Alternative zu XXL Burger Käse? | Migros Migipedia
Home page

Alternative zu XXL Burger Käse?

Alternative zu XXL Burger Käse?

Sonarius
Sonarius10 mesi fa
Ich meine diesen: https://produkte.migros.ch/xxl-burger-scheiben
Das Problem ist, da ist E452 drin! Dieser Stoff wurde z.b. in Frankreich Verboten wegen Verdacht auf Krebs.

Jetzt ist die Frage, was für eine Alternative gibt es?
Die anderen Schmelzkäse, sind sehr gut, aber zu klein. Wen man mal bock auf einen grossen Burger hat, währe grosse Käsescheiben toll.

Es ist schade, das es keine XXL von diesen in den 3 Farben gibt, diese Rot, Blau und in Schwarz, die kleinen Scheiben.
diese: https://produkte.migros.ch/appenzeller-schmelzkaese

12 risposte

Ultima attività 10 mesi fa
  • smartcoyote
    smartcoyote10 mesi fa
    Da hast du recht, wenn man einen grossen Burger machen will, sind diese Käsescheiben definitiv zu klein. Ich helfe mir dann halt damit aus, dass ich zwei dieser kleinen Käsescheiben nehme...
    Vermutlich gibt es keine Alternative und wahrscheinlich ist das Kundenbedürfnis (aus Sicht der Migros) zu gering, als dass man XXL Käsescheiben ins Sortiment aufnehmen wird. Aber wenigstens eine Sorte XXL wäre schon nicht schlecht, muss ja nicht von allen Käsesorten eine XXL-Variante geben.
  • Sonarius
    Sonariuselaborato 10 mesi fa
    Es gibt doch diese XXL Käsescheiben, es geht um eine alternative da E452 darin ist und ja ich nimm auch kleine Scheibe bei einem grossen Burger, eine Normal und eine halbiere ich und lege sie dann jeweils an 2 Kante der ganzen Scheibe, wens geschmolzen ist gehts das schon so halb^^
  • smartcoyote
    smartcoyoteelaborato 10 mesi fa
    Also ich fänds prinzipiell super, wenn man aus all diesen Käsescheiben (egal ob XXL oder nicht) die E-Nummern rausnehmen könnte bzw. so produzieren könnte, dass es ohne E-Nummern geht. Es ist mir aber durchaus bewusst, dass das vielleicht nicht möglich ist...
  • Sonarius
    Sonarius10 mesi fa
    Die anderen die kleine sind ohne E wie ich weiss, habe grad keine Packung hier um dies nochmals zu überprüfen.
  • smartcoyote
    smartcoyote10 mesi fa
    Wenn ich es richtig gesehen habe, dann haben glaube ich alle Schmelzkäse E-Nummern drin ("Schmelzsalze" sind E-Nummern), sie sind zum Teil halt nicht explizit als E-Nr. auf der Verpackung aufgeführt, sondern die E-Nr. sind mittels Wort deklariert, was zulässig/korrekt ist (vgl. https://www.umweltnetz-schweiz.ch/images/umweltnetz-schweiz.ch/Downloads/e-nummer_01_19.pdf).

    Gruyere Schmelzkäse (https://produkte.migros.ch/gruyere-schmelzkaese): "Natriumcitrate" > E 331
    Appenzeller Schmelzkäse (https://produkte.migros.ch/appenzeller-schmelzkaese): "Natriumcitrate" > E 331
    Emmentaler Schmelzkäse (https://produkte.migros.ch/emmentaler-schmelzkaese): "Natriumcitrate" > E 331
    Tilsiter Schmelzkäse (https://produkte.migros.ch/tilsiter-schmelzkaese): "Natriumcitrate, Natriumphosphate und Polyphosphate" > E 331, E 339, E 452
    MClassis Schmelzkäse Toast (https://produkte.migros.ch/m-classic-schmelzkaese-toast): "E 160b, E 452"
    Leger Classic Schmelzkäse (https://produkte.migros.ch/leger-classic-schmelzkaese): "E 160b, E 452, E 500"
    MClassic Schmelzkäse Sandwich (https://produkte.migros.ch/m-classic-schmelzkaese-sandwich): "Carotin und Annatto, Polyphosphate, Natriumcarbonate" > E 160a, E 160b, E 452, E 500
    MBudget Scheibenschmelzkäse (https://produkte.migros.ch/m-budget-scheibenschmelzkaese): "E 331, E 339 und E 452", "Beta-Carotin" > E 160a
    XXL Burger Scheiben (https://produkte.migros.ch/xxl-burger-scheiben): "Natriumcitrate, Natriumphosphate und Polyphosphate" > E 331, E 339, E E 452
  • Sonarius
    Sonariuselaborato 10 mesi fa
    Sehr interessant Auflistung und Link. Danke.
    Kenne mich Chemisch nur etwas aus, ich weiss aber, das da sehr viel gemacht werden kann und gemacht wird, das unterschiedliche Prozesse sein können zum selben Ergebnis. Stoffe zum Einsatz kommen die Fragwürdig sind.
    Je Komplexer eine Formel ist mit mehr Stoffen desto mehr abstand nimm ich.
    Es gibt halt schon unterschied bei den E-Nr. Gewisse Grundstoffe Gemischt bis zu Komplexen Formen mit langem Herstellungsprozess.
    Wen man die Liste so Durchschaut sind einfache Verbindungen aufgelistet so wie Grundstoffe z.b. Essig.

    Bei den Schmelzsalze z.b.
    E331 Natriumcitrat (das Natriumsalz der Citronensäure)
    E452 Polyphosphate (Kondensationsprodukte von Salzen der ortho-Phosphorsäure)

    Das erste kommt irgend wie noch eher von der Natur, zweite komplett aus der Fabrik.
    Chemie ist sehr Komplex!
    Nur wen die Franzosen das schon verbieten wird es schon seinen Sinn haben, ich vermeide E452.

    Solle halt mehr Klarheit geschaffen werden zu den E Nummer auch im Handel mehr Aufklärung.


    Es ist einfach, ich mach mir in Zukunft selbst Schmelzkäse Scheiben.
    (Schmelzsalze allgemein sind nicht so gut, ich bekomme bei paar Scheiben Magenschmerzen, es ist halt praktisch)
  • smartcoyote
    smartcoyoteelaborato 10 mesi fa
    Ich versuche, so gut es halt geht, Produkte mit E-Nummern wenn immer möglich zu meiden. Oder dann halt darauf zu achten, dass es E-Nummern sind, die wie du sagst "eher von der Natur" her kommen; die aus der Fabrik meide ich komplett, ich reagiere sensibel auf so was.
    Beim Burger bin ich inzwischen dazu übergegangen, ganz normale Käsescheiben (z.B. Gouda, Edamer usw., die beim gekühlten Käse im Regal stehen und die ich auch für Sandwiches nehme) auf den Burger zu legen, nachdem ich das Fleisch gebraten hab. Schmeckt mir auch ganz gut.

    Schmelzkäse selbst herstellen? Hab ich noch nie gemacht... Wäre vielleicht auch noch was.
  • Sonarius
    Sonarius10 mesi fa
    Ja ich nutze zum teil auch normalen Scheibenkäse, aber ich mag das Cremige vom Schmelzkäse.
    Als Scheibe (sind zwar klein) finde ich den sehr gut: https://produkte.migros.ch/le-gruyere-scheiben-mild

    Schmelzkäse bzw. Dipkäse selbst machen ist sehr easy. Einfach eine Mehlschwitze machen mit Milch ablöschen und dann Käse rein!
    Dies etwas dicker machen, in ein Töpfchen und Kühlen und einfach so als Streichkäse nutzen auf den Burger. Das selbe könnte man quasi auf ein Backpapier streichen, auskühle und in 4 Ecke schneiden. Etwas rum experimentieren mit der Käsemischung so wie Buttermenge. Sonst gibt es halt was Käsehörnli bis es was wird XD
    Eventuell Flohsamenschalen?
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolineelaborato 10 mesi fa
    Hallo Sonarius, vielen Dank für deine Nachricht. Ich hoffe, dir mit folgenden Worten deine Bedenken etwas zu mildern: Die verwendeten Zusatzstoffe sind in den eingesetzten Mengen gesundheitlich unbedenklich, dies gilt auch für das E 452 (=Polyphosphate) in den erwähnten Käsescheiben. Zusatzstoffe gehören zudem zu den am besten untersuchten Substanzen in unserer Nahrung und sind erst zugelassen, wenn strenge wissenschaftliche Prüfungen ihre Harmlosigkeit bewiesen haben. Wären Polyphosphate krebserregend, so dürften sie gar nicht eingesetzt werden, weshalb sie übrigens auch in Frankreich zugelassen sind. Für die Migros sind die Vorgaben des Bundes massgebend. Die Zusatzstoffverordnung regelt die Zulässigkeit der verschiedenen Stoffe und listet Anwendungsbereiche und Höchstmengen auf. Sollte der Bund seine Empfehlungen zum Einsatz von Zusatzstoffen wie das E 452 anpassen, werden wir uns selbstverständlich danach richten. Eine Alternative zu den XXL Burger Scheiben bieten wir leider nicht an. Liebe Grüsse, Tabea
  • smartcoyote
    smartcoyote10 mesi fa
    Vielen Dank für das "Herstellungsverfahren" ;-) Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    Da hast du recht, der normale Scheibenkäse ist nicht so cremig wie der Schmelzkäse.