Antibiotika im Stall | Migros Migipedia
Page d'accueil

Antibiotika im Stall

Antibiotika im Stall

schneebaer47
schneebaer47il y a 5 ans
Der Antibiotika-Verbrauch bei Tieren nimmt seit Jahren ab. Einzige Ausnahme: Reserve-Antibiotika, die Spitäler benötigen, wenn alle anderen Medikamente versagen. Dadurch können für Menschen gefährliche Resistenzen entstehen. Die radikale Forderung: ein Verbot der Notfall-Präparate in der Tiermast.

Den ganzen Artikel gibts hier:
http://www.srf.ch/news/schweiz/antibiotika-im-tierstall-ein-risiko-fuer-den-menschen

4 réponses

Dernière activité il y a 5 ans
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperliil y a 5 ans
    Interesannt und so, aber was hat das mit der Migros zu tun also bzw wo stellst du die Verbindung her dass dieses Thema aufgemacht wird? Nicht böse nehmen, interessiert mich einfach ^^
  • schneebaer47
    schneebaer47édité il y a 5 ans
    es ist ein allgemeines Problem das alle (auch die Migros) betrifft. Denkst du das die Bauern einen Unterschied machen und sich Sagen, aha das Fleisch geht in Migros da dürfen wir nicht, bei anderen Läden ist es egal. Wenn ich etwas mit Fleisch esse dann ist esRind oder "Flugsaurier"so gern ich auch mal ein Cordon Bleue, Salami oder Schinken hab,vom Schweinefleisch krieg ich Ausschläge. Sollte ich irgendwann einmal auf Antibiotika angewiesen sein will ich das die mir nutzen und nicht noch Schaden.
  • Alteshaus
    Alteshausil y a 5 ans
    Weiss jemand wie das mit dem Bio Fleisch ist? Sind diese Art von Antibiotika, aber auch die anderen, im Bio Betrieb erlaubt? Hat die Migros evtl. auch gewisses Fleisch im Sortiment, das nicht mit Antibiotika behandelt wurde?
  • casalinga66
    casalinga66il y a 5 ans
    Antibiotika als Prophylaxe in der Tiermast ist in der Schweiz schon lange verboten. Seit April diesen Jahres darf das Antibiotika der neuesten Generation (Reserveantibiotika) vom Tierarzt nur noch an die Landwirte für die Tiere abgegeben werden, die er selber gesehen hat. Und auch nur genau in der benötigten Menge. Also keine Reserven im Stall. Zudem müssen die Absetzfristen im Fleisch und der Milch eingehalten werden. Für Bio gelten die doppelten Absetzfristen!