Familienkassen | Migros Migipedia
Migigpedia

Familienkassen

Familienkassen

Lorelai
Lorelaiil y a 7 ans
Von einer Bekannten hab ich von den Familienkassen erfahren. Keine Süssigkeiten, breiter Durchgang und ein Podest wo die Kinder beim einpacken helfen können. Wird es solch eine Kasse auch demnächst in Steinhausen (Zugerland) geben? Leider wurde die letzte Lillibiggs-Kasse wegen den Subito-Kassen entfernt :(
LG

15 réponses

Dernière activité il y a 7 ans
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosil y a 7 ans
    Hallo Shelby

    Danke für deine Anfrage und entschuldige bitte, dass du erst jetzt von uns hörst. Ich werde es mit den Verantwortlichen der Filiale in Steinhausen besprechen. Sie kennen die Situation vor Ort am besten und können mir dann auch gleich sagen, ob es da eine Möglichkeit gibt oder so etwas sogar schon geplant ist.

    Liebe Grüsse
    Tanja, Migipedia-Team
  • stecki
    steckiil y a 7 ans
    Warum nicht gleich ganze Filialen nur für Familien? Warum glauben Familien vor allem beim Einkaufen immer mehr Rechte zu haben als "normale" Leute? Famigros-Karte, Familienparkplätze, Kinderhorte etc. Man muss die Kleinen ja auch nicht immer mitnehmen zum Einkaufen, ist eh nicht hygienisch wenn sie mit ihren vollgekackten Windeln im Einkaufswagen sitzen oder alles betatschen.
  • Rebecca07
    Rebecca07il y a 7 ans
    @Stecki,

    Ich kann Dir zustimmen. In der Migros hier ist es zwar noch nicht soweit, dass es Familienkassen etc. gibt.

    Ich habe nichts gegen Familien und auch nichts gegen Kinder. Ich finde aber, das die Migros einbisschen ein ZU grosses "tamtam" um die Familien veranstaltet.

    Ich habe meine Eltern auch oft beim Einkaufen begleitet, und damals gab es keine Familienkassen usw. Und trotzdem haben wir es überlebt *SMILE*

    Dein letzter Satz hat mich gerade zum Nachdenken gebracht. Jetzt werde ich mir wohl zwei Mal überlegen, bevor ich ein Lebensmittel in den Wägeli-Kindersitz stelle :!
  • Lorelai
    Lorelaiil y a 7 ans
    gute Idee stecki! famigros-filialen! :) nein jetzt mal im ernst.. das hat doch überhaupt nichts mit "mehr Rechte" zu tun. die schweiz ist doch ein familienfreundliches land.. es kommt ja auch den personen, die keine kinder haben zu gute. Es wäre ja nur eine Kasse von den insgesamt ca 20 kassen.. sehe da echt das problem nicht.. und Kinder als "nicht hygienisch" zu bezeichnen find ich echt ein bisschen daneben.. ich will gar nicht wissen, wie oft die einkaufswagen von händen gestossen werden, die z.b. nach dem wc nicht gewaschen wurden! aber wenn du migros ganz lieb fragst, gibts ja ev bald einkaufswagen für "nicht-familien"... die könnte man nach jeder Benutzung sterilisieren ;)
  • stecki
    steckiil y a 7 ans
    Also erstens mal haben wohl die wnigsten Filialen 20 Kassen. Inwiefern eine Familienkasse anderen Leuten zugute kommen soll weiss ich beim besten Willen nicht, schliesslich würde für alle anderen ja eine Kasse weniger zur Verfügung stehen. Was die Hygiene angeht hast Du sicherlich auch Recht, trotzdem gehört ein Kind nicht in einen Einkaufswagen in dem Lebensmittel transportiert werden.
  • Lorelai
    Lorelaiil y a 7 ans
    ich hab ja nicht gesagt, e soll in allen migros eine familienkasse geben! im zugerland (eine MMM) hat es definitiv genügend platz! das positive an den "Familien-extras"
    - Familienkassen: Kinder können aktiv mithelfen und sind nicht den süssigkeiten an der Kasse ausgesetzt.. somit viel weniger Gequengel und Geschrei.
    - Familien-pp: Kinder haben mehr platz zum einsteigen, somit senkt sich die Gefahr (trotz gutem aufpassen der Eltern), dass die Autotüre an das nebenstehende Auto geknallt wird. zudem haben Familien meistens den grösseren Einkauf einzuladen.
    - Famigro-karte: es sind hauptsächlich Aktionen die Familien betrifft.. oder hättet Verwendung für windeln und co?

    die wenigsten Bakterien sind von den Kindern, die man am einkaufswagen findet. die Lebensmittel sind alle gut verpackt, Obst und Gemüse muss man sowieso schälen und/oder waschen.. da wird sicherlich viel mehr darauf geniesst oder gehustet.. am Boden gefallene Früchte und Gemüse landet deshalb auch nicht im Mülleimer..
  • stecki
    steckiil y a 7 ans
    - Familienkassen: Quengelnde Kinder sollte man einfach daheim lassen. Ist dasselbe wie wenn man im Flugzeug eine schreienden "Goof" neben sich sitzen hat.
    Famigros-Karte: Soweit ich weiss gibt es damit an einem Wochentag zusätzliche Cumulus-Punkte (zusätzlich zum Donnerstag). Ja, dafür hätte ich auch Verwendung.
    - Parkplätze: Weniger Platz für andere Parkplätze. Wenn mir jemand einen Schaden am Auto macht hat er das schleunigst zu melden und sonst gibts eine Anzeige.
    Kinder im Einkaufswagen: Ist unhygienisch und gehört sich einfach nicht, auch wenn Bakterien sicher auch auf andere Weise an die Lebensmittel gelangen können ist es einfach unappetitlich. Und wie oft musste ich schon zusehen wie ein Kind währen dem Einkauf irgendwas gegessen hat und die Mutter die verschmierte Packung dann irgendwo auf einem Regal liegen liess (ich nehme mal an auch ohne zu bezahlen).
  • Lorelai
    Lorelaiil y a 7 ans
    man merkt, dass du keine Erfahrung hast mit Kindern..
    Kinder sind Kinder und keine Maschinen die man so einstellen kann wie man sie in dem Moment gerne hätte. das Quengeln ist nicht vorprogrammiert und kann inmitten des Einkaufend losgehen.. bezüglich fliegen, dann würd ich dir empfehlen First-Class zu fliegen. Dann hast du sicher ruhe. Und die, die denken, dass Familien mit Kinder nicht in einen Flieger steigen sollen (da diese ja ev quengeln), sollen doch zuhause bleiben ;)
    famigros-karte. dann bestell doch auch eine.. es wird nicht nachkontrolliert ob du wirklich Kinder hast.
    PP: klar wird der schaden gemeldet! aber es ist ja auch für den geschädigten mit zeit und aufwand verbunden. und so viele normale pp gehen dadurch auch nicht verloren.
    die Kleinkinder, die im Einkaufwagen sitzen laufen ja meist noch nicht einmal! d.h. die meisten sind frisch angezogen und sitzen in Socken oder Lederfinken im Wagen.. was ist da bitteschön unhygienisch?!
    das es Mütter gibt, die Verpackungen liegeblassen ist klar nicht akzeptabel.. es gibt aber auch genügend andere Erwachsene, die so etwas "klauen". das hat wiederum nicht viel mit "Familien" zu tun.

    schlussendlich würde ich dir empfehlen, ein wenig offener für Familien und Kinder zu sein.. dank ihnen ist nämlich deine Rente gesichert.
  • stecki
    steckiil y a 7 ans
    Aha, da habe ich wohl einen wunden Punkt getroffen. Ich bin einfach allgemein der Meinung dass Familien mit Kindern einfach mehr Rücksicht auf andere Leute nehmen sollten. Und wieso sollte ICH First Class fliegen wenn der Schreihals den ganzen Flieger wachhält? Wieso müssen kleine Kinder überhaupt fliegen? Und als Gegenargument zur Rente muss ich sagen dass unser Planet ohnehin schon überbevölkert ist und jedes Kind eines zuviel ist, was aber nichts Persönliches gegen Kinder sein soll, einfach der Grundgedanke eben. Nun ja, bevor das hier in einer Grundsatzdiskussion zum Thema Kinder: Ja oder nein? oder im Streit ausartet ziehe ich mich zurück. Mein Standpunkt sollte klar sein, mehr gibts dazu nicht zu sagen.
  • watschli
    watschliil y a 7 ans
    Du hattest wohl einen ganz schlechten Tag, wenn Du solche Aussagen machst muss Du halt auch die Argumente der Familien einstecken können, ich kenne dich nicht und du kennt meine Kinder nicht, wenn Deine Eltern damals auch so Gedacht hätten...............

    Leider kann ich meine Kinder (3/5/9) beim einkaufen nicht zu Hause lassen, ich versuche wenn möglich immer alleine einzukaufen, ich mag die Quengelei auch nicht.

    Essen dürfen sie nicht im Laden, sitzen mussten sie im dafür vorgesehen Sitzli.