Startseite

Alkohol & Tabak!

Kategorie: Allgemein

Berglerwiederwillen
Berglerwiederwillenbearbeitet vor 9 Monaten
Jemand der sagt, ein Grossverteiler MUSS einfach alkoholische Getränke führen heute (gelesen im 20 Minuten vom 8. November 2021, Seite 13), attestiert sich selbst, "Null Zugang" zur Migroskultur zu haben; negiert den Wert einer philantropischen Lebenshaltung in der Gesellschaft!
Eingeführt wurde diese Kultur durch Gottlieb und Adele Duttweiler, die Gründer der Migrosgenossenschaft und der Idee des sozialen Kapitals.
Und der Ausspruch, dass ein Grossverteiler heute Alkohol verkaufen müsse, zeugt von einem kulturellen Vakuum, wofür er sich "in den Boden hinein" schämen müsste.
Trotz, oder eben gerade wegen der genannten philantropischen Fussfessel, ist Migros viel mehr nur als der grösste Grossverteiler der Schweiz geworden!
Die Ideen von Gottlieb und Adele Duttweiler sind in der Schweiz durch die direkte Demokratie, im Staat nicht nur durch ökonomische Kräfte wirksam geworden. Dass jetzt ausgerechnet aus der Migros selbst heraus Stimmen laut werden, die die Meinung vertreten, Migros müsse Alkohol verkaufen dürfen, wird ein absoluter Abgesang auf die genannte Kultur, eigeführt durch den Gründervater Duttweiler, spürbar, und zwar in einem Moment, wo dies dem Konzern gar keine Marktvorteile mehr verschafft, weil der Konzern heute selbst Eigentümer ist, mindestens eines anderen, grossen, schweizerischen Grossverteilers der Alkohol verkauft! Dutweilers Anspruch, dass Migros keine Genussmittel verkauft, die der Volksgesundheit abträglich sind, entsprach einer edlen philantropischen Grundhaltung. Die heute noch durchaus Nachamung verdiente!
Was für ein kultureller Verlust!
Pfui Teufel!
Da muss ich mir schon überlegen, ob ich jetzt nicht zu Lidel und ALDI abwandere als Kunde!

Gruss, U. Ulrich
Melden
0 Likes
Antworten