Glyphosat | Migros Migipedia
Migigpedia

Glyphosat

endverbraucherin
endverbraucherinvor 5 Jahren
An Alle, die sich für unsere Umwelt stark machen.

Liebe Freundinnen und Freunde, ohne es zu wissen, sind wir einem Pflanzengift ausgesetzt, das möglicherweise krebserregend ist. Es wird so ausgiebig versprüht, dass Studien es sogar in unserem Blut nachgewiesen haben. Doch nun könnte Glyphosat zum allerersten Mal verboten werden — DANK UNSERER MASSIVEN KAMPAGNE!! Seit einem Jahr drängt Monsantos Lobby die EU zur Wiederzulassung des Gifts. Und jedes Mal sind Avaazer in die Quere gekommen. Nun geht’s zur Endabstimmung und die Chemieriesen ziehen alle Register. Doch der öffentliche Druck wirft sie aus dem Rennen: Entgegen aller Erwartungen sieht es tatsächlich so aus, als ob wir gewinnen könnten. Uns bleiben nur noch vier Tage! Unterzeichnen Sie jetzt die dringende Petition — wenn wir jetzt alle unsere Stimme erheben, könnten wir dieses Gift aus den Regalen verbannen. Jede Stimme zählt — unsere Unterschriftenzahl wird auf einem Bildschirm vor der Sitzung angezeigt. https://secure.avaaz.org/de/stop_glyphosate_loc_eu_de/?tPjxddb Wir sind alle gefährdet, und zwar nicht nur gesundheitlich: Die industrielle Landwirtschaft verursacht ein Drittel aller Treibhausgase und zerstört Ökosysteme, die das Leben auf der Erde erhalten. Je schneller wir Glyphosat einstellen, desto besser. Wenn wir die Gunst der Stunde nutzen, kann unsere Bewegung eines der größten Themen unserer Zeit maßgeblich beeinflussen. Die Wiederzulassung von Glyphosat sollte zunächst als reine Formsache hinter verschlossenen Türen beschlossen werden. Doch unsere riesige Petition, zehntausende Anrufe, E-Mails und Tweets an Politiker in Europa und sämtliche Proteste haben geholfen, das Unmögliche möglich zu machen. Jetzt geht’s ans Eingemachte! Doch wir haben es mit einem der mächtigsten Konzerne der Welt zu tun. Glyphosat ist der chemische Grundstein von Monsantos Imperium. Es bringt jährlich Milliarden ein. Deshalb sind wir alle gefragt: Fordern wir mit mehr Unterschriften denn je, dass stattProfitgierdas Vorsorgeprinzip waltet.
Machen Sie jetzt mit und verbreiten Sie die Aktion:

https://secure.avaaz.org/de/stop_glyphosate_loc_eu_de/?tPjxddb

Wenn wir in Europa gewinnen, geben wir nicht nur den weltweiten Kurs für Glyphosat vor, sondern fechten außerdem das absurde System an, das diese Chemikalien zulässt. Auch der übermäßigen Macht von Unternehmen auf unsere Demokratie würden wir damit entgegenwirken. So fangen wir an, die Zukunft unserer Lebensmittel weltweit zu verändern. Dies ist unsere Chance, das Blatt zu wenden. Legen wir los! Mit Hoffnung und Entschlossenheit, Bert, Pascal, Alice, Lisa, Camille, Luca, Antonia und das ganze Avaaz-Team

Sogar die Migros hat laut Tanja schon reagiert, siehe Bienenschutz