Geschmacksverstärker in Wurstwaren | Migros Migipedia
Migigpedia

Geschmacksverstärker in Wurstwaren

Geschmacksverstärker in Wurstwaren

cracker69
cracker696 anni fa
Bei der Migros ist leider in fast allen Wurstwaren Geschmacksverstärker (Glutamat) enthalten. Es ist schon seit den 70er Jahren erwiesen, dass Glutamat, in welcher Form auch immer, bei vielen Menschen starkes Herzklopfen, Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, Allergien, ADHS und Übelkeit ausgelöst werden kann. Dazu kommt, dass es sogar vielleicht einen Zusammenhang zwischen Glutamat und der Alzheimererkrankung gibt.
Desshalb finde ich es äusserst tragisch, dass es die Migros immer noch nicht geschaft hat, dieses Gift aus den Wurstwaren, wie auch aus allen anderen Lebensmitteln, für immer zu verbannen.

Liebe Migros es muss endlich einen Wandel in der Lebensmitteltechnologie her - nämlich glutamat- und auch hefeextraktfreie Produkte zu verkaufen; den Konsumiereden zu liebe. Wir wollen kein Gift essen!!!

Vielen Dank für euer Verständnis!

7 risposte

Ultima attività 5 anni fa
  • n_vogel
    n_vogel6 anni fa
    Noch viel wichtiger als "kein Gift essen" ist mir persönlich aber, keine fad schmeckenden, kaum haltbaren, "100% natürlichen" Produkte zu essen. Und dass "erwiesen" sein soll dass Mononatriumglutamat so verdammt schädlich sein soll ist auch eine rechtselektive Lohas-Wahrnehmung. Richtiger wäre, es gibt keine abschliessenden Studien die nachweisen konnten dass Mononatriumglutamat toxikologisch relevant ist (die LD50 ist 5 mal höher als die von Salz).

    Also bitte Migos, bietet von mir aus irgendwelche 100%-natürlich-ohne-irgendwas-Produkte an, aber behaltet um Himmels Willen auch die aktuellen, konventionellen, weil die schmecken mir nämlich. Sonst muss ich immer mit Aromat und Maggi nachwürzen...
  • Karin_Migros
    Karin_Migros6 anni fa
    Hallo @cracker69



    Vielen Dank für deine Meldung und dass du dir die Zeit genommen hast, uns zu schreiben.




    DieTatsache, dass Zusatzstoffe – in diesem Fall ein Geschmacksverstärker –zu Lebensmitteln hinzugefügt werden, bedingt, dass sie unsere Gesundheit nicht gefährden dürfen. Sie dürfen nur eingesetzt werden, wenn strenge toxikologische Prüfungen ihre Harmlosigkeit bewiesen haben. Deshalb zählen die Zusatzstoffe zu den am besten untersuchten Substanzen in unserer Nahrung.




    Für alle, die auf Glutamat verzichten möchten, gibt es jedoch unsere Bio- und Terra Suisse-Linien. Die Wurstwaren dieser beiden Labels werden ohne den Zusatzstoff produziert.




    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende


    Karin
  • Nero12
    Nero126 anni fa
    Ich bin auch ein Freund von so wenig wie möglich bis gar keine Zusatzstoffe/Geschmacksverstärker/Konservierungsstoffe etc. Das Lebensmittel nicht als Nahrungsmittel "verunstalten". Was ich aber schreiben wollte, ich finde die ersten Beiträge äusserst spannend, so schön die verschiedenen Persönlichkeiten die es hier hat.
  • Federwolke
    Federwolke6 anni fa
    Immer wieder lustig, diese Argumentationskette: Glutamat ist völlig unbedenklich, aber in unsere Bio- und TerraSuisse-Produkte darf es nicht rein. Danke für diesen Schmunzler.
  • Karin_Migros
    Karin_Migros6 anni fa
    Guten Morgen @Federwolke



    Das ist sehr gern geschehen, bitte.? Die Schlussfolgerung aus meiner Antwort allerdings ist nicht korrekt: Glutamat ist in den Bio- und Terra Suisse-Produkten nicht enthalten, damit Kundinnen und Kunden wie
    @cracker69und @Nero12, die gerne Produkte ohne den Zusatzstoff kaufen möchten, eine Alternative haben.



    Liebe Grüsse


    Karin
  • IF01234567
    IF012345675 anni fa
    @Karin_Migros
    Zusatzstoffe dürfen unsere Gesundheit nicht gefährden, aber sie tun es trotzdem! Darum werden sie so streng geprüft. Wären sie unbedenklich würde es auch keine Grenzwerte dafür geben. Es ist also nur eine Frage des Masses, wie viel es braucht um uns krank zu machen!
  • n_vogel
    n_vogel5 anni fa
    Auch Salz ist in entsprechender Menge (und noch sehr viel eher als z.B. Glutamat) tödlich. Wasser übrigens genauso, nennt sich Hyperhydration. Und überKoffein und Alkohol brauchen wir gar nicht zu diskutieren. Und einige Vitamine (gerade A, also Carotin) sind überdosiert auch ganz schön gefährlich.

    Oder anders - überdosiert sind sehr viele Lebensmittel gefährlich, die in "normaler" Dosierung unbedenklich oder sogar essentiell sind. Und während manbei zugesetzten Inhaltsstoffendie Dosierung genau kennt, ist das bei natürlichen Vorkommen meist eher ein Ratespiel. Akut gefährlich ist es in beiden Fällen nicht, solange man sich auf normale Mengen beschränkt.
    Natürlich, wertäglich ein Kilo Wurst futtert wird längerfristig krank - wer das mit einem Kilo roher Karotten macht aber auch.