Antwort erstellen

Bitte anmelden
Anmelden
Antwort auf
Frederica
Fredericavor einem Jahr
@Traberli

»Warum?«

Ein wenig Geschichte:

Pietro Sada verkaufte in seinem Mailänder Gastronomiegeschäft seinen Kunden ein gekochtes Rindfleisch, das geschätzt wurde.
In den 1880er Jahren suchte er ein Konservierungsverfahren und legte sein Fleisch in eine Kiste und gründete 1881 eine kleine Fleischkonservenfabrik.
Die Italiener mochten das in Gelee eingelegte Fleisch nicht, jedoch kam der Wendepunkt, als er dem Schweizer Heissluftballon-Flieger Gondrand zur Alpenüberquerung, Fleischkonserven mit dem Label “Firma Pietro Sada“ als Teil seiner Nahrung anbot. Seitdem wollten alle am Symbol des Fortschritts teilnehmen.
Im Jahre 1923 gründete Gino Alfonso Sada, der Sohn von Pietro die Firma Simmenthal und begann mit der Produktion von Geleefleisch in Monza Der Name stammt wahrscheinlich von der Rinderrasse Simmental, deren Marke an die typischen Farben des Fells erinnert. Früher wurde Fleisch aus Asmara (Eritrea) verwertet, heute wird brasilianisches oder argentinisches Fleisch verwendet.
Im Jahre 2012 wurde Simmenthal von der zur Bolton Group gehörenden Bolton Alimentari S.P.A. Milano übernommen. Bis dahin gehörte sie 30 Jahre dem US-Riesen Kraft Foods (früher General Foods). Heute ist Simmenthal Fleisch, Marktführer und in vielen Haushalten nicht nur in Italien präsent.

»…das die italienische Flagge drauf ist und wurde Stutzig..

…und das mit (h) geschriebene Simmenthal nicht❗️❓ ?

Gruss

Frederica