Zu dünne Joghurt-Becher und -Deckel/ Getränkeflaschen | Migros Migipedia
Startseite

Zu dünne Joghurt-Becher und -Deckel/ Getränkeflaschen

Zu dünne Joghurt-Becher und -Deckel/ Getränkeflaschen

schneebi
schneebivor einem Jahr
Ich verstehe ja, dass die Migros wo immer möglich Rohstoffe einsparen will. Das kommt der Umwelt und selbstverständlich dem eigenen Budget zugute. Aber langsam geht mir das auf den Geist. Die Joghurt-Aludeckel sind unterdessen so dünn, dass ich sie praktisch nie mehr in einem Stück ablösen kann. Hab mich schon zwei mal in den Finger geschnitten damit. Aerger pur.
Bei den Getränkeflaschen dasselbe: Die sind unterdessen so dünn, dass man sie mit einer Hand gar nicht mehr halten kann, sonst fallen sie einem aus der Hand. Schon zweimal passiert.
Also: Sparen ist gut, aber irgendwann wirds kontraproduktiv und kundenfeindlich.

2 Antworten

Letzte Aktivität vor einem Jahr
  • Cinderella1925
    Cinderella1925vor einem Jahr
    Und wenn man mit dem Aludeckel den Joghurt-Karton versaut hat, kann man den auch nicht mehr aufs Altpapier tun.
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor einem Jahr
    Hallo schneebi, vielen Dank für deinen Beitrag. Wie du richtig schreibst, versuchen wir Verpackungsmaterial einzusparen, sei es bei den Joghurtbechern oder den PET-Flaschen. Natürlich ist es uns aber dennoch wichtig, dass die Benutzerfreundlichkeit nicht darunter leidet. Umso mehr tut es mir leid, dass du solch negative Erfahrungen gemacht hast.

    Das Reissen der Joghurtdeckel entsteht durch eine zu hohe Siegeltemperatur und/oder einen ungleichmässigen Siegeldruck beim Verschliessen des Deckels.

    Wir haben bereits verschiedene Massnahmen angewendet, um die Reissfestigkeit der Joghurtdeckel zu verbessern. Dadurch sind die Beanstandungen schon deutlich zurückgegangen. Auch weiterhin setzen wir Massnahmen um, um die Joghurtdeckel zu verbessern. Deine Rückmeldung dient uns ebenfalls als wertvolle Hilfe.

    Liebe Grüsse, Richi