Hausbäckerei geschlossen | Migros Migipedia
Home page

Hausbäckerei geschlossen

Hausbäckerei geschlossen

Ich fühle mich verarscht, das haben sich sicher schon einige gedacht.
Was für ein „pöses“ Wort, aber halt ein Gefühl das man so nennen kann.
Eigentlich ein ganz normales Gefühl, je älter man wird, desto „heikler“ wird man auch.
Irgendetwas läuft einem immer über die Leber und meistens ist es ja auch gar nicht so schlimm.

Nun gut, ich fühle mich verarscht, nur warum?

Hausbäckerei geschlossen steht da im Titel von meinem Beitrag.
Was ist passiert? Und warum ist dies so schlimm? Und überhaupt?

Seit Jahren poste ich so friedlich im Seedammcenter in Pfäffikon SZ vor mich hin und geniesse jedes Wochenende den frischen Zopf der Hausbäckerei. Nun gut, meine Bäckerlehre ist fast 40 Jahre her und ich habe etwas, nur etwas Ahnung von Brot und wie es schmecken sollte.
Kurz gesagt, der Zopf von Coop schmeckte nach Pappe und der Migros Zopf ist ( war ) Meilenweit besser.
Nun gut, die Frischeabteilung im Seedi musste nach 10 Jahren umgebaut werden und nach 3 Monaten Umbauzeit kauft man also wieder ganz normal ein.

Am Sonntag dachte ich, Mist was habe ich denn da für einen Zopf erwischt, da schmeckte doch der Coop Zopf noch besser.
Was sehen meine alten Augen am Montag?
Die Hausbäckerei wurde einfach still und heimlich in eine Aufbackbäckerei umgebaut. Und das kann man wirklich schmecken.
Also wirklich eine ganz neue Generation von Brot, Schrottbrot.

Was stand auf der Homepage?
Das neue Frische-Angebot kann sich sehen lassen. In der umgerüsteten Brotabteilung stehen für die Kundinnen und Kunden stündlich frische Backwaren bis zum Ladenschluss bereit.

Nun gut, da steht Kunden, ich bin nun aber kein Kunde mehr.
Ich fühle mich soooo verarscht, dass ich bei Migros seit diesem Tag für NULL Franken einkaufe. Bis jetzt war auf meinem Cumuluszettel pro Monat 500.- bis 600.- drauf, nun backe ich den Zopf selber und nun freut sich COOP auf meine Batzeli.

Geht es mir nun besser am Ende des Beitrags? Nööö ? aber sonst steht ja fast gar nix zum Thema Hausbäckerei im Forum und es interessiert evtl. ein oder zwei Personen wie man Stellen (gelernte Bäcker ) wegrationalisieren kann.
Die anderen drei oder vier Personen haben halt nun 1-2 Minuten mit lesen verschwendet, Sorry dafür.

3 risposte

Ultima attività 4 anni fa
  • Hallo Helveticus1965





    Es tut mir leid, von deinem unglücklichen Zopferlebnis zu lesen.



    Ich werde es der Filiale melden.






    Schönes Wochenende für dich



    Kathrin
  • marcoti
    marcoti4 anni fa
    @Helveticus1965 Jetzt hoffe ich nur, dass womöglich nicht Sie selbst mit Ihren 52 Jahren wegrationalisiert wurden :-( und dies ein Ausfluss eines berechtigten Frustes war....

    Alsoich unterscheide auch zwischen Hausbäckerei und "Fabrikbrot" und konsumiere neben dem Zopf nur das ganz gewöhnliche, runde, dunkle St. Gallerbrot -- weil ich mit diesem Brot "gross geworden" bin -also im "tiefsten Osten" aufgewachsen bin... Das Brot ist nun eine Art DNA der Jugendzeit und ich verstehe meinen Nachbar, der sich das Walliser Roggenbrot vom Simplon zuschicken lässt.

    Zopf war damals allerdings ein Luxusartikel, den es vielleicht ausnahmsweise an Festtagen gab und deshalb bin ich hier nicht der gleiche Profi wie Sie, aber ich schätze ihn, den aus der Hausbäckerei... Nur die Berner Migros- Hausbäckereien haben noch einen besseren... ;-) und wenn ich mit dem Zug Bern durchfahre, dann muss ich als Ostschweizer aussteigen, um mir einen Berner Züpfe besorgen.. ;-)
  • Hallo @Helveticus1965





    Ich bin deinem Anliegen nachgegangen und habe erfahren, dassdie Hausbäckerei im Seedamm-Center mit dem Umbau der Filiale in eine Bake-Off-Station umgewandelt wurde, die durch Jowa Fach-Personal.bedient wird.



    Leider erreichte die Filiale den nötigen Umsatz nicht mehr, um eine Hausbäckerei kostendeckend zu betreiben.






    Schönen Tag


    Kathrin