Startseite

Trauben aus Südafrika in AKTION!

Kategorie: Allgemein

wilmarmc
wilmarmcvor 7 Monaten
Geht's eigentlich noch? Diese Trauben sollten auf keinen Fall in einer Aktion verkauft werden! Im Gegenteil: für jede Traubenbeere 5 Franken verlangen und einen grossen Teil des Ertrages an Naturschutzprojekte spenden. Fairtrade hin oder her.
Melden
0 Likes
Antworten

11 Antworten

Letzte Aktivität vor 7 Monaten
smartcoyote
smartcoyotevor 7 Monaten
Wieso soll es davon keine Aktion geben? Es gibt etliche Leute, die sich die horrenden Preise in der Migros (im Coop, Spar, Volg etc.) nicht leisten können und froh sind um solche Aktionen, weil sie solche Produkte auch gerne konsumieren möchten, Herkunft der Ware hin oder her... Es sind nicht alle so reich in der schönen reichen Schweiz, dass sie sich jeden Tag frische Früchte/Gemüse leisten könnten, sondern auf solche Aktionen angewiesen sind, weil sie aufs Budget und den Geldbeutel schauen müssen...
Wer nur auf Regionales und Saisonales setzen will, der kann das machen, der braucht solche Produkte ja nicht zu kaufen, ist niemand dazu gezwungen, jeder darf selbst und frei entscheiden, was er kaufen/konsumieren will.
Dann solltest du dich auch darüber aufregen, dass es Spargeln aus Peru in der Migros im Regal hat...

Das mit dem "grossen Teil des Ertrages an Naturschutzprojekte spenden" ist eine schöne Idee, ist aber in der Realität eine Utopie (gibt vielleicht ein par Ausnahmen). Egal, welche Spenden und Projekte es gibt, die Mehrheit des Geldes landet nie bei den betreffenden Bauern, Farmern usw., die dieses Geld nötig hätten. Gibt etliche Beiträge dazu im Internet, auch der Kassensturz hat glaube ich mal darüber berichtet...
Melden
2 Likes
Antworten
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlibearbeitet vor 7 Monaten
Geht darum dass es schlichtweg nicht Saison ist und man Kunden verführt, so einzukaufen. Wer JETZT Trauben möchte solle den ganzen Preis zahlen punkt.

"DaNN KaUf eS dOcH NiCHT"
Angebot kreiert Nachfrage, weiss jeder, jetzt so günstig Trauben kaufen erdchafft künstliche sehnsucht nach Trauben.

Und nicht immer die "was ist mit den armen Leuten" Keule schwingen bitte, auch unterm Existenzminimum kann man sich etwas für die Umwelt intetrssieren😉
Ps: kann mir keine Trauben leisten und wär tolles Abgebot aber NEIN.

Antwort auf

smartcoyote
smartcoyotevor 7 Monaten
Wieso soll es davon keine Aktion geben? Es gibt etliche Leute, die sich die horrenden Preise in der Migros (im Coop, Spar, Volg etc.) nicht leisten können und froh sind um solche Aktionen, weil sie solche Produkte auch gerne konsumieren möchten, Herkunft der Ware hin oder her... Es sind nicht alle so reich in der schönen reichen Schweiz, dass sie sich jeden Tag frische Früchte/Gemüse leisten könnten, sondern auf solche Aktionen angewiesen sind, weil sie aufs Budget und den Geldbeutel schauen müssen...
Wer nur auf Regionales und Saisonales setzen will, der kann das machen, der braucht solche Produkte ja nicht zu kaufen, ist niemand dazu gezwungen, jeder darf selbst und frei entscheiden, was er kaufen/konsumieren will.
Dann solltest du dich auch darüber aufregen, dass es Spargeln aus Peru in der Migros im Regal hat...

Das mit dem "grossen Teil des Ertrages an Naturschutzprojekte spenden" ist eine schöne Idee, ist aber in der Realität eine Utopie (gibt vielleicht ein par Ausnahmen). Egal, welche Spenden und Projekte es gibt, die Mehrheit des Geldes landet nie bei den betreffenden Bauern, Farmern usw., die dieses Geld nötig hätten. Gibt etliche Beiträge dazu im Internet, auch der Kassensturz hat glaube ich mal darüber berichtet...
Mehr anzeigen
Melden
2 Likes
Antworten
smartcoyote
smartcoyotevor 7 Monaten
Migros wird ganz bestimmt nicht alle Produkte nicht mehr anbieten, die nicht Saison haben. Migros hat glaube ich mal hier im Forum irgendwo gesagt, dass sie den Kundinnen/Kunden ein vielfältiges Sortiment anbieten möchten und es dann halt Früchte/Gemüse dabei hat, die nicht saisonal sind; Migros schaut dann halt bei diesen Produkten darauf, wie sie in die Schweiz transportiert werden, um dem Umweltschutz etwas gerecht zu werden... Ich bezweifle, dass so dermassen viele Kundinnen/Kunden nur durch diese Aktion dazu verführt werden, diese Trauben zu kaufen, wirklich günstig sind sie auch mit der Aktion nicht (Konkurrenz ist mit ihrem Normalpreis zum Teil um einiges günstiger als die Migros Aktion).
Welche Produkte Migros in Aktion gibt und nach welchen Kriterien usw., entscheidet Migros selbst, da kann man als Kundin/Kunde keinen Einfluss darauf nehmen.
Klar kann man sich auch etwas für die Umwelt interessieren, wenn man am Existenzminimum lebt. Solche Leute werden diese Trauben dann nicht kaufen. Aber es gibt etliche Leute, denen die Umwelt egal ist und die solche Trauben kaufen wollen (egal, ob Existenzminimum oder nicht)... Ist besser, Migros macht eine Aktion (weil sie z.B. zu viel Ware eingekauft haben oder dergl.) als dass nachher alles weggeworfen wird...
Wie gesagt, jeder soll selbst entscheiden. Wenn die Mehrheit der Kundinnen/Kunden diese Trauben in der Aktion nicht kauft, wird Migros sie auch irgendwann mal nicht mehr in Aktion anbieten. Aber solange die Mehrheit das kauft und es sich für Migros rentiert (weil damit der Umsatz ein wenig angekurbelt wird), dann wird es solche Produkte auch weiterhin geben...

Antwort auf

Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlibearbeitet vor 7 Monaten
Geht darum dass es schlichtweg nicht Saison ist und man Kunden verführt, so einzukaufen. Wer JETZT Trauben möchte solle den ganzen Preis zahlen punkt.

"DaNN KaUf eS dOcH NiCHT"
Angebot kreiert Nachfrage, weiss jeder, jetzt so günstig Trauben kaufen erdchafft künstliche sehnsucht nach Trauben.

Und nicht immer die "was ist mit den armen Leuten" Keule schwingen bitte, auch unterm Existenzminimum kann man sich etwas für die Umwelt intetrssieren😉
Ps: kann mir keine Trauben leisten und wär tolles Abgebot aber NEIN.
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor 7 Monaten
Ich glaub wir reden total aneinander vorbei😅

Antwort auf

smartcoyote
smartcoyotevor 7 Monaten
Migros wird ganz bestimmt nicht alle Produkte nicht mehr anbieten, die nicht Saison haben. Migros hat glaube ich mal hier im Forum irgendwo gesagt, dass sie den Kundinnen/Kunden ein vielfältiges Sortiment anbieten möchten und es dann halt Früchte/Gemüse dabei hat, die nicht saisonal sind; Migros schaut dann halt bei diesen Produkten darauf, wie sie in die Schweiz transportiert werden, um dem Umweltschutz etwas gerecht zu werden... Ich bezweifle, dass so dermassen viele Kundinnen/Kunden nur durch diese Aktion dazu verführt werden, diese Trauben zu kaufen, wirklich günstig sind sie auch mit der Aktion nicht (Konkurrenz ist mit ihrem Normalpreis zum Teil um einiges günstiger als die Migros Aktion).
Welche Produkte Migros in Aktion gibt und nach welchen Kriterien usw., entscheidet Migros selbst, da kann man als Kundin/Kunde keinen Einfluss darauf nehmen.
Klar kann man sich auch etwas für die Umwelt interessieren, wenn man am Existenzminimum lebt. Solche Leute werden diese Trauben dann nicht kaufen. Aber es gibt etliche Leute, denen die Umwelt egal ist und die solche Trauben kaufen wollen (egal, ob Existenzminimum oder nicht)... Ist besser, Migros macht eine Aktion (weil sie z.B. zu viel Ware eingekauft haben oder dergl.) als dass nachher alles weggeworfen wird...
Wie gesagt, jeder soll selbst entscheiden. Wenn die Mehrheit der Kundinnen/Kunden diese Trauben in der Aktion nicht kauft, wird Migros sie auch irgendwann mal nicht mehr in Aktion anbieten. Aber solange die Mehrheit das kauft und es sich für Migros rentiert (weil damit der Umsatz ein wenig angekurbelt wird), dann wird es solche Produkte auch weiterhin geben...
Mehr anzeigen
Melden
2 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 7 Monaten
Hallo wilmarmc, schade, dass du das so siehst. Schweizer Gemüse hat immer Priorität für uns, jedoch gibt es nicht immer genügend Ware. Deinen Unmut können wir schon verstehen, allerdings sind wir für die Bedürfnisse eines breiten Kundenreises in der Migros da.

Für viele sind importierte Früchte und Gemüse wichtig. Wie smartcoyote richtig schreibt, sollen unsere Kundinnen und Kunden selbst entscheiden, welche Artikel sie kaufen wollen und welche nicht. Für diesen Entscheid stellen wir die nötigen Informationen zur Verfügung. So ist auf den Produkten oder an den Regalen die Herkunft jedes einzelnen aufgeführt. Zudem deklarieren wir Flugware konsequent.

Liebe Grüsse, Sina
Melden
1 Like
Antworten
1-andrea-1
1-andrea-1vor 7 Monaten
Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen. Das von dir aufgezeigte Beispiel zeigt, dass die Migros lieber auf Profit setzt, als auf Nachhaltigkeit und die Verantwortung sehr gerne auf die Konsument*innen abschiebt. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass es zu solchen Aktionen kommt. Zudem finde ich nicht das Nachhaltiger Konsum eine Budgetfrage sein sollte, denn gerade saisonale + regionale Früchte wie z.B. Äpfel sind günstig zu haben.
Melden
0 Likes
Antworten
1-andrea-1
1-andrea-1vor 7 Monaten
Mich würde interessieren wie sich aus Ihrer Sicht die Priorisierung von Schweizer Gemüse zeigt?

Antwort auf

M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 7 Monaten
Hallo wilmarmc, schade, dass du das so siehst. Schweizer Gemüse hat immer Priorität für uns, jedoch gibt es nicht immer genügend Ware. Deinen Unmut können wir schon verstehen, allerdings sind wir für die Bedürfnisse eines breiten Kundenreises in der Migros da.

Für viele sind importierte Früchte und Gemüse wichtig. Wie smartcoyote richtig schreibt, sollen unsere Kundinnen und Kunden selbst entscheiden, welche Artikel sie kaufen wollen und welche nicht. Für diesen Entscheid stellen wir die nötigen Informationen zur Verfügung. So ist auf den Produkten oder an den Regalen die Herkunft jedes einzelnen aufgeführt. Zudem deklarieren wir Flugware konsequent.

Liebe Grüsse, Sina
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 7 Monaten
Hallo 1-andrea-1, wir haben das Prinzip, Produkte immer von der nächstmöglichen geografischen Region zu beziehen. Das bedeutet, wenn ein Produkt aus der Schweiz Saison hat und der einheimische Anbau genügend Ware mit guter Qualität zur Verfügung stellt, dann hat die inländische Ware Vorrang. Die Migros ist ein wichtiger Partner der Schweizer Landwirtschaft. Wir sind bemüht mitzuhelfen, die gesamte Inlandproduktion zu vermarkten. Dennoch tragen wir auch eine internationale Verantwortung und leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklungshilfe von Drittweltländern. Liebe Grüsse, Noemi

Antwort auf

1-andrea-1
1-andrea-1vor 7 Monaten
Mich würde interessieren wie sich aus Ihrer Sicht die Priorisierung von Schweizer Gemüse zeigt?
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
smartcoyote
smartcoyotevor 7 Monaten

Antwort auf

1-andrea-1
1-andrea-1vor 7 Monaten
Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen. Das von dir aufgezeigte Beispiel zeigt, dass die Migros lieber auf Profit setzt, als auf Nachhaltigkeit und die Verantwortung sehr gerne auf die Konsument*innen abschiebt. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass es zu solchen Aktionen kommt. Zudem finde ich nicht das Nachhaltiger Konsum eine Budgetfrage sein sollte, denn gerade saisonale + regionale Früchte wie z.B. Äpfel sind günstig zu haben.
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
smartcoyote
smartcoyotevor 7 Monaten
Coop, Lidl, Aldi handhaben das genau so, soweit ich das weiss...

Antwort auf

M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 7 Monaten
Hallo 1-andrea-1, wir haben das Prinzip, Produkte immer von der nächstmöglichen geografischen Region zu beziehen. Das bedeutet, wenn ein Produkt aus der Schweiz Saison hat und der einheimische Anbau genügend Ware mit guter Qualität zur Verfügung stellt, dann hat die inländische Ware Vorrang. Die Migros ist ein wichtiger Partner der Schweizer Landwirtschaft. Wir sind bemüht mitzuhelfen, die gesamte Inlandproduktion zu vermarkten. Dennoch tragen wir auch eine internationale Verantwortung und leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklungshilfe von Drittweltländern. Liebe Grüsse, Noemi
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten