Page d'accueil

Holzkistli mit Erdbeeren wiederverwendbar?

Categoria: Généralités
Kaktus57
Kaktus57il y a 4 ans
Momentan gibt es ja wieder spanische Erdbeeren in den praktischen Holzkistli im Sortiment.
Wer gerne Erdbeeren hat, hat im Nu eine ganze Anzahl von diesen Kisten zu Hause. Nicht jeder hat einen Ofen, wo er diese verbrennen kann. Was macht man diesen Kisten? Nimmt Migros diese zurück wie das Altglas? Könnte man diese nicht mehrfach verwenden? Wer hat eine Idee für eine Zweitverwendung?
Signaler
1 like
Répondre

10 réponses

Dernière activité il y a 4 ans
Kathrin_Migros
moderator
Kathrin_Migrosil y a 4 ans
Hallo Kaktus57





Danke für deine Frage und dein Engagement, die Verpackung wiederzuverwenden. Vielleicht melden sich andere Migroskunden mit inspirierenden Ideen?Andernfalls bietet das Internet eine Vielzahl Ideen...


Einfach "erdbeerkisten wiederverwerten" eingeben und schon findest du unzählige Bilder und Bastelanleitungen, von denen du aussuchen kannst, was für dich passt.






Viel Spass damit und lieber Gruss


Kathrin
Signaler
0 likes
Répondre
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperliil y a 4 ans
Da wurden aber die wichtigen Fragen nicht beantwortet.
Signaler
0 likes
Répondre
Kaktus57
Kaktus57il y a 4 ans
Hallo Kathrin
Danke für deinen Verweis. Ich möchte aber nicht mit diesen Kisten basteln, sondern ich möchte in Erfahrung bringen, wie die entsorgt oder wiederverwendet werden können. Migros hat hier nicht bis zu Ende gedacht :Wenn ich Ware kaufe, kann ich die Verpackung, wenn ich es will,im Laden für die Entsorgung zurücklassen. Bei den Früchten wird das schwieriger!
Signaler
0 likes
Répondre
Kathrin_Migros
moderator
Kathrin_Migrosil y a 4 ans
Hallo nochmal Kaktus57





Es tut mir leid, wenn ich deine ursprüngliche Frage falsch verstanden hatte.



Tatsächlich nimmt die Migros diese Holzverpackungen nicht zurück, sie können ganz einfach im Hauskehricht entsorgt werden.






Als spontane Alternative fällt mir dazu ein, dass in Gemeinschaftszentren gerne Handwerkskurseund Bastelnachmittage angeboten werden, bei denen mit unterschiedlichen Materialien gewerkelt wird, gerne auch mit recycleten Objekten. Vielleicht gibt es ein GZ in der Nähe zu deinem Wohnortund die Kisten können dort wiederverwertet werden?






Lieber Gruss


Kathrin
Signaler
0 likes
Répondre
Frederica
Fredericaédité il y a 4 ans
Hallo@Kaktus57

Kannst Du ja an der Sammelstelle entsorgen: In unserer Déchetterie* kann man Aluminium, Batterien/Akkus, Elektrische/elektronische Geräte, Glas, Holz, Inertabfall, Karton, Leuchtröhren (Neon, LED), Metall, Nespresso Kapseln, Papier, Pneus, Sagex, Textilien/Schuhe und Sperrige brennbare Abfälle (Möbel) abgeben.
*mit App
Habe einen Tiba Holzherd; würde die Kistli, wenn unbehandelt, verbrennen! ?


Beste Grüsse

Frederica
Signaler
1 like
Répondre
moz79
moz79il y a 4 ans
Ich wette, das Holz der Kistchen ist behandelt. Ich würde sie nicht verbrennen. Ich würde sie aber auch nicht kaufen.
Signaler
3 likes
Répondre
bluerouse
bluerouseil y a 4 ans
Ich finde auch die Migros sollte hier eine Lösung finden! Die Kistchen wäre super wieder verwendbar und viel besser als die Plastikverpackungen. Das Entsorgen ist aber nicht wirklich sinnvoll!
Signaler
3 likes
Répondre
Coacoa200
Coacoa200il y a 4 ans
Die Migros bietet das Produkt wie fast alle Händler in Europa an.

Sehe die Migros nicht in ihrer Pflicht, auch noch die Kiste zurück zunehmen.

Signaler
0 likes
Répondre
NDee
NDeeil y a 4 ans
Ich sehedie Migros hier sehr wohl in der Pflicht. Und zwar aus vielerlei Gründe: Verantwortung für den Umweltschutz, Nachhaltigkeitsgedanke, Vorreiterrolle und Kundenfreundlichkeit, um nur einige zu nennen. Die Migros macht einen Milliardenumsatz, besitzt also geldwerte Möglichkeiten, die die unseren übersteigen. Hier gilt es anzusetzen: Ideensammlung, Verbesserungsbemühungen und proaktive Trendforschung und -umsetzung.

Wenn die Migros ihre Verantwortung nicht wahrnimmt - aus welchen Gründen auch immer - z.B. weil sie sie noch nicht erkannt hat (und damit nehme ich sie in Schutz, wie ein kleines Kind, das sich der Zusammenhänge noch nicht so gewahr ist), dann müssen die Kunden, die bereits mehr Erkenntnis haben, entsprechend handeln.

Es liegt also letztlich wohl an uns Kunden, diese ausländischen Erdbeeren in Holzkistchen nicht mehr zu kaufen.

... es erstaunt nicht, dass die Kunden mehr und mehr Interesse zeigen, auf nahegelegenen Bio-Bauernhöfen ihre Lebensmittel einzukaufen. Der Trend geht klar dorthin (https://www.srf.ch/sendungen/regionaljournal-ostschweiz/frische-produkte-aus-dem-hofladen-im-trend). Die Migros hat schon wieder ein Umdenken in der Bevölkerung verschlafen. Ihr seid einfach zu langsam, trotz Geld en masse. Schaut die Migros eigentlich auch, was weltweit passiert? Habt ihr schon mitbekommen, welche Umweltverschmutzungen uns bedrohen? Ihr gehört zur Erde, wie wir Kunden auch.

Aber warum umdenken, wenn die Kunden nach wie vor eure Produkte kaufen? "Nach mir die Sintflut"?
Die Migros hat eine riesengrosse Verantwortung inne. Und zwar eine, die über alle Masse weiterreicht, alssie wahrscheinlich begreift. Ich bin gespannt, wann das Begreifen "greifen" wird.
Signaler
6 likes
Répondre
NDee
NDeeil y a 4 ans
Nachtrag: Ich bin streng... mitder Migros ,und/aber auch mit mir selber. Holt die Kritiker an den Tisch, ins Boot und diskutiert eure und ihre Anliegen. Findet gemeinsam Verbesserungsmöglichkeiten.Das Rumgenörgel wird nicht enden... nutzt die Chance (ohne GfK, Marketingexperten & Co.). Und falls ihr das bereits macht, dann bin ich froh um einen Hinweis.
Signaler
0 likes
Répondre