Migros Restaurant - Vegi/Vegan

kobye2000
kobye2000 il y a 2 mois
Ich mache einen veganen Monat und da ist mir aufgefallen, dass im Migros Restaurant (Zugerland) normalerweise 8 von 9 Menus mit Fleisch sind und es praktisch nie ein veganes Menu gibt.
Mein Vorschlag: Probiert doch ein fixes veganes Menu aus oder mehr vegetarische Menüs.

Es gibt die möglichkeit sich am Buffet vegan zu ernähren, aber auch dort ist es schwierig zu sagen was nun vegan oder vegi ist. Bei der Markierung steht nur vegetarisch, aber nicht ob es vegan ist.
Mein Vorschlag: Deklariert was vegan und vegetarisch ist.

16 réponses

Dernière activité il y a 21 jours
Oichee
M-Infoline
kobye2000
+ 3
1
M-Infoline
M-Infoline il y a 2 mois
Hallo kobye2000,

danke für deine Frage.

Die vegane Produktion muss wegen der Verhinderung durch Querkontaminationen sehr hohe Ansprüche erfüllen.

Aus diesem Grund hat sich die Migros Luzern dazu entschieden, auf die Kennzeichnung von veganen Gerichten zu verzichten.

Das Angebot der vegetarischen Buffets ist so ausgelegt, dass wir zum Beispiel einen Parmesan verwenden, bei dessen Produktion kein Lab verwendet wurde. Wir achten auf den Einsatz von hochwertigen, pflanzlichen Eiweisskomponenten.

Liebe Grüsse,
Angela

Sommergirl
Sommergirl il y a 2 mois
Ja das ist mir auch aufgefallen!! Da rühmt sich die Migros mit Vegi-Menüs, aber Vegi bedeutet auch Proteinersatz wie Tofu o.ä. und davon gibt es praktisch nie was!! Vegi ist nicht einfach nur Gemüse und Pasta!! Die Auswahl ist immer viel zu einseitig! Dem wachsenden Trend zu weniger Fleisch wird viel zu wenig Rechnung getragen!!! Was auch nervt ist Speck in den Bohnen, als Vegi kann man da leider schon nicht mehr zugreifen! Auch anderes Gemüse wird mit Speck oder Schinken verhunzt! Und dann eben diese heuchlerische Werbung wegen Vegi-Menüs! Macht endlich mal was ihr auch dauernd sagt!
Réponse à Post de M-Infoline
kobye2000
kobye2000 il y a 2 mois
Okey, aber bei Vegetarische gibt es keine Querkontaminationen? Und kann man das nicht trotzdem markieren mit "ohne Gewähr"?

Und was ist mit meinem Vorschlag mehr vegetarische Menüs wie 1 von 9?
Réponse à Post de kobye2000
M-Infoline
M-Infoline il y a 2 mois
Hallo kobye2000,

deinen Wunsch nach einem fixen veganen/vegetarischen Menü haben wir aufgenommen und den Zuständigen übermittelt.

Wir kommen noch einmal auf das Buffet zurück: Im Migros Restaurant Zugerland führen wir täglich ein vegetarisches Buffet. Dort bieten wir acht vegetarische Komponenten an, aus welchen sich verschiedene Gerichte kreieren lassen. In anderen Restaurants haben wir täglich ein wechselndes Vegi-Angebot.

Eine Auszeichnung mit dem Zusatz «ohne Gewähr» würde von unseren Kundinnen und Kunden nicht akzeptiert werden und ist gesetzlich nicht erlaubt. Es stehen dir auch unsere Mitarbeitenden für Auskünfte zur Verfügung.

Liebe Grüsse
Angela
Réponse à Post de M-Infoline
kobye2000
kobye2000 il y a 2 mois
Okey, danke vielmals für die Antworten.
2099339085749
2099339085749 édité il y a 25 jours
Mich stört es, dass es im Migrosrestaurant im Breitenrain in Bern fast nur Fleischmenus gibt.
Die Vegi-Auswahl ist dürftig und fantasielos. Ich bin weder Veganer oder Vegetarier, aber ich möchte nicht mehr als einmal die Woche fleisch essen, und mit einem solchen Angebot wird man fast gezwungen, jedesmal Fleisch zu essen wenn man etwas Abwechslung haben möchte.
M-Infoline
M-Infoline il y a un mois
Hallo 2099339085749, danke für deinen Beitrag. Gerne informiere ich die zuständige Fachstelle über deine Nachricht. Liebe Grüsse, Luisa
Réponse à Post de rollimaus
Oichee
Oichee il y a un mois
Ultrawitzig rollimaus. Ich unterlasse es jetzt, ultrawitzige Sprüche über Karnismus hier zu posten. Solche "Witze" kannst du in deinem Facbook-Account posten, die sind hier in einer sachlichen Diskussion nicht angebracht.
Oichee
Oichee il y a un mois
Was ich eigentlich schreiben wollte:

Mir fällt auch sehr stark auf, dass man in Migrosrestaurants schlecht vegan essen kann. Wenn ich mich zum Morgenessen mit jemandem im Migrosrestaurant treffe, kaufe ich dann jeweils eine Margarine in der Lebensmittelabteilung und nehme sie ins Restaurant, weil es keine Alternative zu Butter gibt. Dasselbe mit dem Kafferahm, ich kaufe den pflanzlichen Rahm unten und nehme ihn zum Kaffee... Aber bei den warmen Speisen wünsche ich mir sehnlichst pflanzliche Alternativen, da ich diese im Restaurant nicht selber kochen kann.... Vegan ist nicht gleich Diät. Auch wir müssen uns vollwertig ernähren und können das auch, wenn man uns Kichererbsen, Lupinen, Pilze (bitte auch mal was anderes als Champignons!!!!), Hülsenfrüchte, Proteinen aus allen Getreiden, Soja und alles, was man daraus herstellen kann, Hanfprotein etc. etc. gibt. Ihr seid doch Migros, ihr wisst ja, was es alles in eurem stetig wachsenden veganen Sortiment gibt ;-) Und auch am Salatbuffett wäre ich sehr froh, wenn ich da auch mal eine Chance hätte, zu wissen, was pflanzlich ist. Irgendwann muss das Problem mit der "Kontamination" sowieso gelöst werden, denn es sind immer mehr Leute, die darauf achten wollen. Es ist doch wie bei den Produkten: Wenn da steht, kann Eier, Milch etc.... enthalten, dann kann ich das als Veganer getrost ignorieren, da ich weiss, es ist nicht absichtlich Bestandteil des Produkts. Ich will ja nur nicht die Nutztier-Industrie unterstützen, aber das tue ich ja auch nicht, wenn so ein Vermerk steht. Das würde doch gesetzlich bei den Salaten auch gut gehen mit so einem Vermerk?
Dann noch ein Lob: Ich habe schon bemerkt, dass es in den Salaten teilweise mehr pflanzliche Proteinquellen hat als früher. (Habe mal ein Salat mit Kichererbsen oder Bohnen ohne Milchsosse gefunden ;-) Weiter so!
1