Startseite

CoffeeB

Kategorie: Produkte

niwde
niwdevor 22 Tagen
Wird Migros das bestehende Kaffeekapsel Sortiment reduzieren um das System CoffeeB zu lancieren (Umsatz steigern) ?
Melden
0 Likes
Antworten

14 Antworten

Letzte Aktivität vor 18 Tagen
Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 21 Tagen
Hallo niwde
Vielen Dank für deine Frage. Wir glauben, dass CoffeeB respektive Kapselsysteme ohne Kapsel die Zukunft sind und die regulären Kapselsysteme mit der Zeit verdrängen werden. Der Grund ist simpel: Sie lösen das Abfallproblem, sind aber geschmacklich genauso hervorragend wie die herkömmlichen Produkte. Der Übergang wird jedoch Zeit brauchen und nicht über Nacht erfolgen. In der Zwischenzeit werden wir unseren bestehenden Café Royal- und Delizio-Kund:innen daher natürlich weitere weiterhin ihre bewährten Qualitätsprodukte liefern.
Liebe Grüsse, Marc
Melden
0 Likes
Antworten
missy_89
missy_89vor 21 Tagen
Hallo Marc

Ist es vorgesehen, dass der Preis für den Kaffee irgendwann sinken wird wenn sich das System über eine gewisse Zeit hin etabliert hat? Über 90 Stutz finde ich sehr heftig für ein Kilo Kaffee auch wenn ich die Innovation und den Effort dahinter verstehe, welcher in die Planung und Entwicklung gesteckt wurde.

Nur 90 Franken für ein Kilo Kaffee ist selbst für einen eher Gelegenheits-Kaffeetrinker ziemlich viel...

Antwort auf

Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 21 Tagen
Hallo niwde
Vielen Dank für deine Frage. Wir glauben, dass CoffeeB respektive Kapselsysteme ohne Kapsel die Zukunft sind und die regulären Kapselsysteme mit der Zeit verdrängen werden. Der Grund ist simpel: Sie lösen das Abfallproblem, sind aber geschmacklich genauso hervorragend wie die herkömmlichen Produkte. Der Übergang wird jedoch Zeit brauchen und nicht über Nacht erfolgen. In der Zwischenzeit werden wir unseren bestehenden Café Royal- und Delizio-Kund:innen daher natürlich weitere weiterhin ihre bewährten Qualitätsprodukte liefern.
Liebe Grüsse, Marc
Mehr anzeigen
Melden
1 Like
Antworten
niwde
niwdevor 21 Tagen
Eine ähnliche Antwort war mir im Prinzip bei der Fragestellung schon klar! Ich sehe das Prinzip nicht nur allein bei den Kapseln sondern auch bei den Kapselmaschinen! Wiele tausende Maschinen landen trotz Funktionalität ev. im Abfall? Sind die Kunden bereit funktionierende Maschinen zu entsorgen (s. Beisp. Handy, die man wieder auf Vordermann bringt und auf dem Markt Fuss gefasst haben und ähnliche andere Beispiele kann man mehr finden) Ich sehe fast bei steigenden Kosten eher in Zukunft wieder Grossmutters Kaffeemühle in den Regalen (Grund: Strom zu teuer, doch ev. Probleme aber in der Filterherstellung ,,,,) Was bringt die Zukunft???

Antwort auf

Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 21 Tagen
Hallo niwde
Vielen Dank für deine Frage. Wir glauben, dass CoffeeB respektive Kapselsysteme ohne Kapsel die Zukunft sind und die regulären Kapselsysteme mit der Zeit verdrängen werden. Der Grund ist simpel: Sie lösen das Abfallproblem, sind aber geschmacklich genauso hervorragend wie die herkömmlichen Produkte. Der Übergang wird jedoch Zeit brauchen und nicht über Nacht erfolgen. In der Zwischenzeit werden wir unseren bestehenden Café Royal- und Delizio-Kund:innen daher natürlich weitere weiterhin ihre bewährten Qualitätsprodukte liefern.
Liebe Grüsse, Marc
Mehr anzeigen
Melden
1 Like
Antworten
Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 21 Tagen
Hi missy_89
Die Coffee Balls von CofffeeB sind nicht mit Kaffeebohnen zu vergleichen. Eine Packung Coffee Balls kostet ab CHF 4.50. Der Preis bildet dabei, wie du auch sagst, neben dem Wert des Kaffees auch die Produktentwicklung und die Technologie ab. Preislich ist CoffeeB vergleichbar mit herkömmlichen Kaffeekapseln, die man im Schweizer Detailhandel kaufen kann. Wie sich die Preise in Zukunft entwickeln, können wir leider nicht sagen.
Danke für dein Verständnis & Liebe Grüsse, Marc

Antwort auf

missy_89
missy_89vor 21 Tagen
Hallo Marc

Ist es vorgesehen, dass der Preis für den Kaffee irgendwann sinken wird wenn sich das System über eine gewisse Zeit hin etabliert hat? Über 90 Stutz finde ich sehr heftig für ein Kilo Kaffee auch wenn ich die Innovation und den Effort dahinter verstehe, welcher in die Planung und Entwicklung gesteckt wurde.

Nur 90 Franken für ein Kilo Kaffee ist selbst für einen eher Gelegenheits-Kaffeetrinker ziemlich viel...
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
niwde
niwdevor 21 Tagen
Ein Beispiel für sie bzgl. Kosten usw.:Aufgabe für Schnellrechner: Meine Kaffeekapseln Marke DOLCE GUSTO 30er Box kosten CHF 11,90 (Denner ALDI, COOP) = pro Kaffee 39.7 Rp, Kaffeekugeln 9 Stück CHF 4,60 (BRACK) = pro Kaffee 51,1 Rp. . Dabei kaufe die Kapseln immer bei Aktion (20-30 % bei o.a. Geschäften) = pro Kaffee ca 30 Rp, d.h. pro Kaffee 20 Rp x XY pro Tag = ????. Was rentiert denn jetzt (wobei ich keine neue Masch. kaufen muss)

Antwort auf

niwde
niwdevor 21 Tagen
Eine ähnliche Antwort war mir im Prinzip bei der Fragestellung schon klar! Ich sehe das Prinzip nicht nur allein bei den Kapseln sondern auch bei den Kapselmaschinen! Wiele tausende Maschinen landen trotz Funktionalität ev. im Abfall? Sind die Kunden bereit funktionierende Maschinen zu entsorgen (s. Beisp. Handy, die man wieder auf Vordermann bringt und auf dem Markt Fuss gefasst haben und ähnliche andere Beispiele kann man mehr finden) Ich sehe fast bei steigenden Kosten eher in Zukunft wieder Grossmutters Kaffeemühle in den Regalen (Grund: Strom zu teuer, doch ev. Probleme aber in der Filterherstellung ,,,,) Was bringt die Zukunft???
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
Yoliboli
Yolibolibearbeitet vor 21 Tagen
Hm, also 50 Rp für eine Tasse feinen Kaffee ist doch nicht zu viel?

Ansonsten gibts ja noch Siebträgermaschinen, da kostet der Kaffee weniger. Und macht auch nicht so viel Abfall wie eine Kapselmaschine.

Ich finde Coffee B eine tolle Erfindung! Vorallem wegen der kompostierbaren Kugeln.

Antwort auf

niwde
niwdevor 21 Tagen
Ein Beispiel für sie bzgl. Kosten usw.:Aufgabe für Schnellrechner: Meine Kaffeekapseln Marke DOLCE GUSTO 30er Box kosten CHF 11,90 (Denner ALDI, COOP) = pro Kaffee 39.7 Rp, Kaffeekugeln 9 Stück CHF 4,60 (BRACK) = pro Kaffee 51,1 Rp. . Dabei kaufe die Kapseln immer bei Aktion (20-30 % bei o.a. Geschäften) = pro Kaffee ca 30 Rp, d.h. pro Kaffee 20 Rp x XY pro Tag = ????. Was rentiert denn jetzt (wobei ich keine neue Masch. kaufen muss)
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
Nachtspalter
Nachtspaltervor 21 Tagen
Ich finds schade, dass man sich für das coffee-B-Logo beim Logo der ARD bedient hat.

Antwort auf

Yoliboli
Yolibolibearbeitet vor 21 Tagen
Hm, also 50 Rp für eine Tasse feinen Kaffee ist doch nicht zu viel?

Ansonsten gibts ja noch Siebträgermaschinen, da kostet der Kaffee weniger. Und macht auch nicht so viel Abfall wie eine Kapselmaschine.

Ich finde Coffee B eine tolle Erfindung! Vorallem wegen der kompostierbaren Kugeln.
Zum Beitrag springen
Melden
0 Likes
Antworten
niwde
niwdevor 20 Tagen
Hallo Marc, es ist ja klar, dass wir mit unseren Meinungen nicht gleich gesinnt reden. Sie auf der MIGROS Seite werden vom Arbeitgeber bezahlt und tun das Handeln richtigerweise auch vertreten und ich als Genossenschafter bringe durch meine Einkäufe Geld in die Genossenschaft, damit diese ihre Innovation zum Wohle der Kunden einsetzen tut. Ich habe mir weiter überlegt, ob eine Rückkehr zu Grossmutters Filterkaffee denkbar ist, was ich eher nicht glaube. Die steigenden Stromkosten spielen da eine Rolle. Man hatte damals meist mehr Kaffee "gebraut" als man umgehend benötigte, hat dann den Rest Kaffee warmhalten müssen (Warmhalteplatte ev. auch Thermoskrug?) was dann zu mehr Strombedarf führte und die Grundkosten anhäufte oder man schüttete ihn weg. Wir wissen ja auch nicht, ob bei den unsicheren Herstellkosten, die Preise in die Höhe schnellen? Meine Meinung ruht auf der Hoffnung dass dieser Konkurrenzkampf uns Verbrauchern nur zugute kommen tut, wobei der Geldbeutel beim Geschmack mit bestimmen wird

Antwort auf

Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 21 Tagen
Hallo niwde
Vielen Dank für deine Frage. Wir glauben, dass CoffeeB respektive Kapselsysteme ohne Kapsel die Zukunft sind und die regulären Kapselsysteme mit der Zeit verdrängen werden. Der Grund ist simpel: Sie lösen das Abfallproblem, sind aber geschmacklich genauso hervorragend wie die herkömmlichen Produkte. Der Übergang wird jedoch Zeit brauchen und nicht über Nacht erfolgen. In der Zwischenzeit werden wir unseren bestehenden Café Royal- und Delizio-Kund:innen daher natürlich weitere weiterhin ihre bewährten Qualitätsprodukte liefern.
Liebe Grüsse, Marc
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
niwde
niwdevor 20 Tagen
Hallo Marc. nur noch einmal was zu meinem Thema. Ich habe gerade in der Luzerner Zeitung gelesen und bin auf Deine Meinung gespannt: Bei der Frage, ob es sich für die Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten lohnt, nun die alte Kaffeemaschine gegen das neue – vermeintlich ökologische – Kugel-Kaffeesystem einzutauschen, geben sich die Migros-Verantwortlichen überraschend zurückhaltend, zumindest vorerst. An der Medienorientierung hiess es: «Wir raten, besser erst dann eine Coffee-B-Maschine zu kaufen, wenn die alte Maschine nicht mehr funktioniert. Alles andere wäre nicht nachhaltig.»

Antwort auf

niwde
niwdevor 21 Tagen
Eine ähnliche Antwort war mir im Prinzip bei der Fragestellung schon klar! Ich sehe das Prinzip nicht nur allein bei den Kapseln sondern auch bei den Kapselmaschinen! Wiele tausende Maschinen landen trotz Funktionalität ev. im Abfall? Sind die Kunden bereit funktionierende Maschinen zu entsorgen (s. Beisp. Handy, die man wieder auf Vordermann bringt und auf dem Markt Fuss gefasst haben und ähnliche andere Beispiele kann man mehr finden) Ich sehe fast bei steigenden Kosten eher in Zukunft wieder Grossmutters Kaffeemühle in den Regalen (Grund: Strom zu teuer, doch ev. Probleme aber in der Filterherstellung ,,,,) Was bringt die Zukunft???
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten
Marc_Migros
moderator
Marc_Migrosvor 20 Tagen
Hallo niwde
Ja, das ist richtig. Wir wollen niemanden ermutigen, eine Kaffeemaschine zu entsorgen, obwohl sie noch gut funktioniert - dies wäre nicht nachhaltig. Die Marktforschung zeigt aber: Konsumentinnen und Konsumenten tauschen ihre Kaffeemaschinen im Schnitt alle vier Jahre aus. Wir zielen in erster Linie auf genau jene 20 bis 25% ab, die nach einer neuen Maschine suchen.
Liebe Grüsse, Marc

Antwort auf

niwde
niwdevor 20 Tagen
Hallo Marc. nur noch einmal was zu meinem Thema. Ich habe gerade in der Luzerner Zeitung gelesen und bin auf Deine Meinung gespannt: Bei der Frage, ob es sich für die Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten lohnt, nun die alte Kaffeemaschine gegen das neue – vermeintlich ökologische – Kugel-Kaffeesystem einzutauschen, geben sich die Migros-Verantwortlichen überraschend zurückhaltend, zumindest vorerst. An der Medienorientierung hiess es: «Wir raten, besser erst dann eine Coffee-B-Maschine zu kaufen, wenn die alte Maschine nicht mehr funktioniert. Alles andere wäre nicht nachhaltig.»
Mehr anzeigen
Melden
0 Likes
Antworten