Startseite

Wiesenmilch im Tetrapack

Kategorie: Allgemein

cru009
cru009vor 6 Jahren
Hallo
Weiss jemand, warum die Wiesenmilch wieder im Tetrapack statt im weissen Bidon verkauft wird? Ich fand das "müllmässig" vorher eigentlich besser.
Sonst kaufen wir eigentlich Bio, aber der höhere Fettgehalt der Biomilch macht meiner Partnerin Mühe.
Gruss cru
Melden
0 Likes
Antworten

15 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Jahren
Frederica
Fredericabearbeitet vor 6 Jahren
Melden
0 Likes
Antworten
cru009
cru009vor 6 Jahren
Merci für die Antwort. Eine "Kundenwunsch" der auf nicht trennbaren Müll abzielt? Hört sich eigentlich nicht nach der Migros-Strategie an.
Melden
0 Likes
Antworten
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor 6 Jahren
"... da diese leichter und platzsparender ist"
Musste gerade herzlichst lachen, wusste nicht das 1L Milch im Tetrapack weniger Volumen mit sich bringt, und leichter ists auch, bestimmt ganze 20g das merkt man bestimmt ungemein, oh ich bin amüsiert.

Bringt de guggus bitte nöd id Ostschwiiz, ich trenne gerne meinen Abfall zum recyclen...
Melden
2 Likes
Antworten
Pepe_Roni
Pepe_Ronivor 6 Jahren
Als langjährige Wiesenmilchtrinker hatten wir uns auch sehr über den Verpackungswechsel gewundert. Hier im Forum hatte ich jedenfalls nichts über diesen "Kundenwunsch" lesen können.
Zumindest eine wiesenmilchtrinkende Familie hat die Migros nun verloren, wir trinken wieder die "normale" Past-Milch aus der rezyklierbaren Flasche.
Melden
1 Like
Antworten
stecki
steckivor 6 Jahren
Also mein Kundenwunsch ist es dass ihr diesen Mist NICHT auch in der Migros Aare einführt! Keine Ahnung was das für Kundenwünsche gewesen sein sollen.

Jetzt kann man die Verpackung nicht mehr recyclen und die Milch kommt nicht mehr aus der Region. Ich verstehe nicht wie die "grüne" Migros in Sachen Umweltschutz plötzlich wieder einen Schritt zurück macht, nur weil ein paar Kunden zu blöd sind zum einkaufen. Ich wüsste nicht wie man sonst 2 verschiedenen Sorten Milch verwechseln kann. Man sollte halt anschauen was man kauft.
Melden
1 Like
Antworten
Frenchman
Frenchmanvor 6 Jahren
@stecki: Kommst du mit deinen Beleidigungen eigentlich weit im Leben?

Nur weil du anscheinend in deinem Umfeld niemand kennst, der diesen Kundenwunsch äussert, stehlst du automatisch in Frage, was das für Kundenwünsche sein sollen? Interessante Ich-Sichtweise die du hast.
Melden
1 Like
Antworten
stecki
steckivor 6 Jahren
Danke der Nachfrage, soweit bin ich eigentlich zufrieden mit meinem Leben. Dies könnte daran liegen dass ich eben nicht immer zu allem ja und amen sage und gewisse Dinge hinterfrage. Besonders wenn man zum xten Mal von der Migros hört es sei ein Kundenwunsch gewesen, man aber auf Kundenwünsche hierdrin eher selten eingeht.

Und wieso es eine "Ich-Sichtweise" sein soll wenn man sich etwas wünscht dass zum Umweltschutz beiträgt verstehe ich beim besten Willen nicht.

So, Diskussion von meiner Seite beendet. Mein Standpunkt steht oben.
Melden
0 Likes
Antworten
sirio60
sirio60bearbeitet vor 6 Jahren
Technisch ist das Recycling von Getränkekartons realisiert, und es ist zu hoffen, dass es möglichst rasch flächendeckend umgesetzt wird. Möglichkeiten dafür gibt es bereits, man muss aber danach suchen und die kostenpflichtigenSäckezu den Sammelstellen bringen.
http://www.getraenkekarton.ch/

P.S. Ich habe den interessanten Film geschaut und festgestellt, dass es durchaus auch Gratis-Sammelstellen gibt. Ich selbst muss die Säcke vorläufig noch kaufen.
Melden
0 Likes
Antworten
cru009
cru009vor 6 Jahren
@sirio60: ist alles, was technisch möglich ist, wirklich auch sinnvoll? Weshalb auf dieser Verpackungsvariante in jedem Fall herumreiten, wenn es einfacher Lösungen gibt? Ausserdem ist eine weitere Gebindeart ja auch nicht unbedingt kundenfreundlich.
Aber das ist halt auch ein Wirtschaftszweig, der vermutilch um seine Existenz bangt.
Melden
0 Likes
Antworten
sirio60
sirio60bearbeitet vor 6 Jahren
Angesichts der gigantischen produzierten und verbrauchten Mengen, werden dieHersteller von Getränkekartons - soweit sie nicht auch Plastikflaschen herstellen -wahrscheinlich nicht gerade um die Existenz bangen müssen. Darüber zu urteilen, ob und inwiefernPlastikflaschen einfacher bzw.sinnvoller als Getränkekartonssein sollen oderumgekehrt, kannich mir als Laie gar nicht anmassen. Entsprechend möchte ich auch nicht für die einen oder die andere Art der VerpackungWerbungmachen. Ichwollte einfach darauf hinweisen, dass auch Getränkekartons sehr wohlreziklierbar sind. Nicht zu 100% allerdings: Nur die Papierfasern werden wiederverwertet, während Kunststoffund Alu verbrannt werden. Verbrannt weil nicht reziklierbar wird aber auchder Verschluss jeder Plastikflaschesowie derjenige der wiederverschliessbaren Getränkekartons.
Melden
0 Likes
Antworten