Startseite

Preise

Kategorie: Allgemein

wilitell
wilitellvor 10 Jahren
Ich stelle fest, dass Migros immer wieder Preise erhöht, wenn ein Produkt gefragt ist aber objektiv kein Grund für eine Preiserhöhung besteht. Das ist nach meiner Ansicht Abzockerei - vordergründig im Kleinen - doch summieren sich diese 10 Rappen zu -zigtausenden von Franken.

Beispiel 1

Lemon-Soda und seine Geschwister sind 10 Rappen pro Büchse teurer geworden, obschon andere Anbieter den Preis für dieses Produkt senkten. Wie rechtfertigt die Migros diese Preiserhöhung?

Beispiel 2

Ganz schlau wird es bei den frischen Brötchen gemacht. Da wird heftig aufgeschlagen, doch nur scheibchenweise. Hier wird Salamitaktik betrieben. Erst ein Preisaufschlag bei einem Brötchen. Dann, etwas später bei einem andern. Und so weiter, immer schleichend. Wohl darum, weil man es nicht merken sollte?

Ich schlage vor, dass alle Produkte, die einen Preisaufschlag erfahren werden, zwei Monate vor dem Preisaufschlag mit einem grossen pinkfarbenen, gut sichtbaren Aufkleber ausgezeichnet werden und danach für drei Monate mit einem ebenso grossen, giftig neonfarbenen, grünen.

Transparenz sollte doch heute nicht mehr gefordert werden müssen.

Was meinen andere Leser zu dieser Idee und Forderung?

Besten Dank
willitell
Melden
6 Likes
Antworten
Melden

24 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Tagen
Gab23
Gab23vor 5 Tagen
Ich habe ebenfalls Preiserhöhungen festgestellt: z.B. beim Low Carb-Brot - das jetzt nur noch ca. die Hälfte an Inhalt hat. Das ist eine Haltung, die ich verwerflich finde: einfach die Päckchen kleiner machen und den Preis so - manchmal sogar verdoppeln.

Antwort auf

Midors
Midorsvor 16 Tagen
Heute findet sich im Tagesanzeiger ein Artikel über die vorsätzliche Intransparenz der Detailhändler im Rahmen der Preiserhöhungen der letzten Monate. Die Autorin hat dabei die Preise der Artikel ihres eigenen Warenkorbs verglichen und einen durchschnittlichen Preisanstieg von 8.4% in den letzten 24 Monaten festgestellt.

Ich darf hinzufügen, dass mir gestern in der Migros eine Masche aufgefallen ist, die ich bedenklich finde: Preiserhöhungen werden zeitgleich mit zeitlich begrenzten Rabatten eingeführt, damit der Kunde die Preiserhöhung nicht wahrnimmt. Beispiel Bifidus Drinks.
Mehr anzeigen
Melden
2 Likes
Antworten
Melden
curley
curleyvor 3 Tagen
Hast Du ja noch Glück, dass sie die Verpackung verkleinert haben. Beim Kakao blieb die Dose gleich, war einfach viel weniger Kakao drin. Ich war baff. Das merkst Du erst zu Hause. Ist sehr perfid, sehe ich auch so. Ob das bei Kassensturz&Co wohl einen Preis gewinnen würde? Na ja, zumindest war in meiner Dose noch drin, was draufstand. Ist ja bei Volg anders 🤣.
Aber: "d Migros hät das nid erfunde".

Valflora IP-SUISSE · Vollmilch · 3.5% Fett, Hoch Past kostet jetzt auch Fr. 1.40/Liter. War vorher Fr. 1.35, habe mir das notiert als ich vor der Liebe des Migros-Verpackungs-Heinis zum neuen Heidimilch-Flaschenlieferanten kapituliert habe (unsere Gruppe, die den neuen Verschluss monierte, wurde abgespeist mit "der neue Lieferant kann es nicht besser". Soziales Engagement eben von Migros gegenüber weniger Talentierten, theoretisch lobenswert.
Meine wöchentlichen Einkäufe, um eine Person zu ernähren, zu waschen und die Wohnung sauber zu halten etc. (also so ein Standard-Einkauf) ist um ca. 26% gestiegen seit letztem Jahr. Ich kaufe keine besonders edle Produkte, profitiere von Aktionen, aber nur wenn ich verbilligtes Produkt sowieso benötige/verwende.

Migros hat keine Veranlassung, uns auch noch auf Preiserhöhungen hinzuweisen, alle anderen tun das ja auch nicht. Da wäre sie schnell weg vom Fenster. Aber 100g/100ml Preisangaben - auf allen Produkten, nicht nur beim Fleisch - finde ich gut, wenn man vergleichen will. Bei Coop ist das üblich, zumindest auf deren website. Vergleichen könne wir dann ja schon noch selber, finde ich.

Antwort auf

Gab23
Gab23vor 5 Tagen
Ich habe ebenfalls Preiserhöhungen festgestellt: z.B. beim Low Carb-Brot - das jetzt nur noch ca. die Hälfte an Inhalt hat. Das ist eine Haltung, die ich verwerflich finde: einfach die Päckchen kleiner machen und den Preis so - manchmal sogar verdoppeln.
Zum Beitrag springen
Melden
3 Likes
Antworten
Melden
smartcoyote
smartcoyotevor 3 Tagen
Wenn die Preise nicht versteckt erhöht werden (à la kleinere/gleiche Verpackung weniger Inhalt), dann nimmt man halt einfach den Urkaine-Krieg, die teureren Strom-/Bezinpreise, die allgemeinen "Corona-Ausreden" usw. als Anlass und erhöht dann so einfach mal pauschal die Preise... So weit ich sehen konnte, sind alle Artikel in der Migros teurer geworden. Bei Coop, Lidl, Aldi ist das so weit ich gesehen habe nicht der Fall (z.B. kosten die Mini Babybel Balance 6 Stück 120g bei Coop immer noch Fr. 2.80, in der Migros Fr. 3.20).

Antwort auf

curley
curleyvor 3 Tagen
Hast Du ja noch Glück, dass sie die Verpackung verkleinert haben. Beim Kakao blieb die Dose gleich, war einfach viel weniger Kakao drin. Ich war baff. Das merkst Du erst zu Hause. Ist sehr perfid, sehe ich auch so. Ob das bei Kassensturz&Co wohl einen Preis gewinnen würde? Na ja, zumindest war in meiner Dose noch drin, was draufstand. Ist ja bei Volg anders 🤣.
Aber: "d Migros hät das nid erfunde".

Valflora IP-SUISSE · Vollmilch · 3.5% Fett, Hoch Past kostet jetzt auch Fr. 1.40/Liter. War vorher Fr. 1.35, habe mir das notiert als ich vor der Liebe des Migros-Verpackungs-Heinis zum neuen Heidimilch-Flaschenlieferanten kapituliert habe (unsere Gruppe, die den neuen Verschluss monierte, wurde abgespeist mit "der neue Lieferant kann es nicht besser". Soziales Engagement eben von Migros gegenüber weniger Talentierten, theoretisch lobenswert.
Meine wöchentlichen Einkäufe, um eine Person zu ernähren, zu waschen und die Wohnung sauber zu halten etc. (also so ein Standard-Einkauf) ist um ca. 26% gestiegen seit letztem Jahr. Ich kaufe keine besonders edle Produkte, profitiere von Aktionen, aber nur wenn ich verbilligtes Produkt sowieso benötige/verwende.

Migros hat keine Veranlassung, uns auch noch auf Preiserhöhungen hinzuweisen, alle anderen tun das ja auch nicht. Da wäre sie schnell weg vom Fenster. Aber 100g/100ml Preisangaben - auf allen Produkten, nicht nur beim Fleisch - finde ich gut, wenn man vergleichen will. Bei Coop ist das üblich, zumindest auf deren website. Vergleichen könne wir dann ja schon noch selber, finde ich.

Mehr anzeigen
Melden
1 Like
Antworten
Melden
Tessin1967
Tessin1967vor 3 Tagen
"...des Migros-Verpackungs-Heinis zum neuen Heidimilch-Flaschenlieferanten kapituliert habe (unsere Gruppe, die den neuen Verschluss monierte, wurde abgespeist mit "der neue Lieferant kann es nicht besser". Soziales Engagement eben von Migros gegenüber weniger Talentierten, theoretisch lobenswert."

Diese Aussage machte mich stutzig, habe ich auch schon letzthin erlebt, dass Drehverschluss offen, aber des neuen Klebverschlusses an der Austrittsstelle doch nichts ausrann.... ABER die Milch hat ein undefinierbares Plastik-Gschmäckle...

Antwort auf

curley
curleyvor 3 Tagen
Hast Du ja noch Glück, dass sie die Verpackung verkleinert haben. Beim Kakao blieb die Dose gleich, war einfach viel weniger Kakao drin. Ich war baff. Das merkst Du erst zu Hause. Ist sehr perfid, sehe ich auch so. Ob das bei Kassensturz&Co wohl einen Preis gewinnen würde? Na ja, zumindest war in meiner Dose noch drin, was draufstand. Ist ja bei Volg anders 🤣.
Aber: "d Migros hät das nid erfunde".

Valflora IP-SUISSE · Vollmilch · 3.5% Fett, Hoch Past kostet jetzt auch Fr. 1.40/Liter. War vorher Fr. 1.35, habe mir das notiert als ich vor der Liebe des Migros-Verpackungs-Heinis zum neuen Heidimilch-Flaschenlieferanten kapituliert habe (unsere Gruppe, die den neuen Verschluss monierte, wurde abgespeist mit "der neue Lieferant kann es nicht besser". Soziales Engagement eben von Migros gegenüber weniger Talentierten, theoretisch lobenswert.
Meine wöchentlichen Einkäufe, um eine Person zu ernähren, zu waschen und die Wohnung sauber zu halten etc. (also so ein Standard-Einkauf) ist um ca. 26% gestiegen seit letztem Jahr. Ich kaufe keine besonders edle Produkte, profitiere von Aktionen, aber nur wenn ich verbilligtes Produkt sowieso benötige/verwende.

Migros hat keine Veranlassung, uns auch noch auf Preiserhöhungen hinzuweisen, alle anderen tun das ja auch nicht. Da wäre sie schnell weg vom Fenster. Aber 100g/100ml Preisangaben - auf allen Produkten, nicht nur beim Fleisch - finde ich gut, wenn man vergleichen will. Bei Coop ist das üblich, zumindest auf deren website. Vergleichen könne wir dann ja schon noch selber, finde ich.

Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
Melden