Zucker, überalll Zucker! | Migros Migipedia
Page d'accueil

Zucker, überalll Zucker!

Zucker, überalll Zucker!

Jamira01
Jamira01il y a 6 ans
Leider muss ich immer wieder feststellen: Ohne mit den in Lebensmitteln enthaltenene Zuckerzusätzen zu leben, kann mann nicht mehr ohne Lupe und E-Nummer-Appeinkaufen gehen. Wieso, liebe Migros, steckt überall Zucker drin? Wie hoch ist der Beitrag dafür von der Zuckerlobby? Oder doch eher vom Ärtze-Verband? Der Pharmaindustrie? Es ist wirklich bedenklich, dass die Lebensmittelindustrie immermehr Zucker für Produkte verwendet, die ihn gar nicht benötigen würden!
--> in allen Verarbeiteten Lebensmittel steckt der Zucker! Egal ob Fleischwaren, Dosengemüse, Essiggurkenoder Hüttenkäse, alles ist voll davon!
Ich wünsche mir, dass alle Produkte die Zucker oder Zuckeraustauschstoffe enthalten, entsprechend gekennzeichnet werden. Wie soll man sich da noch gesund ernähren..

23 réponses

Dernière activité il y a 6 ans
  • sirio60
    sirio60édité il y a 6 ans
    Zucker ist eben nicht nur ein Süssungsmittel, sondernwie Fett auchein Geschmacksträger bzw. Geschmacksverstärker. Deshalb wird Zucker von der Lebensmittelindustrie entsprechend eingesetzt: mehr Geschmack - höhere Beliebtheit - stärkerer Umsatz. Der Wunsch nachReduktion des Zuckerzusatzes bleibt daher leider ein frommer, denn der Erfolgdes Produkts wird schliesslich von den Konsumenten bestimmt. Kommt dazu, dass Zucker ein billiger Rohstoff ist (man vergleiche etwa den Preis von stark zuckerhaltigen Schokoladeprodukten wie Mars und MilkyWay mit demjeniger der herkömmlichen Schokolade). Wer bewusst dem "versteckten" Zucker ausweichen will, dem bleibt nichts anderes übrig, als auf unverarbeitete Erzeugnisse sowie vielleicht noch Reformhaus-Produkte zu setzen.
  • thut-bangerter
    thut-bangerteril y a 6 ans
    was auch ein Grund ist, das ich vieles selber zubereite. Nicht das es hier keinen Zucker gibt, aber ich will den Zucker da wo ich es für sinnvoll halte und nicht als Geschmacksträger. So haben Convenienceprodukte kaum eine Chance (Ausnahmen bestätigeen die Regel :) ) und ich kaufe auch keine Fruchtsäfte etc. Es ist sicher zeitaufwändig und braucht auch ein sich informieren, es gibt aber auch viele gute Alternatvien beim kochen/backen die sich gut im Alltag intergrieren lassen. Kein einfahces Thema und auch eines das meiner Meinung nach zur Erziehung dazu gehört....
    Liebs Grüessli
    Irene
  • Schpudelchen
    Schpudelchenil y a 6 ans
    Auch für mich sind Fertigprodukte deshalb nicht mehr interessant. Ich achte sehr auf Zucker in den einzelnen Produkten und es ist immer wieder frustrierend wo überall diese Geschmackslüge drin ist.

    Irgendwann aber gewöhnt man sich daran und weiss welche Produkte keinen Zucker drin haben.
    Braucht zwar am Anfang ein bisschen mehr Zeit um alle Inhaltsstoffe zu lesen, dafür weiss ich was ich meinem Körper zuführe.

    Und nein, Süssungsmittel wie Aspartam und alle anderenkünstlichen Gifteist KEINE Alternative.

  • Nero12
    Nero12il y a 6 ans
    Wir leben ähnlich wie Irene und Schpudelchen, machen fast alles selber, sei es nun Kekse, Schokolade etc. aus dem wirklich obengenannten Grund, weil es fast überall Zucker drin hat. Und die künstlichen Süssstoffe sind auch für uns kein Ersatz. Wenn ich etwas süsse, dann mit Honig von den eigenen Bienen oder von bekannten Imkern.

    Jamira01, super dass Du das so geschrieben hast.
  • Engel63
    Engel63il y a 6 ans
    Denke genau so wie hier alle schreiben.

    Zucker überall Zucker, schrecklich, offenbar geht nichts OHNE!
    Eine überzuckerte Bevölkerung, kein wunder werden die Menschen immer runder und bekommen Diabetes, Gewicht- und Nierenprobleme, erhöhten Blutdruck oder x-verschiedene Pilze am Körper, die sich bekanntlich erfreuen, wenn man Zucker konsumiert und sich so noch schneller vermehren und ausbreiten.

    Für mich ist klar, wenn Zucker, dann so, dass ich es sehe und selber entscheiden darf.
  • Alan777
    Alan777il y a 6 ans
    Hello Jamira01,

    es ist interessant:

    124 Wege wie raffinierter Zucker die Gesundheit ruinieren kann
    1. Zucker kann das Immunsystem unterdrücken.
    2. Zucker bringt den Mineralstoffhaushalt durcheinander.
    3. Zucker kann Hyperaktivität, Beklemmungen, Konzentrationsprobleme und Launenhaftigkeit bei Kindern auslösen
    4. Zucker kann dazu beitragen, dass der Triglyceridspiegel steigt.
    5. Zucker kann dazu beitragen, dass die körpereigene Abwehr gegen Bakterien sich verschlechtert.
    6. Zucker verursacht den Verlust von Elastizität im Körpergewebe - je mehr Zucker man isst desto weniger elastisch sind -Haut und Gewebe.
    7. Zucker sorgt für die Reduzierung von High Density Lipoproteinen..

    Quelle: http://geldverdieneninfo24.coverblog.de/alternative-zu-zucker/

    Bleiben Sie gesund!
  • endverbraucherin
    endverbraucherinil y a 6 ans
    Seit in der Familie gleich bei beiden Kindern eine Fructose Intoleranz festgestellt wurde wissen wir erst, wo Zucker überall enthalten ist. In den letzten Monaten wurde die Mutter der Kinder zu einer richtigen Expertin. Natürlich macht sie fast alles selber. Wir warten auf den Tag, an dem man Ersatzstoffe, wie zum Beispiel Reissirup oder Getreidezucker in der Migros kaufen kann.
  • Alan777
    Alan777il y a 6 ans
    Fortsetzung:

    8. Zucker führt zu Chrommangel.
    9. Zucker führt zu Brustkrebs, Gebärmutterkrebs, Prostatakrebs und Dickdarmkrebs..
    10. Zucker kann den Glukosespiegel während des Fastens erhöhen.
    11. Zucker führt zu Kupfermangel.
    12. Zucker stört die Aufnahme von Kalzium und Magnesium.
    13. Zucker kann die Sehkraft schwächen.
    14. Zucker hebt den Pegel der Neurotransmitter Dopamin, Serotonin und Norepinephrine.
    15. Zucker kann Hypoglykämie verursachen.
    16. Zucker kann einen übersäuerten Magen-Darm –Trakt verursachen.
    17. Zucker kann bei Kindern einen zu schnellen Anstieg von Adrenalin bewirken.
    18. Die schlechte Aufnahme von Zucker ist typisch bei Menschen mit Darmträgheit.
    19. Zucker kann vorzeitiges Altern verursachen.
    20. Zucker kann zu Alkoholkrankheit führen.
    21. Zucker kann zu Zahnverfall führen.
    22. Zucker trägt zu Fettleibigkeit bei.
    23. Hohe Zufuhr von Zucker erhöht das Risiko an Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa zu erkranken.
    24. Zucker kann Veränderungen hervorrufen, wie sie häufig bei Menschen mit Magen-Darm-Krebs gefunden werden.
    25. Zucker kann Arthritis verursachen.
    26. Zucker kann Asthma verursachen.
    27. Zucker trägt sehr zum unkontrollierten Wachstum von Candida Albicans (Hefepilzinfektion) bei.
    28. Zucker kann Gallensteine verursachen.
    29. Zucker kann Herzkrankheit verursachen.
    30. Zucker kann Blinddarmentzündung hervorrufen.
    31. Zucker kann Multiple Sklerose verursachen.
    32. Zucker kann Hämorrhoiden hervorrufen.
    33. Zucker kann Krampfadern verursachen.
    34. Zucker kann das Glucose-. sowie das Insulinlevel bei Frauen anheben, welche die Anti-Baby-Pille nehmen.
    35. Zucker kann zu Parodontose führen.
    36. Zucker kann zu Osteoporose beitragen.
    37. Zucker trägt zur Übersäuerung des Speichels bei.
    38. Zucker kann zu einer Verminderung der Insulinsensibilität führen.
    39. Zucker kann die Menge an Vitamin E im Blut vermindern
    40. Zucker kann Wachstumshormone vermindern.
    41. Zucker kann den Cholesterinspiegel anheben.
    42. Zucker kann den systolischen Blutdruck erhöhen.
    43. Zucker kann Schläfrigkeit und verminderte Aktivität bei Kindern verursachen
    44. Hoher Zuckerverzehr erhöht die Advanced Glycation Endproduct (ein Produkt der exogenen Glykation in der Lebensmittelchemie)
    45. Zucker kann der Aufnahme von Protein entgegenwirken.
    46. Zucker kann Lebensmittelallergien verursachen.
    47. Zucker kann zu Diabetes beitragen.
    48. Zucker kann Toxämie während der Schwangerschaft verursachen.
    49. Zucker kann bei Kindern zu Ekzemen beitragen.
    50. Zucker kann Kreislauferkrankungen verursachen.
    51. Zucker kann die Struktur der DNA beeinträchtigen.
    52. Zucker kann die Struktur von Protein verändern.
    53. Zucker kann die Haut altern lassen indem er die Struktur des Collagen verändert.
    54. Zucker kann grauen Starr verursachen.
    55. Zucker kann Emphyseme verursachen.
    56. Zucker kann Arteriosklerose verursachen.
    57. Zucker kann eine Erhöhung der LDL Proteine unterstützen.
    58. Hoher Zuckerkonsum kann die physiologische Homöosthase vieler Systeme des Körpers beeinträchtigen.
    59. Zucker vermindert die Fähigkeit der Enzyme zu funktionieren.
    60. Der Zuckerkonsum ist höher bei Personen mit der parkinsonschen Krankheit.
    61. Zucker kann dauerhaft das Verhalten des Körpers im Umgang mit Protein verändern.
    62. Zucker kann die Leber vergrößern indem er sie zur Zellteilung anregt.
    63. Zucker kann die Menge an Leberfett vergrößern.
    64. Zucker kann die Nieren vergrößern und pathologische Veränderungen der Nieren verursachen.
    65. Zucker kann die Bauchspeicheldrüse schädigen.
    66. Zucker trägt dazu bei, dass der Körper Flüssigkeit zurück behält.
    67. Zucker ist der Feind Nr. 1 einer gesunden Darmperistaltik.
    68. Zucker kann Kurzsichtigkeit verursachen.
    69. Zucker kann die Form der Kapillare verändern.
    70. Zucker kann Sehnen spröde machen.
    71. Zucker kann Kopfschmerzen und auch Migräne verursachen.
    72. Zucker spielt eine Rolle bei der Entstehung von Bauchspeicheldrüsenkrebs bei Frauen.
    73. Zucker kann Schulnoten bei Kindern beeinträchtigen und Lernschwächen verursachen.
    74. Zucker kann einen Zuwachs von Delta-, Alpha- und Thetagehirnwellen verursachen..
    75. Zucker kann Depressionen verursachen.
    76. Zucker erhöht das Risiko an Magenkrebs zu erkranken.
    77. Zucker kann Dyspepsie (Verdauungsstörungen) verursachen.
    78. Zucker erhöht das Risiko an Gicht zu erkranken.
    79. Zucker kann den Glukosespiegel bei einem oralen Glukosetolleranztest gegenüber der Aufnahme von anderen Mehrfachzuckern erhöhen.
    80. Zucker kann die Insulinreaktion bei Menschen mit einem hohen Zuckerkonsum erhöhen verglichen mit einer Person die wenig Zucker konsumiert.
    81 Hochraffinierter Zucker vermindert die Lernfähigkeit.
    82. Zucker kann ein weniger effektives Funktionieren zweier Blutproteine, Albumin und Lipoprotein, verursachen, welche die Fähigkeit des Körpers mit Fett und Cholesterin umzugehen vermindert.
    83. Zucker kann zur Alzheimerschen Krankheit beitragen.
    84. Zucker kann ein Verkleben der Blutkörperchen verursachen.
    85. Zucker kann den Hormonhaushalt durcheinander bringen. Einige Hormone werden überaktiv, einige unteraktiv.
    86. Zucker kann zur Bildung von Nierensteinen führen.
    87. Zucker kann dazu führen, dass der Hypothalamus hochsensibel auf verschieden Stimulanzien reagiert.
    88. Zucker kann zu Schwindel führen.
    89. Ernährungsweisen mit hohem Zucker Anteil können freie Radikale und oxidativen Stress hervorrufen.
    90. Diäten mit hohem Zuckeranteil erhöhen bei Personen mit peripheren arteriosklerotischen Gefäßerkrankungen das Verkleben der Blutkörperchen erheblich.
    91. Ernährungsweisen mit hohem Zuckeranteil, können zu Krebs in der Gallenumgebung führen.
    92. Zucker füttert Krebs.
    93. Hoher Zuckerkonsum bei minderjährigen Schwangeren kann das Risiko erhöhen, dass das Neugeborene zu klein zur Welt kommt.
    94. Hoher Zuckerkonsum bei minderjährigen Schwangeren kann dazu führen, dass das Kind zu früh zur Welt kommt.
    95. Zucker verlängert den Zeitraum, welchen die Nahrung braucht um den Magen-Darm-Trakt zu passieren.
    96. Zucker verstärkt die Konzentration von Galle im Stuhl sowie die Anzahl bakterieller Enzyme im Dickdarm. Dies kann die Galle so verändern, dass sie Krebs verursachende Substanzen produziert sowie Dickdarmkrebs verursacht.
    97. Zucker erhöht den Spiegel des Hormons Estradiol (die stärkste Form natürlich auftretendes Östrogen) bei Männern.
    98. Zucker kombiniert und zerstört das Enzym Phosphatase. So wird der Verdauungsprozess erschwert.
    99. Zucker kann ein Risikofaktor für Gallenblasenkrebs sein.
    100. Zucker macht süchtig.
    101. Zucker kann Vergiftungen, ähnlich dem Alkohol, verursachen.
    102. Zucker kann PMS verstärken.
    103. Zuckerkonsum von Frühchen kann die Menge an Kohlendioxid, welches sie produzieren, verändern.
    104. Eine Verminderung des Zuckerkonsums kann die emotionale Stabilität verbessern.
    105. Der Körper verwandelt Zucker in 2-5 Mal so viel Fett wie komplexe Kohlenhydrate.
    106. Die schnelle Aufnahme von Zucker im Körper führt zu gesteigertem Appetit bei Fettleibigen.
    107. Zucker kann die Symptome bei Kindern mit ADS verstärken,
    108. Zucker beeinträchtigt die Zusammensetzung von Harnsäureelektrolyten negativ.
    109. Zucker kann die Tätigkeit der Nebennieren verschlechtern.
    110. Zucker hat die Fähigkeit unnormale Stoffwechselprozesse bei einem gesunden Menschen einzuleiten und chronische degenerative Krankheiten zu unterstützen.
    111. Wird Zuckerwasser intravenös verabreicht kann die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn abbrechen.
    112. Hohe Saccharosezufuhr könnte ein wichtiger Risikofaktor bei Lungenkrebs sein.
    113. Zucker erhöht das Risiko an Kinderlähmung zu erkranken.
    114. Hoher Zuckerkonsum kann Epileptische Anfälle auslösen.
    115. Zucker verursacht hohen Bluttruck bei Übergewichtigen.
    116. Auf der Intensivstation heißt es: Zucker reduzieren rettet Leben.
    117. Zucker könnte Zelltod verursachen.
    118. Zucker könnte die physiologische Homöostase vieler Systeme im lebenden Organismus beeinflussen.
    119. In Jugendcamps wurde beobachtet, dass, wenn man den Kindern eine zuckerarme Diät verabreicht, Verhaltensauffälligkeiten um 44% zurückgingen.
    120. Zucker kann Magenkrebs verursachen.
    121. Zucker dehydriert Neugeborene.
    122. Zucker kann Zahnfleischbeschwerden verursachen.
    123. Zucker erhöht den Estradiolspiegel bei jungen Männern.
    124. Zucker kann ein zu geringes Geburtsgewicht bei Babys verursachen..


    Quelle: http://aktuelleinfo24.blogspot.de/p/blog-page_8521.html

    Also, bleiben Sie gesund!
  • moz79
    moz79il y a 6 ans
    @Alan777
    Sonst keine Hobbies? Man kann es auch übertreiben. Da müsste ich ja schon lange auf gar vielfältige Art und Weise das Zeitliche gesegnet haben.

    Greez moz
  • Federwolke
    Federwolkeil y a 6 ans
    Punkt 125 vergessen: Das Leben endet in jedem Fall tödlich.