Startseite

Vegan im Restaurant

Kategorie: Allgemein

Sheerxnee
Sheerxneevor einem Jahr
Ich finde es sehr schade das es im Migros Restaurant keinerlei pflanzliche Milch oder auch naschereien gibt die vegan sind.. gerade weil die Migros ansonsten immer mehr vegane Produkte ins Sortiment aufnimmt. Wäre wirklich toll könnte man auch einen veganen Kaffee geniessen
Melden
3 Likes
Antworten

8 Antworten

Letzte Aktivität vor einem Jahr
Rhyfalllforelle
Rhyfalllforellevor einem Jahr
Ja, bin dafür, am besten auch noch ein veganes Mineralwasser ins Sortiment aufnehmen.
Melden
5 Likes
Antworten
Polarstern90
Polarstern90bearbeitet vor einem Jahr
An sich wäre dieses vegane Mineralwasser vorhanden, hat aber eine sehr bedenkliche Umweltbilanz : Fiji-Water stammt nämlich aus dem pazifischen Ozean und muss um den halben Globus transportiert werden.
https://chompthis.com/product/?id=536969
https://www.facebook.com/veganfiji/posts/vegan-fiji-s-alkaline-distilled-water-is-proudly-distilled-in-fiji-available-tom/3113190382085690/

Antwort auf

Rhyfalllforelle
Rhyfalllforellevor einem Jahr
Ja, bin dafür, am besten auch noch ein veganes Mineralwasser ins Sortiment aufnehmen.
Zum Beitrag springen
Melden
2 Likes
Antworten
smartcoyote
smartcoyotevor einem Jahr
Also die Möglichkeit mit dem pflanzlichen Drink im Restaurant oder Take Away wäre schon schön, wenn man das einführen könnte. So weit ich gesehen habe, haben die meisten Take Aways nicht einmal laktosefreie Milch im Angebot, von dem her gibt's dort einen grossen Nachholbedarf...
Melden
2 Likes
Antworten
Yoliboli
Yolibolivor einem Jahr
Veganes Mineralwasser?

Antwort auf

Rhyfalllforelle
Rhyfalllforellevor einem Jahr
Ja, bin dafür, am besten auch noch ein veganes Mineralwasser ins Sortiment aufnehmen.
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
rollimaus
rollimausbearbeitet vor einem Jahr
Das dürfte dann "bschiss" sein. https://smilies.4-user.de/include/Schilder/mitlach.gif

Zwar ist Wasser ein reines Naturprodukt, das in der Natur vorkommt, aber unser Leitungswasser wird aufbereitet, damit es sauber über die Leitungen der Wasserwerke in die Haushalte eingespeist werden kann. Das Wasser an sich sollte zwar ohne tierisches Begleitstoffe bis zum Hausanschluss ankommen, aber während der Aufbereitung sind in den Wasserwerken Mikroorganismen im Einsatz. Mikroorganismen sind zwar Kleinstlebewesen, besitzen aber kein zentrales Nervensystem und gehören somit nicht zum Tierreich. Es verhält sich bei ihnen ähnlich, wie bei Hefekulturen, die Veganer ebenfalls mit gutem Gewissen in Gebäck verzehren können. Im Rahmen der Trinkwasserqualitätsüberwachung werden allerdings teilweise auch Fische als eine Art von Frühwarnsystem eingesetzt. Die Stadtwerke München haben beispielsweise Bachforellen und Saiblinge in ihren Testbecken. Diese gewähren zwar für die Verbraucher an sich eine bestmögliche Sicherheit, aber könnten einen strengen Veganer zum Nachdenken bringen.

Antwort auf

Yoliboli
Yolibolivor einem Jahr
Veganes Mineralwasser?
Zum Beitrag springen
Melden
1 Like
Antworten
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor einem Jahr
Es war ein Witz.

Antwort auf

rollimaus
rollimausbearbeitet vor einem Jahr
Das dürfte dann "bschiss" sein. https://smilies.4-user.de/include/Schilder/mitlach.gif

Zwar ist Wasser ein reines Naturprodukt, das in der Natur vorkommt, aber unser Leitungswasser wird aufbereitet, damit es sauber über die Leitungen der Wasserwerke in die Haushalte eingespeist werden kann. Das Wasser an sich sollte zwar ohne tierisches Begleitstoffe bis zum Hausanschluss ankommen, aber während der Aufbereitung sind in den Wasserwerken Mikroorganismen im Einsatz. Mikroorganismen sind zwar Kleinstlebewesen, besitzen aber kein zentrales Nervensystem und gehören somit nicht zum Tierreich. Es verhält sich bei ihnen ähnlich, wie bei Hefekulturen, die Veganer ebenfalls mit gutem Gewissen in Gebäck verzehren können. Im Rahmen der Trinkwasserqualitätsüberwachung werden allerdings teilweise auch Fische als eine Art von Frühwarnsystem eingesetzt. Die Stadtwerke München haben beispielsweise Bachforellen und Saiblinge in ihren Testbecken. Diese gewähren zwar für die Verbraucher an sich eine bestmögliche Sicherheit, aber könnten einen strengen Veganer zum Nachdenken bringen.
Mehr anzeigen
Melden
3 Likes
Antworten
Yoliboli
Yolibolivor einem Jahr
Ah ok. Da bin ich aber erleichtert😆

Antwort auf

Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor einem Jahr
Es war ein Witz.
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Guten Tag Sheerxnee, vielen Dank für deine Anregung. Die Genossenschaften überprüfen aktuell das Sortiment der Restaurants, um allfällige Änderungen vorzunehmen. Dieser Prozess benötigt allerdings eine gewisse Zeit. Wir bitten dich um Geduld. Selbstverständlich haben wir deine Wünsche entsprechend weitergegeben. Liebe Grüsse, Richi
Melden
2 Likes
Antworten