Brötchen von Hand nehmen | Migros Migipedia
Page d'accueil

Brötchen von Hand nehmen

Brötchen von Hand nehmen

Gundelianer
Gundelianeril y a 3 ans
Hallo zusammen. Ist es euch auch schon so gegangen? Da stehe ich vor dem Gestell mit den diversen Brötchen. Mit der Zange picke ich das Gewünschte heraus und verstaue es im Säckchen. Da kommt ein Mitarbeiter der Migros (betrifft in meinem Fall die Filiale Gundelitor in Basel) und klaubt mit den blossen Fingern zwei süsse Weggli aus dem Gestell. Ein Drittes, das ihm nicht passt, legt er wieder zurück. Definitiv: So was geht nicht. Von Hygiene keine Spur. Ganz grundsätzlich sind diese Gestelle mit dem Kleingebäck eine Katastrophe. Praktisch niemand benutzt die Zange. Manchmal ist zudem die Kette zu lang, und die Zange kann auf den Boden fallen, weil es im Gestell keine vernünftige Möglichkeit gibt, sie zu befestigen. Oder dann ist die Zange gar nicht befestigt und fällt den Leuten auf den Boden. Die Säcke zum Einpacken der Brötchen liegen zuunterst auf dem Gestell. Zieht man eines hervor, rutschen ein paar weitere mit und fallen auf dem Boden, von wo sie wieder ins Gestell zurückgelegt werden. Abgesehen davon, können sich alte Leute oft nur schlecht so weit hinunter bücken. Vom höchstens begrenzt wirksamen Spritzschutz will ich gar nicht reden. Wenn der Spritzschutz der obersten Ablage auf Augenhöhe liegt, nützt er schlicht nichts. Als Inhaber eines Wirtepatentes masse ich mir durchaus an, etwas von Lebensmittel-Hygiene zu verstehen. Bei den Brötchengestellen der Migros gibt es, meine ich, definitiv noch Luft nach oben, zumindest was die Hygiene betrifft.

6 réponses

Dernière activité il y a 3 ans
  • Mystery1978
    Mystery1978il y a 3 ans
    Kommt noch besser, hab schon erlebt das so ein 5 oder 6 jähriges Mädchen an einem Weggli rumgeknabbert hat. Sie hat es dann wieder zurück gelegt als ihre Mutter sie gerufen hat. War so ein Falien Mittwoch Tag. Mal sehn was mein heutiger Einkauf so bringt.

    Für alte Leute ist es ganz klar nicht praktisch.

    Früher haben die jungen den älteren noch geholfen heute gucken alle auf ihr Smartphon.

    Ich weiss das die Lebensmitteler erst die Runde gemacht haben. Aber wäre auch mal gutes Thema undercover schauen wer bei Käsetheke Handschuhe trägt.

    Die Brötchen nehme ich nur von Hand raus, wenns nur noch 3 oder 4 hat. Haben die bei euch denn keine Halterungen gemacht?

    Lg @Mystery1978
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolineil y a 3 ans
    Hallo Gundelianer, vielen Dank für deinen Beitrag. Dass du solch eine Erfahrung gemacht hast, tut mir leid. Es gilt, die offenen Kleinbrote mit den zu Verfügung gestellten Zangen zu entnehmen. Darauf machen wir mittels Piktogrammen aufmerksam. Dass sich ein Mitarbeiter nicht daran hielt, darf nicht sein – wir bitten dich um Entschuldigung. Die zuständige Fachstelle ist über deine Mitteilung informiert. Unsere Kleinbrotgestelle entsprechen der schweizerischen Hygieneverordnung. Dies insbesondere beim Thema Spuckschutz und Zangen. Diese Punkte lassen wir regelmässig bei der Inspektion durch das kantonale Lebensmittelamt überprüfen. Aufgrund deiner Rückmeldung überprüfen wir das Regal und die Zangenbefestigung in der Filiale Gundelitor. Liebe Grüsse, Luisa
  • Gundelianer
    Gundelianerédité il y a 3 ans
    Ja das mit der Hygiene ist überall, wo Lebensmittel angefasst werden ein Riesenproblem. Ich habe gelegentlich mit Freiwilligen zu tun, die in einer sozialen Institution mitarbeiten und auch mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Wenn ich darauf hinweise, dass und wie die Hände vor Arbeitsbeginn gewaschen werden sollen, oder auch mal zwischendurch aus verschiedensten Gründen, so höre ich immer wieder, vor allem von langjährigen Freiwilligen: Ich solle ihnen keine Vorschriften machen, sie hätten saubere Hände und seien schon länger dabei als ich. Zum Beweis werden mir dann die Hände entgegengestreckt, die vorher noch schnell an der Arbeitsschürze abgewischt werden. Aber dass Migros Mitarbeitende, die zuvor im Lager waren und/oder Gestelle aufgefüllt haben, und dann Brötchen ohne Zange in die Hand nehmen, finde ich unverantwortlich. In Spanien habe ich dagegen gesehen, dass Kunden, die frisches Obst und Gemüse von der Auslage nehmen wollen, angehalten sind, Plastikhandschuhe anzuziehen. Eigentlich müsste das in der Migros auch so sein, oder noch besser, Pflicht sein, vor allem wenn man sieht, wie Leute das Obst nehmen und begutachten und weglegen und eine neue Frucht nehmen und das mehrmals, bis sie das gefunden haben, das sie kaufen wollen.
  • Mystery1978
    Mystery1978il y a 3 ans
    Geht aber auch nicht das Kinder das Zeug anbeissen und wieder zurück legen. Währe nichts als fair wenn man angebissene Währe auch kaufen müsste.
  • Gundelianer
    Gundelianeril y a 3 ans
    ... und dann auch gleich die Papiertüten so anbringen, dass nicht andere auf den Boden fallen, wenn man eine wegnimmt nimmt und auch an die alten Menschen denken, die sich nicht mehr so gut bücken können. Ich habe nie gesagt, dass das Gestell nicht den geltenden Vorschriften entspricht. Aber ein Spritzschutz, der für viele Leute oberhalb der Nase ist, nützt definitiv nichts.
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolineil y a 3 ans
    Hallo zusammen. Danke für eure Feedbacks und Anregungen. Ich habe diese an die Verantwortlichen weitergegeben. Vielleicht wird das eine oder andere umgesetzt. Ich kann eseuch nicht versprechen, aber solche Tipps sind immer willkommen. Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche. Liebe Grüsse, Tamara