Faule Bioorangen und Biozitronen | Migros Migipedia
Home page

Faule Bioorangen und Biozitronen

Faule Bioorangen und Biozitronen

Lady_S
Lady_S6 anni fa
Mit der Qualität der Bioorangen und Biozitronen bin ich sehr unzufrieden. Meist hat es schon im Laden faule Früchte in den Netzli...
Und zu Hause kann ich meistens die Hälfte wegwerfen, weil bereits am nächsten Tag die ersten Früchte schimmlig sind.
Mir ist durchaus bewusst, dass Zitrusfrüchte, deren Schalen nicht behandelt sind, schneller faulen können. Aber nicht so schnell! Ich bin gerne bereit, für Bioqualität mehr zu bezahlen, definitiv aber nicht für die Mülltonne.

4 risposte

Ultima attività 6 anni fa
  • Loxiran
    Loxiran6 anni fa
    @Familienbande
    Dies habe ich leider auch schon oft beobachtet. Darum kaufe ich Bio Zitronen oder Bioorangen nur noch einzeln und meide die Netzli. Allgemein wird leider, das Faule zu wenig aussortiert.
  • Alteshaus
    Alteshaus6 anni fa
    Ein sehr mühsames Thema. Aber an Bio liegt das nicht. Früher, als ich noch nicht ausschliesslich Bio kaufte, passierte mir das auch mit konventionell angebauten Gemüse und Früchten.
    Aber mit Zitronen und Orangen ist es mir noch nie passiert. Ich erlebe es umgekehrt. Bio Zitronen sind bald noch das einzige, was ich in der Migros an Früchten und Gemüsekaufe. Ich habe schon zu oft faulige und schimmlige Karotten, Fenchel, Sellerie,Pepperoni undKartoffeln erwischt. Sehr gruusig. Und ich denke auch, dass es an der Verpackung liegt. Ich gehe deshalb fast nur noch auf Märkte und Bio Läden, wo man noch alles offen und einzeln erhält.
  • Loxiran
    Loxiran6 anni fa
    @Alteshaus ja das ist mir auch aufgefallen. Ich habe leider schon oft verschimmeltes Gemüse in der Migros angetroffen, egal ob Bio oder Konventionell. Es ist mühsam wenn man Vergammeltes selbst herauslesen muss. Manchmal mache ich das Verkaufspersonal darauf aufmerksam. Es gibt aber auch Verkaufspersonal, dass "ruppig" reagiert. Ich hatte letzthin eine "sabbernde" Pastinake gefunden. Das Verkaufspersonal meinte, dass sie normal sei. Letzten Freitag war ich in einer grösseren und gut frequentierten Migros, dort fand ich einen verschimmelten und ausgelaufenen Rahmbecher. Es war alles sehr lieblos aufgetürmt, viele Schutzdeckel der Rahmbecher fehlten. Der Verkäufer, welcher das Kühlregal auffüllte, ging sehr unsorgsam mit den Artikeln um. Ich mag es nicht wenn man den Kunden vergammeltes Gemüse oder zerdrückte Tetra-Verpackungen anbietet. Bei den Konservendosen ist es auch schlimm, in der betreffenden Migros liegen sie kreuz und quer im Gestell, so dass viele mit Beulen sind.
  • Anonimo
    Anonimo6 anni fa
    Hallo

    Schimmlige Früchte braucht ihr nicht wegzuwerfen, bringt sie einfach in die Migros zurück und lasst euch das Geld zurückgeben. Das ist kein Problem, das machen andere auch und am Kundendienst scheint man es gewöhnt zu sein, dass Kunden mangelhafte Ware zurückgeben.

    Zitronen kann man aber auch zu Hause wachsen lassen, am besten im Wintergarten oder einem Treibhaus. Zitrusfrüchte werden in der Regel im Dezember bis Januar reif. Jedoch kann man sich mit der Ernte Zeit lassen und die Zitronen noch mehrere Monate am Baum hängen lassen. Durch den eigenen Anbau kann man vieles selbst steuern, beispielsweise ob die Früchte Kerne haben oder nicht, ob sie gelb oder grün sind, ob sie säuerlich oder süsslicher sind und ob man Bio haben möchte oder nicht. Jedenfall klebt an den eigenen Früchten aber kaum Treibstoff, wodurch sie schon wesentlich besser sind als alles was es zu kaufen gibt.

    Es grüsst das zitronengelbe Migi-Ferkel