Startseite

Radioaktive [M Classic Heildelbeeren wild] in Migros aus der Ukraine verkauft?

Kategorie: Allgemein

KZD
KZDvor einem Jahr
Mir ist gerade aufgefallen, dass die Migros jetzt M Classic Heildelbeeren wild aus der Ukraine verkauft. Wissen Sie, dass diese noch radioaktiv sind?
Wie die Forschung zeigt, sollten wegen Charnobyl weiterhin keine Waldnahrungsmittel aus der Ukraine verzehrt werden.
Hat die Migros in der Schweiz unabhängige Tests zur Radioaktivität durchgeführt?
Bitte werfen Sie einen Blick auf diesen Artikel, der die Gefahr bestätigt:
https://aeon.co/essays/ukraine-s-berry-pickers-are-reaping-a-radioactive-bounty
Melden
0 Likes
Antworten

10 Antworten

Letzte Aktivität vor einem Jahr
Lamina
Laminavor einem Jahr
Offiziell sei die radioaktive Belastung der Beeren gering genug, so dass keine negativen gesundheitlichen zu erwarten seien. Laut Artikel darf man des aber aufgrund der mangelhaften Datenlage anzweifeln... Danke für den wichtigen Hinweis auf den Beitrag!
Melden
0 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD, ich verstehe deine Bedenken. Ich habe dein Anliegen mit der zuständigen Fachstelle besprochen. Es gibt Kulturheidelbeeren und wilde Heidelbeeren. Für die Migros setzt unser Lieferant nur wilde Heidelbeeren ein. Diese werden im Gegensatz zu Kulturheidelbeeren nicht gespritzt und auch nicht irgend in einer Form behandelt. Sie sind geschmacklich viel intensiver als Kulturheidelbeeren. Man kann die beiden Beeren gut unterscheiden. Die wilden Heidelbeerpflanzen benötigen saure Böden, unmittelbar zu Nadelhölzern. Die benötigte Flora ist in diesen Ländern noch vorhanden. In den riesigen Wäldern greift der Mensch noch kaum ein und lässt die Natur walten. Bei uns findet man wilde Heidelbeeren meist noch in den Bergen. Unser Lieferant lässt alle Produktionen auf mikrobiologische Parameter (inklusive Noroviren und Hepatitis Viren) untersuchen. Zusätzlich werden die Beeren auf Rückstände von Schwermetallen und Radioaktivität (bei wilden Heidelbeeren) untersucht. Liebe Grüsse, Sina
Melden
1 Like
Antworten
KZD
KZDvor einem Jahr
Liebe Sina,
Vielen Dank für Ihre Antwort, die meine Fragen nicht beantwortet hat. Ich glaube, Sie haben den englischen Artikel nicht gelesen. Wenn die englische Sprache ein Problem für Sie ist, verwenden Sie bitte Google Translate. Ich glaube, Sie wissen nicht, dass aufgrund der Katastrophe von Chernobyl in der Ukraine https://en.wikipedia.org/wiki/Chernobyl
alle Nachbarländer der Ukraine importieren keine Lebensmittel wie wilde Blaubeeren oder Pilze aus den wilden Wäldern, da die Radioaktivität noch im Boden ist. Als Wissenschaftler fordere ich die Migros auf, eine unabhängige Studie durchzuführen. Wollen Sie Schweizer mit der Radioaktivität vergiften ??? Bitte lesen Sie auch diesen Bericht: https://www.cnbc.com/2016/11/30/a-radioactive-berry-picking-boom-outside-chernobyl.html

Antwort auf

M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD, ich verstehe deine Bedenken. Ich habe dein Anliegen mit der zuständigen Fachstelle besprochen. Es gibt Kulturheidelbeeren und wilde Heidelbeeren. Für die Migros setzt unser Lieferant nur wilde Heidelbeeren ein. Diese werden im Gegensatz zu Kulturheidelbeeren nicht gespritzt und auch nicht irgend in einer Form behandelt. Sie sind geschmacklich viel intensiver als Kulturheidelbeeren. Man kann die beiden Beeren gut unterscheiden. Die wilden Heidelbeerpflanzen benötigen saure Böden, unmittelbar zu Nadelhölzern. Die benötigte Flora ist in diesen Ländern noch vorhanden. In den riesigen Wäldern greift der Mensch noch kaum ein und lässt die Natur walten. Bei uns findet man wilde Heidelbeeren meist noch in den Bergen. Unser Lieferant lässt alle Produktionen auf mikrobiologische Parameter (inklusive Noroviren und Hepatitis Viren) untersuchen. Zusätzlich werden die Beeren auf Rückstände von Schwermetallen und Radioaktivität (bei wilden Heidelbeeren) untersucht. Liebe Grüsse, Sina
Mehr anzeigen
Melden
1 Like
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD, es wird jeder Rohstofflot analysiert. Die Werte liegen innerhalb der Toleranzen. Die Heidelbeeren aus den in der Ukraine freigegebenen Flächen weisen Werte auf, wie sie auch aus Ländern wie Polen, Litauen sowie auch aus dem Balkan analysiert werden. Liebe Grüsse, Sina

Antwort auf

KZD
KZDvor einem Jahr
Liebe Sina,
Vielen Dank für Ihre Antwort, die meine Fragen nicht beantwortet hat. Ich glaube, Sie haben den englischen Artikel nicht gelesen. Wenn die englische Sprache ein Problem für Sie ist, verwenden Sie bitte Google Translate. Ich glaube, Sie wissen nicht, dass aufgrund der Katastrophe von Chernobyl in der Ukraine https://en.wikipedia.org/wiki/Chernobyl
alle Nachbarländer der Ukraine importieren keine Lebensmittel wie wilde Blaubeeren oder Pilze aus den wilden Wäldern, da die Radioaktivität noch im Boden ist. Als Wissenschaftler fordere ich die Migros auf, eine unabhängige Studie durchzuführen. Wollen Sie Schweizer mit der Radioaktivität vergiften ??? Bitte lesen Sie auch diesen Bericht: https://www.cnbc.com/2016/11/30/a-radioactive-berry-picking-boom-outside-chernobyl.html
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
KZD
KZDvor einem Jahr
Liebe Sina,
"Die Werte liegen innerhalb der Toleranzen" Könnten sie bitte mir helfen und die Maßeinheiten und die Ergebnisse zur Verfügung stellen? Wie heißt das Labor und aus welchem ​​Land? Wurden die Tests auch in der Schweiz durchgeführt?

Antwort auf

M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD, es wird jeder Rohstofflot analysiert. Die Werte liegen innerhalb der Toleranzen. Die Heidelbeeren aus den in der Ukraine freigegebenen Flächen weisen Werte auf, wie sie auch aus Ländern wie Polen, Litauen sowie auch aus dem Balkan analysiert werden. Liebe Grüsse, Sina
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD, gemessen werden die Cäsiumwerte. Labore geben wir keine bekannt. Aber die Migros verkauft keine Produkte, welche nicht geprüft sind. Liebe Grüsse, Sina

Antwort auf

KZD
KZDvor einem Jahr
Liebe Sina,
"Die Werte liegen innerhalb der Toleranzen" Könnten sie bitte mir helfen und die Maßeinheiten und die Ergebnisse zur Verfügung stellen? Wie heißt das Labor und aus welchem ​​Land? Wurden die Tests auch in der Schweiz durchgeführt?
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
KZD
KZDvor einem Jahr
Liebe Sina,
Was ist mit Plutonium, Strontium und Americium? Wurde der Test auch in der Schweiz durchgeführt oder vertrauen Sie einfach den Ergebnissen aus der Ukraine? Ich verstehe, dass Sie den Namen des Labors nicht nennen können, aber können Sie den Migros-Konsumenten bitte mitteilen, WANN und WO diese Arbeiten durchgeführt wurden? Über solche wichtigen Gesundheitsaspekte sollte die Migros transparent sein!!!

Antwort auf

M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD, gemessen werden die Cäsiumwerte. Labore geben wir keine bekannt. Aber die Migros verkauft keine Produkte, welche nicht geprüft sind. Liebe Grüsse, Sina
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD

Die Produkte werden vor dem Abpacken kontrolliert und analysiert. Auch in der Schweiz finden Stichproben auf dem gesamten Sortiment statt. Wir können uns nicht erlauben, Produkte mit über den Grenzwerten liegenden Werten zu verkaufen. Du kannst uns somit trauen, dass wir die Kontrollen sorgfältig vornehmen und unsere Artikel nicht gesundheitsschädigend sind.

Liebe Grüsse, Angela

Antwort auf

KZD
KZDvor einem Jahr
Liebe Sina,
Was ist mit Plutonium, Strontium und Americium? Wurde der Test auch in der Schweiz durchgeführt oder vertrauen Sie einfach den Ergebnissen aus der Ukraine? Ich verstehe, dass Sie den Namen des Labors nicht nennen können, aber können Sie den Migros-Konsumenten bitte mitteilen, WANN und WO diese Arbeiten durchgeführt wurden? Über solche wichtigen Gesundheitsaspekte sollte die Migros transparent sein!!!
Mehr anzeigen
Melden
1 Like
Antworten
KZD
KZDvor einem Jahr
Hallo Angela,
Was ist mit Plutonium, Strontium und Americium? Sind die auch analysiert?
Liebe Grüsse,
KZD

Antwort auf

M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD

Die Produkte werden vor dem Abpacken kontrolliert und analysiert. Auch in der Schweiz finden Stichproben auf dem gesamten Sortiment statt. Wir können uns nicht erlauben, Produkte mit über den Grenzwerten liegenden Werten zu verkaufen. Du kannst uns somit trauen, dass wir die Kontrollen sorgfältig vornehmen und unsere Artikel nicht gesundheitsschädigend sind.

Liebe Grüsse, Angela
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo KZD

Wir analysieren die Parameter Cäsium 134 und Cäsium 137 sowie Strontium. Das sind die EU-Vorgaben für Lebensmittel / Wildsammlungen.

Beste Grüsse,
Angela

Antwort auf

KZD
KZDvor einem Jahr
Hallo Angela,
Was ist mit Plutonium, Strontium und Americium? Sind die auch analysiert?
Liebe Grüsse,
KZD
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten