Startseite

Mit oder ohne Alkohol: Migros lanciert Abstimmungsbier

Kategorie: ProdukteTag: Moderatorbeitrag

Philipp_Migros
moderator
Philipp_Migrosvor 6 Monaten


Die Migros wird ein Abstimmungsbier lancieren. Ob mit oder ohne Alkohol, werden die Genossenschafterinnen und Genossenschafter Anfang Juni 2022 entscheiden können. Mit diesem Beitrag möchte ich die Migros-Community auf die
Website mit allen aktuellen Infos zu dieser Abstimmung hinweisen. Zudem möchte ich mit diesem Beitrag einen Ort schaffen, wo gemeinsam über einen möglichen zukünftigen Verkauf von alkoholischen Getränken in Migros-Filialen diskutiert werden kann.

«Oui» oder «Non»?
Die Migros begleitet die demokratische Entscheidfindung zu einem möglichen zukünftigen Verkauf von alkoholischen Getränken mit einer Kampagne. Das Ziel der Kampagne: Zur Teilnahme an der Abstimmung motivieren und zur Diskussion anregen. Als Symbol der Kampagne dient das Migros-Bier. Je nach Abstimmungsresultat werden die Supermärkte der regionalen Genossenschaften das Migros-Bier «Oui» mit Alkohol oder das alkoholfreie «Non» ins Angebot aufnehmen.
Um abstimmen zu können, muss man
Genossenschafterin oder Genossenschafter einer der 10 Migros-Genossenschaften und mindestens 18 Jahre alt sein. Anmelden kann man sich auf Migros.ch. Die Genossenschafterinnen und Genossenschafter werden bis zum 4. Juni 2022 darüber abstimmen können, ob die Migros das seit dem Jahr 1928 geltende Verkaufsverbot für Alkohol in den Migros-Filialen, den Migros-Restaurants und den Migros-Take-Aways aufheben soll.

Die Begleitkampagne wird in der ganzen Schweiz zu sehen sein. Dabei dient das Bier als Symbol für die Migros-Demokratie und soll zu einer engagierten Debatte anregen, ob in Zukunft in den über 600 Migros-Filialen ein Angebot von alkoholischen Getränken verkauft werden soll. Hiermit ist die Diskussion in der Migros-Community lanciert. Ich bin auf eure Wortmeldungen gespannt.

Liebe Grüsse
Philipp
Melden
5 Likes
Antworten

152 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Monaten
daniela_Schweizer
daniela_Schweizervor 6 Monaten
Non
Melden
19 Likes
Antworten
rollimaus
rollimausvor 6 Monaten
Definitiv und zu 100000000000000% sage auch ich Nein, No, Non, Nei, Nee, Nej, oder wie es in noch vielen andern Sprachen noch bedeutet.
Melden
21 Likes
Antworten
Magnoliapower
Magnoliapowervor 6 Monaten
Auch wenn die Antwort ein Nein sein wird, die Migros bestimmt ja schlussendlich selbst und wird Alkohol ins Sortiment aufnehmen. Diese Abstimmung ist Augenwischerei.
Melden
12 Likes
Antworten
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor 6 Monaten
Es wird das Oui gewinnen, weil wozu sollte man ein Alkoholfreies kaufen? Also, verglichen zum Absatz ist alkoholfrei so minim, und wenn ich eh gern mit alkohol trink (aber keinen in der Migros will) da kauf ich sicher keines ohne, nur um eine Stimme abzugeben. Sondern kauf garnichts. Eh. Und die die Oui abstimmen würden greifen ja eher zu, worum nöd mol da probiere. Irgendwie ist eure Idee nicht zu ende gedacht oder?

Denke das wird gemacht um die Ergebnisse dann zu zeigen "Schaut, viel mehr Oui sind gekauft worden" guter Marketing Coup da zieh ich den Hut😉
Melden
3 Likes
Antworten
hogue79
hogue79vor 6 Monaten
Es geht doch den Migros Bossen nur darum Alkohol verkaufen zu können, damit endlich Denner eingestampft und die Ladenflächen vermietet werden können. Das gibt dann grosse, fette Boni in der Teppichetage.
Die geldgierigen Bosse sollten sich alle schämen Dutti's Vermächtnis mit Füssen zu treten.
Melden
13 Likes
Antworten
Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosbearbeitet vor 6 Monaten
Hallo Magnoliapower
Diesen Vorwurf muss ich entschieden zurückweisen. Selbstverständlich wird die Migros den demokratischen Entscheid der Genossenschafter*innen respektieren und entsprechend umsetzen.
Liebe Grüsse, Marc

Antwort auf

Magnoliapower
Magnoliapowervor 6 Monaten
Auch wenn die Antwort ein Nein sein wird, die Migros bestimmt ja schlussendlich selbst und wird Alkohol ins Sortiment aufnehmen. Diese Abstimmung ist Augenwischerei.
Zum Beitrag springen
Melden
2 Likes
Antworten
Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 6 Monaten
Hallo Bodenseeknusperli
Gerne hole ich ein wenig aus. Die Abstimmung wird nicht danach entschieden, wie viele Biere "Oui" oder "Non" verkauft werden. Vielmehr bestimmt das Abstimmungsresultat in jeder Genossenschaft, welches Bier - voraussichtlich im Jahr 2023 - in die Regale kommen wird. Für eine Aufhebung des Alkoholverbots in einer Genossenschaft braucht es jeweils eine Zweidrittelmehrheit. Alle Infos im Detail findest du nochmals hier: https://www.migros.ch/de/unternehmen/das-migros-bier-kommt.html
Übrigens: Unser alkoholfreies Sortiment haben wir in den letzten Jahren grosszügig ausgebaut. Es erfreut sich grosser Beliebtheit.
Liebe Grüsse, Marc

Antwort auf

Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor 6 Monaten
Es wird das Oui gewinnen, weil wozu sollte man ein Alkoholfreies kaufen? Also, verglichen zum Absatz ist alkoholfrei so minim, und wenn ich eh gern mit alkohol trink (aber keinen in der Migros will) da kauf ich sicher keines ohne, nur um eine Stimme abzugeben. Sondern kauf garnichts. Eh. Und die die Oui abstimmen würden greifen ja eher zu, worum nöd mol da probiere. Irgendwie ist eure Idee nicht zu ende gedacht oder?

Denke das wird gemacht um die Ergebnisse dann zu zeigen "Schaut, viel mehr Oui sind gekauft worden" guter Marketing Coup da zieh ich den Hut😉
Mehr anzeigen
Melden
3 Likes
Antworten
Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 6 Monaten
Hallo hogue 79
Gottlieb Duttweiler starb vor 60 Jahren, was er von dieser Abstimmung halten würde, darüber können wir nur spekulieren. Dass die Frage innerhalb der von ihm selbst geschaffenen genossenschaftlichen Strukturen geklärt wird, darüber wäre er wohl zufrieden. Bezüglich des Alkohol-Themas hatte er sich einmal in einem Interview geäussert, dass irgendwann vielleicht auch Wein in der Migros verkauft würde. Daraus könnte man schliessen, dass er das Verkaufsverbot nicht als für ewige Zeiten in Stein gemeisselt betrachtete. So oder so, jetzt entscheiden die Genossenschafter*innen. Und diese Tatsache beruht auf dem Willen von Gottlieb Duttweiler, welcher der Migros als Genossenschaft die demokratischen Werte mit auf den Weg gegeben hat.
Zudem wurde das Thema nicht durch das Management der Migros, sondern durch Delegierte ins Rollen gebracht.
Liebe Grüsse, Marc

Antwort auf

hogue79
hogue79vor 6 Monaten
Es geht doch den Migros Bossen nur darum Alkohol verkaufen zu können, damit endlich Denner eingestampft und die Ladenflächen vermietet werden können. Das gibt dann grosse, fette Boni in der Teppichetage.
Die geldgierigen Bosse sollten sich alle schämen Dutti's Vermächtnis mit Füssen zu treten.
Zum Beitrag springen
Melden
3 Likes
Antworten
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor 6 Monaten
Sehr gute punkte und die versteh ich und kann soweit zustimmen.

Trotzdem bleib ich dabei, es geht nicht auf eben wegen dem Punkt den ich aufgeführt habe. Ob jetzt alkohol generell, oder nur über das bier, ist egal.

Antwort auf

Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 6 Monaten
Hallo Bodenseeknusperli
Gerne hole ich ein wenig aus. Die Abstimmung wird nicht danach entschieden, wie viele Biere "Oui" oder "Non" verkauft werden. Vielmehr bestimmt das Abstimmungsresultat in jeder Genossenschaft, welches Bier - voraussichtlich im Jahr 2023 - in die Regale kommen wird. Für eine Aufhebung des Alkoholverbots in einer Genossenschaft braucht es jeweils eine Zweidrittelmehrheit. Alle Infos im Detail findest du nochmals hier: https://www.migros.ch/de/unternehmen/das-migros-bier-kommt.html
Übrigens: Unser alkoholfreies Sortiment haben wir in den letzten Jahren grosszügig ausgebaut. Es erfreut sich grosser Beliebtheit.
Liebe Grüsse, Marc
Mehr anzeigen
Melden
1 Like
Antworten
rollimaus
rollimausvor 6 Monaten
Leider

Antwort auf

Magnoliapower
Magnoliapowervor 6 Monaten
Auch wenn die Antwort ein Nein sein wird, die Migros bestimmt ja schlussendlich selbst und wird Alkohol ins Sortiment aufnehmen. Diese Abstimmung ist Augenwischerei.
Zum Beitrag springen
Melden
1 Like
Antworten