Vermeidung von Plasikmüll | Migros Migipedia
Migigpedia

Vermeidung von Plasikmüll

Vermeidung von Plasikmüll

acki1957
acki1957un anno fa
Wie bekämpfe ich den Plastik und Verpackungsmüll?
Wie wäre es, wenn jeder Kunde der seinen eigenen Papiersack im Mehrfachgebrauch an der
Kasse benutzt und damit Ressourcen spart und pro mehrfach verwendeter Tragtasche CHF 0.50 auf den Einkauf gutgeschrieben erhält? Dieses Konzept würde problemlos in die Rabatt und Aktionswut
passen und würde sich für den Umweltschutz auch rechnen. Das wäre ein kleiner aber wirkungsvoller Beitrag der Migros zum Umweltschutz. Um dem Betrug vorzubeugen werden neue Tragtaschen wie auch die Abfallsäcke nur direkt durch das Kassenpersonal ausgehändigt und verrechnet. Damit würde sich auch das mühsame Auffüllen der Gebinde unter dem Kassenrollband für das Personal erübrigen. Es ist natürlich zu erwarten, dass findige Kunden für 10 Artikel 10 gebrauchte Papiersäcke benutzen werden um die CHF 2.50 Ermässigung zu erzielen. Es muss sich jedoch jeder Kunde der Blamage vor den anderen Kunden bei einem solchen Verhalten bewusst sein.
Spezielle Ideen, spezielle Reaktionen. Bin gespannt auf Eure Reaktionen.
LG Acki1957

3 risposte

Ultima attività un anno fa
  • Kathrin_Migros
    moderator
    Kathrin_Migrosun anno fa
    Hallo Acki1957

    Vielen Dank für deinen Input.
    Ich habe deine Idee intern an unsere Fachexpert*innen weitergeleitet....

    Beste Grüsse
    Kathrin
  • Wurzelkind
    Wurzelkindun anno fa
    Eine Konditorei in Luzern gibt 30 Rappen Nachlass, wenn man seinen einen Becher für den Coffee to go mitbringt. Wenn nun jemand seine eigene Tupperware zur Fleischtheke mitbringt und dort dafür die Verpackung auf nur eine einzige dünne Folie oder auch gar nichts reduziert, wäre das doch einen kleinen Preisnachlass von vielleicht 2-5 % wert? Und wenn das Schule macht, könnte man langsam die fertig verpackten Fleisch und Fischteile zurückfahren und dafür die Theken aufforsten. Die Kunden sind bereit für solche Schritte, die Migros wäre Vorreiter für "back to the roots" ...
  • smartcoyote
    smartcoyoteun anno fa
    Es gibt zurzeit noch sehr wenig Läden (meistens Bio-Läden o.Ä.), die Produkte anbieten (z.B. Reis, Nüsse und dergl.), die man selber in seine selbst mitgebrachten Behältnisse abfüllen kann/muss und die keine Plastiksäckli mehr zur Verfügung stellen. Wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es auch in gewissen Alnatura-Shops diese Möglichkeit (z.B. Nüsse in Papiertüten selbst abfüllen), bin mir diesbezüglich aber nicht zu 100% sicher. Bei Starbucks erhält man z.B. auch Rabatt, wenn man seinen eigenen Becher to go mitbringt, im Migros Restaurant beim Kaffee to go glaube ich auch. Klar gibt es hier Verbesserungspotential, aber ich denke, das Kundenbedürfnis danach ist noch nicht derart hoch und weit verbreitet scheint es auch nicht zu sein. Aber eine Überlegung wert ist es allemal. Es gibt halt wie überall immer Pro's und Con's...