Animanca | Migros Migipedia
Startseite

Animanca

Animanca

enjel
enjelvor 10 Jahren
Nicht schon wieder!! Langsam, aber sicher, gehen mir diese Sammel-Aktionen dermassen auf den Keks, dass es ein Grund wäre, die Migros zu meiden.
Bei mir haben sie also gar nicht den Effekt, welcher die Migros sich damit wohl erwünscht!

34 Antworten

Letzte Aktivität vor 10 Jahren
  • Gast
    Gastvor 10 Jahren
    Je mehr Sammelaktionen - desto weniger fahren die Kinder darauf ab... Das Problem ist halt, dass bei manchen Erwachsenen das Sammelfieber ausbricht und mehr als unbedingt notwendig gekauft wird, allerdings mit dem positiven Effekt, dass Kopfrechnen angesagt ist und jedes Mal versucht wird, die 20Fr.-Grenze knapp zu überwinden... ein Beitrag für das Preisbewusstsein !? ..und für manche bei nicht angeschriebenen Preisen auf dem Artikel ein schwieriges Unterfangen. ;-)
  • Rebecca07
    Rebecca07vor 10 Jahren
    Hallo zusammen,

    @wef17 *lol* Deine Überlegung finde ich klasse. Sehr enttäuschend wird es sein, wenn man für genau 20 Franken Produkte im Wagen hat, ebenfalls nur 20.- bei sich trägt, und sich dann eine Preisaktion eingeschlichen hat :P ... Sehr schwer im Kassenbereich ein Produkt zu finden, mit dem man dann notfalls noch genau auf 20.- aufrunden könnte ;)

    Als ich die Aktion im Internet entdeckte, dachte ich nur: "Nicht schon wieder". Wieder unendlich langes Warten an der Kasse, wieder laut schreiende Kinder die es kaum erwarten können ein Päcklein zu bekommen, und wieder die Frage ob man sammelt :(

    Habe heute ausnahmsweise der Frage zugestimmt, und finde den Anhänger eigentlich noch recht "cool". Aber wirklich notwenig müsste das ganze (jedenfalls für mich) nicht sein.

    Vielleicht werden durch diese Sammelaktionen auch die Preissenkungen "ausgeglichten" da dadurch einfach mehr eingekauft wird?!

    Das lustige ist auch, dass ältere Menschen total darauf "abfahren", und gleich für ihre Enkelkinder anfangen zu sammeln :)

    Etwas positives hat das ganze eigentlich schon. -Es macht unheimlich viel Spass, den Leuten bei der Sammelwut zu zu gucken :P
  • chburri
    chburrivor 10 Jahren
    Ich habe drei Kinder und finde vorallem die Sammelbände mit den Selbstklebebilder schön. Die Nanomania war kurz lustig. Jetzt liegen diese Dinger in einer Ecke und werden nicht mehr angeschaut, etwas für die Altmetallsammlung!
    An der neuen Sammelaktion machen wir nicht mit. die Steine können als Amulet getragen werden. Da mache ich als Christ entschieden nicht mit!

    Wie wäre es mit Pflanzen der Schweiz? Wäre doch auch etwas Wissenswertes für Kinder und die Auswahl ist gross! Schon nur die Pflanzen der Bergwelt alleine.
    Wenn schon gesammelt werden soll, dann etwas neutrales.
  • Gast
    Gastvor 10 Jahren
    @chburri
    Aus meiner Sicht eignen sich diese Steine nicht als Amulett ! Diese Masse von fast 50 verschiedenen Formen und Abbildungen lassen sich viel besser als *Flohspiel* einsetzen und dieses alte Kinderspiel hat mit Esoterik überhaupt nichts zu tun - es ist ein reines Geschicklichkeitsspiel.
  • trixvi
    trixvivor 10 Jahren
    NICHT SCHON WIEDER SO EINE DUMME MANIA! Es reicht mir. Das Limit ist erreicht. Nein, ich sammle nicht. Und auch nicht für meine Kinder und auch nicht für die Kinder meiner Freunde und Nachbarn. Dort heisst's nämlich auch: Fertiger Quatsch. Liegt nachher nur herum und wird letztendlich weggeworfen, ohne dass jemals wieder damit gespielt worden wäre.
  • poiuztrewq
    poiuztrewqvor 10 Jahren
    Von allen Sammelaktionen gefällt mir diese noch am besten, da diese Steine als Accessoire getragen werden können.

    "Da mache ich als Christ entschieden nicht mit!"

    Als Agnostiker bin ich froh, dass ich nicht durch einen faschistischen Glauben im Alltag beschränkt werde.
  • enjel
    enjelvor 10 Jahren
    Mir wäre einfach lieber, wenn die Migros ihre für diese Kampagne aufgewendeten Kosten in eine Preis-Reduktion ihrer Produkte investieren würde, oder im Sinne einer guten Tat für jeden Einkauf von Fr. 20.- einen Franken an Helvetas oder Pro Natura oder eine andere ZEWO-Organisation spenden würde.
    Da sähe ich mehr Potential sich zu profilieren (letzteres) oder Kundschaft zu gewinnen (ersteres), als die Kosten für die Herstellung (wahrscheinlich gering, weil irgendwo im Ausland mit schlecht bezahlten Arbeiter/innen produziert) oder fürs Marketing "aus dem Fenster" zu werfen, und dazu den Abfall-Berg noch zu vergrössern. Denn da landen diese Plastikteilchen früher oder später ..... ausserdem werden die Nerven der Mütter auch weniger strapaziert :-)

    Was jedoch bei Christen/-innen gegen das Sammeln dieser Teilchen sprechen sollte, das dünkt mich grad schleierhaft. Da muss dann doch eine eher "fanatische" Auslegung der Bibel dahinter stehen ....
  • Gast
    Gastvor 10 Jahren
    @Aldi : Ich frage mich, was sie unter einem faschistischen Glauben verstehen ..?.! -sicher nicht den Agnostizismus und auch ich würde Ihnen dies nie unterstellen, aber ich würde diesen wirklich schweren Vorwurf (meinten Sie wirklich "faschistisch" ? und nicht wie Ihr Nachforist *fanatisch* ?) auf KEINEN FALL dem bekennenden Christen Orchidee unterstellen, denn dieser wird sich im Gegensatz zu Ihnen auf die Schöpfungsgeschichte berufen und diese ist in keinster Weise faschistisch und rassistisch. Zugegeben es ist eine Geschichte und man glaubt sie oder man glaubt sie nicht, was zu respektieren ist.
    Viele Agnostiker und so auch ihr Begründer Huxley waren Darwinisten, also Anhänger der Evolutionstheorie. Wenn wir jetzt bei dieser Theorie mit der Evolutionstheorie des Menschen weiterfahren, kann es brandgefährlich werden, wenn die "Giftmischer" am Werk sind, denn aus natürlicher Selektion (Darwin) wird schnell eine gesteuerte Selektion und landen so unweigerlich beim Rassismus.
    So berief sich auch Hitlers Chefideologe und Reichsminister für die besetzten Ostgebiete, Alfred Rosenberg, auf Darwins Evolutionstheorie.

    Zum Schluss ein Satz, der dies bestätigt (Quelle uni-protokolle.de): Diese Lehren (Rosenberg, Rassentheorie) wurden durch Darwins Evolutionstheorie inspiriert obgleich es laut dieser ganz eindeutig für die Natur keine "höherwertigen" und "minderwertigen" Lebensformen gibt.

    Die Konsequenz : Begriffe wie "einen faschistischen Glauben" würde ich nie verwenden.
  • enjel
    enjelvor 10 Jahren
    wef17: Ups, ich habe nicht einmal gemerkt, dass bei aldi das Wort "faschistisch" drin ist .... beim "Überfliegen" habe ich das wohl als fanatisch gelesen.
    Ich bin da völlig mit dir einig, damit hat ein strenge Auslegung einer Bibel in meinen Augen wirklich nichts zu tun - und ist eh ein Wort, das zu verwenden, entweder gelassen oder nur wohl überlegt sein muss.
  • Hutschy
    Hutschyvor 10 Jahren
    Wieso immer Aktionen, wie diese Steine, für Kinder? Es kaufen doch nicht nur Eltern mit Kindern in der Migros ein. Was haben alle anderen davon?
    Mir ist schon klar, das es darum geht, das die Kinder quasi die Eltern zwingen noch mehr in der Migros einzukaufen, damit sie ihre Steine haben und Migros noch mehr Geld verdient.