Page d'accueil

Rosskastanien als alternatives Waschmittel

Categoria: Généralités

CrazyFood
CrazyFoodil y a 2 ans
Seit einem Jahr waschen wir unsere ganze Familien-Wäsche mit einem Rosskastanien-Sud. Mit einem ebenso guten Wascheffekt wie herkömmliche Waschmittel. Diesen Sud erhält man, durch mischen von Rosskastanien-Mehl/Schrot mit gekochtem Wasser und nachfolgenden absieben der Feststoffe. Wir fänden es super, wenn es in der Migros ebenfalls eine so einfache und natürliche Alternative zum herkömmlichen Waschmittel zu kaufen gäbe. Wichtig wäre sie auch nicht eine zu aufwändige Verpackung zu verwenden.
Signaler
0 likes
Répondre

12 réponses

Dernière activité il y a 2 ans
Rapunzel1978
Rapunzel1978il y a 2 ans
@ms_anna
Besten Dank, ich werde die Waschkastanien gerne versuchen! Dieses Forum ist wirklich top und ich finde es super, dass die Migros die Kundenwünsche so ernst nimmt und Abklärungen und ausführliche Antworten gibt. Super! Es wäre doch sehr wünschenswert, wenn wir als reiches Land unsere Verantwortung wahr nehmen und versuchen möglichst schnell umzudenken und die Umwelt so gut es geht zu schonen, um anschliessend andere ärmere Länder zu unterstützen, ebenfalls umzudenken.

Réponse à

ms_anna
ms_annail y a 2 ans
Ich gebe dir soo reicht, @Rapunzel1978!

Manchmal sucht man vergebens nach nachhaltigen Produkten oder ohne Plastikverpackung.. Da kann und muss wirklich noch einiges getan werden!!

Aber hat es schon mal jemand mit Waschkastanien probiert? Ich habs tatsächlich noch nicht, aber eine Freundin von mir hat das eine Zeit lang gemacht. Die Wäsche riecht halt relativ neutral am ende und nicht nach schönem Waschmittel, aber ich denke, es ist auch eine Alternative über die man mal nachdenken kann! :)
Afficher plus
Signaler
0 likes
Répondre
Rapunzel1978
Rapunzel1978il y a 2 ans
Vielen Dank, ich bin sehr erleichtert, dass ihr wirklich drauf und dran seid. Ich freue mich auf baldige Nachfüllstationen im Länderpark :-)

Réponse à

M-Infoline
moderator
M-Infolineil y a 2 ans
Hallo Rapunzel1978

Die Genossenschaften prüfen laufend, ob eine Ausweitung des Offenverkaufs umsetzbar und ökologisch sinnvoll ist. Wir verkaufen zurzeit in der Genossenschaft Genf Reis und Hülsenfrüchte offen. Auch in der Migros Wallis und in Basel werden Offenverkaufskonzepte für Lebensmittel geprüft.

Mit diesen Konzepten stehen wir noch am Anfang, lernen laufend dazu und optimieren sie wo nötig. Zudem möchten wir Mehrwegutensilien analog Mehrwegschale und Veggie-Bag vorantreiben. Je nach Standort wird heute schon bis zu jedes dritte Gericht in Mehrwegschalen geschöpft. Die Mehrwegschale konnte seit der Einführung rund 60 000 Wegwerfbehälter ersetzen. Zudem stellt die Migros bis Ende 2020 das Einweggeschirr-Sortiment von Plastik auf ökologischere Alternativen um. Im Februar 2020 waren bereits 60 % umgestellt.

Bei der Migros sind täglich mehrere Experten im Einsatz, die zukunftsweisende Materialien prüfen. Da die Migros über 80 Prozent der Produkte selbst herstellt, haben wir die Möglichkeit, direkt bei der Industrie anzusetzen. Ein Beispiel: Indem während zwei Jahren eine neue Hybric-Fleischverpackung entwickelt wurde, können nun 70 Prozent Kunststoff eingespart werden.

Wir bleiben auf jeden Fall an diesem Thema dran. Auch wenn es für dich etwas zu langsam geht – wir arbeiten kontinuierlich an Verbesserungen.

Liebe Grüsse, Angela
Afficher plus
Signaler
0 likes
Répondre