Startseite

Subito Go: erste Erfahrungen

Kategorie: Allgemein

Charleston
Charlestonvor 8 Monaten
Die Wocheneinkäufe mit dem Wägeli erledige ich mit dem Handscanner, kleinere Einkäufe zwischendurch zahle ich an der Express-Scannerkasse. Klappt alles einwandfrei (gut, wenn ich bei prallvollem Einkaufswagen zur Stichprobe eingeladen werde, komme ich wirklich in einen Freudentaumel und verdanke der Migros den grossen Ausdruck des Misstrauens herzlich! Anderes Thema). Heute hatte ich wieder so einen Kleineinkauf. Da ich alles Neue gerne ausprobiere, war heute Subito Go an der Reihe. Meine Erfahrung:
- ich habe eine einwandfreie 5G-Verbindung, trotzdem komme ich ohne aktiviertes WLAN nicht weiter (WLAN & BT sind bei mir ausser Haus ausgeschaltet)
- da ich meine Geräteeinstellungen nicht immer ändern will, geht das Gerät nach 3 Minuten auf StandBy, d.h. wieder einschalten: FaceID mit Maske: toll.
- für den ersten Artikel brauchte es zwei Anläufe bis der Scan erfolgreich war
- der Rest klappte, auch der Bezahlvorgang, obschon ich dazu den Code eingeben musste (FaceID wurde nicht abgefragt/erkannt, wie sonst bei der Bezahlfunktion der App üblich; "Killer")
- ich kann natürlich die Einkäufe erst am Schluss alle scannen und dann gleich bezahlen (Variante für's nachte Mal?), dann kann ich aber auch gleich wie bisher zur Expresskasse und dort alles scannen und bezahlen; bisher musste ich praktisch nie auf eine freie Station warten. Dieses Kriterium entfällt also auch.

Fazit: im Moment für mich auch etwas aus der Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht"
Melden
3 Likes
Antworten

6 Antworten

Letzte Aktivität vor 8 Monaten
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlibearbeitet vor 8 Monaten
Hmm dachte mir ich mags doch einfach mal ausprobieren, um es ausprobiert zu haben. Bins am einrichten kommt die Meldung:

Migros erlauben Anrufe zu tätigen und zu verwalten.

Ähm nein!?! Wozu muss Migros in meine Anrufe einsicht haben und machen? Auch wenn da steht Migros macht keine Anrufe, wozu die einsicht?

Vorerst abgebrochen, nimmt mich wunder warum die App diese Erlaubnis will?
Melden
1 Like
Antworten
Polarstern90
Polarstern90vor 8 Monaten
Interessante Abhandlung - @Charleston - irgendwie bestätigt es meine Skepsis zu subito go, auch wenn ich gerne Neues ausprobiere... ich sehe Subito go vor allem als Alternative zu SelfScanning.
Ich nutze das Handy während dem Einkauf für die Einkaufsliste (nicht die von Migros) und beim Bezahlvorgang mit SamsungPay - aber ausschliesslich mit dem eigenen Prepaid Datenverkehr. WLAN nutze ich nur zuhause.

Stichproben treten vor allem dann ein, wenn ich einen Scanvorgang rückgängig machen muss - und was ich schon vermutete : bei subito go .... allein schon, um dessen Funktionalität zu überprüfen... toll !

Ich kann mich für die Nutzung des ungesicherten Migros WLAN nun mal nicht begeistern - die Prepaid- Datenpakete kosten nicht alle Welt und belaufen sich bei mir im einstelligen Frankenbetrag pro Monat. Dumm ist dann nur, wenn man dann bei subito go darauf angewiesen ist, um überhaupt einkaufen zu können !

In unserem MMM gab es bis vor kurzem nur SelfScanning - jetzt sind alle Zahlstationen SelfCheckout, eigentlich logisch, nur eine Art Zahlstation zur Verfügung zu stellen - man kann dort weiterhin auch mit SelfScanning einkaufen und nach dem deponieren des Scanners den Bezahlvorgang einfach beim SelfCheckout abschliessen.

Beim Selfcheckout sind einzig die Artikel die eingetippt werden müssen etwas gewohnheitsbedürftig und können den Kundenfluss an der Bezahlstation verlangsamen - ich denke an so Einzelartikel wie Kleinbrote und -gebäck, Gurken... da würde ich eine andere Lösung vorziehen, wie das abreissen eines kleinen Barcodes, den man auf die Verpackung kleben kann und dann alles komplett einscannen.

Ich komme zum gleichen Fazit : "Dinge, die die Welt nicht braucht" - wahrscheinlich war dies eher, weil es die Konkurrenz auch macht - ich wüsste wichtigere Features bei der Migros App : bessere Suchfunktion, einfachere Umstellung beim selbstgewählten Kassazettelverzicht, Möglichkeit des eigenhändigen löschen der eingescannten Artikel (rechts oben), Übernahme der Einkaufsliste auf den Migros Scanner - um nur einige Sachen zu nennen.
Melden
1 Like
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 8 Monaten
Hallo Bodenseeknusperli, für das mobile Bezahlen müssen wir aus rein technischen Gründen eine Telefonberechtigung abfragen. Gemäss diesem Abfragedialog könnte die App damit Telefonanrufe tätigen und verwalten. Die App nutzt die Berechtigung, Telefonanrufe zu tätigen oder zu verwalten, jedoch nicht.

Die Berechtigung selbst benötigt die Sicherheitslösung, um das Gerät eindeutig identifizieren zu können. Somit eigentlich, damit man die Zahlungsmittel nicht stehlen und missbrauchen kann. Die Daten selbst verlassen das Gerät aber nie und dienen nur zu der Sicherheit des Benutzers. Liebe Grüsse, Susi

Antwort auf

Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlibearbeitet vor 8 Monaten
Hmm dachte mir ich mags doch einfach mal ausprobieren, um es ausprobiert zu haben. Bins am einrichten kommt die Meldung:

Migros erlauben Anrufe zu tätigen und zu verwalten.

Ähm nein!?! Wozu muss Migros in meine Anrufe einsicht haben und machen? Auch wenn da steht Migros macht keine Anrufe, wozu die einsicht?

Vorerst abgebrochen, nimmt mich wunder warum die App diese Erlaubnis will?
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
Sbaum
Sbaumvor 8 Monaten
Ich habe heute das erste Mal mit Subito Go eingekauft und muss sagen, dass es für mich die beste Innovation im Migros bisher ist.
WLAN-Verbindung einrichten war natürlich nervtötend, aber muss man nur alle halbe Jahr machen.
Artikel scannen klappte einwandfrei, pro Artikel vllt. eine Sekunde (meine Kamera ist eher Mittelklasse).
Bezahlen in Sekunden fertig.
Man spart einfach so viel Zeit. Kein Anstehen, kein Aus- und wieder Einpacken. Automatische Anwendung von Rabatten und Bons. Kein unnötiger Kassenbondruck. Und für mich das Wichtigste: Kein Anfassen müssen von dreckigen Handscannern oder Zahlterminals. Kein Kassierer muss meine Produkte anfassen und ich muss sie auch nicht auf das dreckige Laufband legen :)
Melden
1 Like
Antworten
Polarstern90
Polarstern90bearbeitet vor 8 Monaten
Na ja, ob Subito Go nun wirklich die beste Innovation im Migros bisher ist, lasse ich mal dahin gestellt. Bei uns in der Ostschweiz sind jedenfalls die Handscanner nicht dreckig und sie wurden schon vor der Coronazeit gründlich gereinigt. Wenn etwas in Bezug Reinlichkeit nicht so optimal ist, dann sind es die Einkaufswagen, wo manche Kunden meinen, dort ihre gebrauchten Masken und anderen Unrat hinterlegen zu müssen - aber vielleicht bessert sich das nach der Aufhebung der Maskenpflicht.
Ob man wirklich mit SubitoGo soviel Zeit im Vergleich zu SelfScanning oder SelfCheckout spart ? - ich lasse Ihnen diesen Traum. Ich habe auch nichts gegen SubitoGo der Technik wegen - mich stört eher die Verpflichtung, mit diesem öffentlichen ungesicherten Wlan zu meinem Handy mit Finanzen in Berührung zu kommen - ich nutze nur mein eigenes Wlan zuhause - ansonsten Datenverkehr.
Übrigens den Zahlterminal muss man auch fast nicht anfassen bei Nutzung von Samsung Pay, Apple Pay, Google Pay...genau 2 mal mit dem Zeigefinger aufs Display beim Abschluss. Bei den Finanzen vermisse ich eine gewisse Distanz zu Migros überhaupt nicht.

Antwort auf

Sbaum
Sbaumvor 8 Monaten
Ich habe heute das erste Mal mit Subito Go eingekauft und muss sagen, dass es für mich die beste Innovation im Migros bisher ist.
WLAN-Verbindung einrichten war natürlich nervtötend, aber muss man nur alle halbe Jahr machen.
Artikel scannen klappte einwandfrei, pro Artikel vllt. eine Sekunde (meine Kamera ist eher Mittelklasse).
Bezahlen in Sekunden fertig.
Man spart einfach so viel Zeit. Kein Anstehen, kein Aus- und wieder Einpacken. Automatische Anwendung von Rabatten und Bons. Kein unnötiger Kassenbondruck. Und für mich das Wichtigste: Kein Anfassen müssen von dreckigen Handscannern oder Zahlterminals. Kein Kassierer muss meine Produkte anfassen und ich muss sie auch nicht auf das dreckige Laufband legen :)
Mehr anzeigen
Melden
1 Like
Antworten
Purzel
Purzelvor 8 Monaten
Ich habe gerade heute mit deaktiviertem WLAN mit SubitoGo eingekauft.
Hat tiptop funktioniert!
Ich liebe es!
Leider gibt es diese Möglichkeit im MM, in welchem ich normalerweise einkaufe noch nicht. Ich hoffe, das ändert bald!

Antwort auf

Polarstern90
Polarstern90bearbeitet vor 8 Monaten
Na ja, ob Subito Go nun wirklich die beste Innovation im Migros bisher ist, lasse ich mal dahin gestellt. Bei uns in der Ostschweiz sind jedenfalls die Handscanner nicht dreckig und sie wurden schon vor der Coronazeit gründlich gereinigt. Wenn etwas in Bezug Reinlichkeit nicht so optimal ist, dann sind es die Einkaufswagen, wo manche Kunden meinen, dort ihre gebrauchten Masken und anderen Unrat hinterlegen zu müssen - aber vielleicht bessert sich das nach der Aufhebung der Maskenpflicht.
Ob man wirklich mit SubitoGo soviel Zeit im Vergleich zu SelfScanning oder SelfCheckout spart ? - ich lasse Ihnen diesen Traum. Ich habe auch nichts gegen SubitoGo der Technik wegen - mich stört eher die Verpflichtung, mit diesem öffentlichen ungesicherten Wlan zu meinem Handy mit Finanzen in Berührung zu kommen - ich nutze nur mein eigenes Wlan zuhause - ansonsten Datenverkehr.
Übrigens den Zahlterminal muss man auch fast nicht anfassen bei Nutzung von Samsung Pay, Apple Pay, Google Pay...genau 2 mal mit dem Zeigefinger aufs Display beim Abschluss. Bei den Finanzen vermisse ich eine gewisse Distanz zu Migros überhaupt nicht.
Mehr anzeigen
Melden
1 Like
Antworten