Startseite

M-Budget Streichkäse/Schmelzkäsezubereitung Auswahl/6x

Kategorie: Produkte

Chipinkos
Chipinkosvor 2 Monaten
Hallo zusammen

Ich glaube mich zu erinnern, dass es früher eine M-Budget Schmelzkäse-Auswahl gab (6 "Kuchenstücke") mit verschiedenen Geschmäckern. Allerdings kann finde ich diese nicht mehr. Es scheint nur noch "Swiss Style" zu geben. Täusche ich mich oder ist das Produkt aus dem Sortiment verschwunden?

Liebe Grüsse
Melden
0 Likes
Antworten

9 Antworten

Letzte Aktivität vor 2 Monaten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 2 Monaten
Hallo Chipinkos, vielen Dank für die Frage. Du hast recht – aufgrund einer internen Umstellung führen wir seit Juli die M-Budget Schmelzkäse Portionen assortiert nicht mehr. Neu bieten wir assortierte Schmelzkäseecken 12 Portionen (Rundschachteln) unter der Marke Gerber an. Und weiterhin die 6er Aussortierung unter Swiss-Style. Unter M-Budget gibt es weiterhin die Schmelzkäse Rundschachteln nature. Liebe Grüsse, Matteo
Melden
0 Likes
Antworten
Magnoliapower
Magnoliapowervor 2 Monaten
Was war der Grund für diese Umstellung?

Antwort auf

M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 2 Monaten
Hallo Chipinkos, vielen Dank für die Frage. Du hast recht – aufgrund einer internen Umstellung führen wir seit Juli die M-Budget Schmelzkäse Portionen assortiert nicht mehr. Neu bieten wir assortierte Schmelzkäseecken 12 Portionen (Rundschachteln) unter der Marke Gerber an. Und weiterhin die 6er Aussortierung unter Swiss-Style. Unter M-Budget gibt es weiterhin die Schmelzkäse Rundschachteln nature. Liebe Grüsse, Matteo
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 2 Monaten
Hallo Magnoliapower, besten Dank für die Frage. Leider war die Nachfrage der assortierten M-Budget Schmelzkäse Portionen rückläufig, weshalb man sich für diesen Schritt entschieden hat. Liebe Grüsse, Matteo

Antwort auf

Magnoliapower
Magnoliapowervor 2 Monaten
Was war der Grund für diese Umstellung?
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor 2 Monaten
Ah ich weiss welche du meinst die mochte mein Vater immer, hab die recht oft gekauft für ihn. Jetzt da sie also raus sind bei Migros gibts halt einfach die mixpackung im Aldi - sogar fettreduzierte Leger varianten, die mag er genauso. Und liegt im Budget. Schade, Migros.
Melden
3 Likes
Antworten
smartcoyote
smartcoyotevor 2 Monaten
Der Grund ist immer derselbe (wenn man hier regelmässig im Forum liest): Zu geringe Nachfrage, entsprach nicht dem Kundenbedürfnis, kein Platz im Regal... (also eigentlich: Eigenmarken raus, Marken-Produkte rein, bringt eben mehr Marge/Umsatz)

Antwort auf

Magnoliapower
Magnoliapowervor 2 Monaten
Was war der Grund für diese Umstellung?
Zum Beitrag springen
Melden
3 Likes
Antworten
Magnoliapower
Magnoliapowervor 2 Monaten
Echt jetzt? 🤣
Die Nachfrage war zu gering, deswegen nimmt man die Eigenmarke aus dem Sortiment und stellt das Markenprodukt ins Regal. Ja doch, macht also schon Sinn.

Antwort auf

M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 2 Monaten
Hallo Magnoliapower, besten Dank für die Frage. Leider war die Nachfrage der assortierten M-Budget Schmelzkäse Portionen rückläufig, weshalb man sich für diesen Schritt entschieden hat. Liebe Grüsse, Matteo
Zum Beitrag springen
Melden
3 Likes
Antworten
Coacoa200
Coacoa200vor 2 Monaten
Und wo ist das Problem Smartcoyote? Obwohl auch ich etliche Produkte vermisse, die ich gerne bei der Migros gekauft habe, so kann ich die Migros verstehen. Sie sehen wie sich die Abverkaufs zahlen entwickelt haben und wenn ein Produkt nicht gut performt... ist es klar, dass es für ein anderes Produkt weichen muss.

Würde doch jeder von uns auch tun, wenn die Migros z.B unser eigenes Geschäft wäre..


Auch wenn man die Lindt Produkte nicht mag... oder z.B Toblerone... wett ich mit dir, gibt es viele Kunden im Raum Zürich, die die Produkte gesucht haben... (Touristen etc).... Genau im Raum Bern und Genf....

Auch Aldi (Süd) hat vor ein paar Jahren etliche Markenprodukte reingenommen, obwohl Aldi wie die Migros einen geringen Markenartikelanteil haben

Antwort auf

smartcoyote
smartcoyotevor 2 Monaten
Der Grund ist immer derselbe (wenn man hier regelmässig im Forum liest): Zu geringe Nachfrage, entsprach nicht dem Kundenbedürfnis, kein Platz im Regal... (also eigentlich: Eigenmarken raus, Marken-Produkte rein, bringt eben mehr Marge/Umsatz)
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
smartcoyote
smartcoyotevor 2 Monaten
Ich habe nicht geschrieben, dass das ein Problem ist. Ich habe bloss darauf hingewiesen, dass die Antwort von Migros, wieso Produkte aus dem Sortiment verschwinden, eigentlich immer dieselbe ist, sprich, man kann sich die Frage nach dem "wieso wurde es aus dem Sortiment genommen" sparen...
Migros macht eh was Migros will; als Kunde kannst du nix machen und im Endeffekt spielt's auch keine Rolle, aus welchen Gründen ein Produkt aus dem Sortiment genommen wurde, als Kunde wirst du die Wahrheit eh nie erfahren. Von dem her, ich hab mich längstens damit abgefunden; wenn ein Produkt, was wir toll fanden, nicht mehr in der Migros erhältlich ist, dann ist es eben nicht mehr erhältlich, und dann suche ich mir halt eine Alternative bei der Konkurrenz, und wenn die auch nix hat, dann ist es halt so, ist kein Weltuntergang, dann gibt's halt dieses Produkt nicht mehr. So ist das Leben. Die Konkurrenz hat meistens sowieso das besser Preis/Leistungsverhältnis und zum Teil auch qualitativ bessere Produkte. Gibt ja genügend Auswahl wo anders, wir sind schon lange keine Migros-Kinder mehr... Und im Übrigen: Soll jeder dort einkaufen gehen und das essen, was er möchte.
Lidl/Aldi haben auch Markenprodukte, das stimmt, aber die führen sie zusätzlich zu ihren eigenen Produkten und es sind nicht so dermassen viele wie bei Migros. Und oftmals gibt's Markenprodukte bei Lidl/Aldi "nur" als befristete Aktion (s hät solangs hät). Migros habe ich das Gefühl, versucht je länger je mehr ein zweiter Coop zu werden und wirft eigene Produkte raus/dünnt seine Eigenproduktionsprodukte aus, die dann mit Markenprodukten ersetzt werden sollen...

Antwort auf

Coacoa200
Coacoa200vor 2 Monaten
Und wo ist das Problem Smartcoyote? Obwohl auch ich etliche Produkte vermisse, die ich gerne bei der Migros gekauft habe, so kann ich die Migros verstehen. Sie sehen wie sich die Abverkaufs zahlen entwickelt haben und wenn ein Produkt nicht gut performt... ist es klar, dass es für ein anderes Produkt weichen muss.

Würde doch jeder von uns auch tun, wenn die Migros z.B unser eigenes Geschäft wäre..


Auch wenn man die Lindt Produkte nicht mag... oder z.B Toblerone... wett ich mit dir, gibt es viele Kunden im Raum Zürich, die die Produkte gesucht haben... (Touristen etc).... Genau im Raum Bern und Genf....

Auch Aldi (Süd) hat vor ein paar Jahren etliche Markenprodukte reingenommen, obwohl Aldi wie die Migros einen geringen Markenartikelanteil haben
Mehr anzeigen
Melden
2 Likes
Antworten
rollimaus
rollimausvor 2 Monaten
recht hesch damit

Antwort auf

Magnoliapower
Magnoliapowervor 2 Monaten
Echt jetzt? 🤣
Die Nachfrage war zu gering, deswegen nimmt man die Eigenmarke aus dem Sortiment und stellt das Markenprodukt ins Regal. Ja doch, macht also schon Sinn.
Zum Beitrag springen
Melden
2 Likes
Antworten