Amigos - Gratislieferung während der Adventszeit... | Migros Migipedia
Startseite

Amigos - Gratislieferung während der Adventszeit...

Amigos - Gratislieferung während der Adventszeit...

avatar
Gastvor 3 Jahren
Eine vielversprechende Aussage an alle Migros-Kunden per Email.... nur dieses Angebot gibt es nur in 2 Pilotgebieten in Zürich und Bern.... also nichts für die restlichen 90%.
Warum also diese schweizweite Benachrichtigung ?

17 Antworten

Letzte Aktivität vor 2 Jahren
  • AlMiDeCoLi
    AlMiDeCoLivor 3 Jahren
    @Tessin

    Von welcher schweizweiten Benachrichtigung sprichst Du? Vom Migros-Newsletter, der jeweils am Sonntagmorgen verschickt wird? Dort nämlich habe ich diese Erwähnung nämlich gesehen. Jeweils im Regionalteil ("Neues aus Ihrer Region") und nur in den Newslettern für die Regionen Zürich Aare. In den Newslettern für Luzern und Ostschweiz findet man diese Amigos-Information nicht.

  • Dominik_Migros
    Dominik_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo zäme.





    WieAlMiDeCoLi richtig schreibt verschicken wir die Mails grundsätzlich nur an Personen im Pilotgebiet. Es ist aber tatsächlich möglich, dass einige wenigeausserhalb der Pilotregion dieses Mail erhalten haben. Sorry dafür.






    Liebe Grüsse



    Dominik
  • Frederica
    Fredericavor 3 Jahren
    Hallo@Dominik_Migros

    Richtig! Habe die Mail auch bekommen. Wohne in französichen Teil de Kantons Bern der zur Coopérative Neuchâtel-Fribourg gehört.


    Beste Grüsse und trotzt stark angesagtem Wind, angenehmes Wochenende
    Frederica
  • Mystery1978
    Mystery1978vor 3 Jahren
    Trotzdem schade, das andere Kantone nicht beteiligt sein dürfen.

    Wie lange dauert ein Pilot Projekt ? Sicher nicht bald 1 Jahr oder länger. Weiter es doch aus, ihr werdet dann sehen, das auch andere Kantone dies sicher nutzen werden .

    Pilot Projekte kommen doch überall oder dann lässt man es sein, aber nur gewisse Kantone bevorzugen, weil sie grösser sind als andere, ist weder neutral noch gleich berechtigt.

    Ergo , total un schweizerisch.

    Marketing hin Marketing her, entweder alle oder keiner. Wie in der Migros Filialen, entweder kriegt man in allen Läden Bananen oder in keinem.

    Meine Meinung, keine böse Absicht. Überdenkt das doch mal. Ich glaube diese Diskusion gab's schon als es frisch aufkam.

    Lg @Mystery1978
  • avatar
    Gastvor 3 Jahren
    @Dominik_Migros Ich habe nochmals bei meinen Bekannten rückgefragt. Es waren tatsächlich alles Leute ausserhalb der Pilotgebiete, die Interesse daran hat und wahrscheinlich die betr. Internetseite von Amigos zumindest auch besucht hatten.
    Sie alle waren halt irritiert, weil die das Mail nicht über einem Newsletter, sondern vonAMIGOSerhielten und im Betreff : "Gratislieferung während der Adventszeit" stand, also der Anschein erweckt wurde, das System gelte schweizweit.
    Aber nicht für "Uguet" - wollte keine Aufregung erzeugen ...
  • Mystery1978
    Mystery1978vor 3 Jahren
    @Tessin

    Das ist ja keine unnötige Aufregung , sondern deine Meinung, die ich mit dir teile. Ich hab mal gehöhrt von jemandem aus ZH "in Zürich schaut eh jeder nur auf sich "

    Ob diese Aussage der Wahrheit entspricht, weiss ich nicht. Wenn dem aber so währe, dann istZürich nicht wirklich geeignet für Pilot für Amigos.

    Wie gesagt ich weiss es nicht das ist nur was ich gehört habe.

    Liebe Grüsse aus dem Aargau
  • Cinderella1925
    Cinderella1925bearbeitet vor 3 Jahren
    Hallo,

    Ich hatte zwar keinerlei Mail abonniert, aber ichhab die Gratislieferung im Kanton Waadt durchausbekommen (man musste dazu bei der Bestellung den Gutscheincode "monbeausapin" eingeben). Davon erfahren habe ichdurch einen Flyer imBriefkasten, der absichtlich unübersehbar zu allen Briefkastenschlitzen heraushängend angebracht worden war.

    Gingen die irreführenden Mails vielleicht an Leute, die in ihrem Profil die Stammfiliale nicht richtig (oder überhaupt nicht) eingestellt haben ?
  • Mystery1978
    Mystery1978vor 3 Jahren
    Hmm , bist du sicher das du von AMIGOS redest oder meinst du "Le Shop" ?

    @Cinderella1925
  • Cinderella1925
    Cinderella1925bearbeitet vor 3 Jahren
    Hallo Mystery1978,

    Die Bestellung wurde von LeShop geliefert. Ich erinnere mich nicht mehr, ob von Amigos die Rede war (ich hab den Flyer nicht mehr). So wie ich das Konzept verstanden habe, würden ja die Bringer bestraft, wenn sie im Dezember gratis liefern müssen.

    Mich hat vor allem die Frage beschäftigt, wie es zu den irreführenden Mails kommen konnte, irgend eine Einstellung (Stammfiliale...)/Adresse im Profil... Im ersten Beitrag war von "allen" Migros-Kunden die Rede.

  • avatar
    Gastvor 3 Jahren
    Hallo@Cinderella1925

    Ich wusste als Forist des Erstbeitrages schon, dass es sich um ein Pilot in Zürich und Bern handelt und diese dauern ja bekanntlicheinige Zeit. Deshalb war ich und meine Bekannten - die alle ausserhalb des Pilotgebietes wohnen - überrascht ob diesem persönlichen Mail, weil es den Eindruck hinterliess, dass Amigos jetzt schweizweit eingeführt wurde.

    Aus dem Mail ging hervor, dass während der Adventszeit die Migros den "Botenlohn" übernimmt, d.h. für den Empfänger ist es eine Gratiszustellung, der Bringer bekommt trotzdemdie Entschädigung für seine Arbeit....einfach durch die Migros bezahlt.

    Nun - dieses Prinzip "Amigos" gibt es ja schon immer im engsten Freundes- und Familienkreis und die Empfänger sind dann einfach ältere oder in der Mobilität sonst eingeschränkte Personen und bei den Produkten sind es dann Artikel, die "Kilo" haben - es wird privat unter sich abgewickelt.

    Das System wäre an sich gut fürin der Mobilität eingeschränkteLeute, die nicht über einen engen Freundes- und Familienkreis verfügen, wo kurzfristigeine günstige Dienstleistungabgerufen werden kann. Wahrscheinlich scheitert es bei vielen an der IT-Ausrüstung (PC, Smartphone) und an der Kreditkarte... denn ohne diese beiden Einschränkungen wäre ja der Heimlieferdienst leShop eine Alternative, auch wenn dort nicht alles innerhalb 2-3h ablaufen kann.

    Beim Bringer sehe ich das Problem beim Handling - man macht ja dies, wenn man selbst noch einkauft, z.B. mit Self-Scanning ... und dann noch eine 2. Bestellung ???. Die Arbeit beinhaltet ja Einkauf, Bezahlung, Transport und Auslieferung und nichteine Abholung von bereits verpackten und bezahlten Taschen an der Information.... die Migros ist nur der Vermittler der Bezahlung, d.h. ich erleide keine finanziellen Verluste (Nichtbezahlung des Einkaufs, kein Entgelt für die Arbeit).

    Ausser Standardsätzen (die auch fiktiv zusammen gesetzt sein könnten) habe ich bisher nie etwas gehört - also keine spontanen Äusserungen.... oder irre ich mich da ?
    Erlebnisse - positive-wie negative - würden mich interessieren...