Wein bei LeShop: Bio Suisse Knospe? | Migros Migipedia
Startseite

Wein bei LeShop: Bio Suisse Knospe?

Wein bei LeShop: Bio Suisse Knospe?

IF01234567
IF01234567vor 5 Jahren
Welche Weine tragen die Knospe von Bio Suisse oder wird das Logo der Knospe fälschlicherweise verwendet?

20 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Jahren
  • Karin_Migros
    Karin_Migrosvor 5 Jahren
    Lieber @ivan92





    Danke dir für deine Meldung. Ich erkundige mich gerne für dich, bin aber nicht sicher, ob ich die beiden gestellten Fragen im Zusammenhang richtig verstanden habe:





    Du möchtest wissen, welche Weine die Bio Knospe tragen, korrekt? Inwiefern denkst du, dass ein (konkreter?) Wein das Logo fälschlicherweise verwendet? Oder ist es anders gemeint und ich lese nur falsch?




    Merci & liebe Grüsse


    Karin
  • IF01234567
    IF01234567vor 5 Jahren
    Ganz genau, hier noch ein Bild wo sich die Knospen genau befinden:
    Knospen_im_LeShop
  • Karin_Migros
    Karin_Migrosvor 5 Jahren
    Hallo @ivan92





    Ich wollte nur kurz sagen: Ich habe deine Frage weitergeleitet, aber während der Sommerferienzeitmüssen wir leider manchmal etwas länger auf Antwort warten. Sobald ich die Rückmeldung erhalten habe, gebe ich dir Bescheid.






    Liebe Grüsse


    Karin
  • Karin_Migros
    Karin_Migrosvor 5 Jahren
    Lieber @ivan92




    Danke für deine Geduld. Auf dem Weg aufs Wochenende zu habe ich jetzt die Auskunft erhalten, auf die wir gewartet haben.




    Die Schweizer Weine in dieser Kategorie tragen das Knospensiegel, die ausländischensind alle Bio-Weine, die natürlich gemäss den im Produktionsland gültigen Richtlinien hergestellt wurden. Das Zeichen mit der Knospe wurde für die Kategorienbezeichnung verwendet, weil es hierzulande das bekannteste ist unddie Bio-Logos in allen Ländern unterschiedlich aussehen. Da sichLeShop.ch an Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten richtet, sollen diese anhand dessen sofort erkennen können, dass hier die Bio-Weine zu finden sind.






    Liebe Grüsse


    Karin
  • IF01234567
    IF01234567bearbeitet vor 5 Jahren
    @Karin_Migros Es ist eben nicht natürlich, wie du es schreibst, dass die ausländischen Weine keine Bio Suisse Zertifikat haben und wenn sie das Knospen-Logo auf dem Kategorien-Bild der Bio-Weine abbilden und dann innerhalb der Kategorie auch Weine anbieten, welche nach weniger strengen Regeln produziert worden sind, ist das eine Täuschung der Kunden, es ist ja grösstenteils bei den einzelnen Produkten nicht ersichtlich, nach welchem Standart sie zertifiziert worden sind (ausser dort wo die Knospe auf dem Produkte-Bild ersichtlich ist). Deshalb will ich mal wissen was Bio Suisse dazu meint und habe ihnen folgende Anfrage geschickt und warte nun auf eine Antwort ihrerseits. Ev. finden sie es ja auch in Ordnung so wie die Knospen verwendet werden?

    P.S. Und ja, ich habe NICHTS anderes zu tun! Tut mir leid, wenn ich damit einige User dieses Forums nerve. Wäre die Migros ein "Saubermann", wäre das ganze auch gar nicht nötig. Aber die Migros verarscht ihre Kunden wo sie nur kann, was mir einfach zuwieder ist!

    Anfrage an Bio Suisse (wartend auf Antwort):

    ...

    Ich störe mich daran, dass die Migros im Onlineshop beim Kategorienbild der Bio-Weine, die Knospe in 3-facher Ausführung abbildet, wobei nur die Schweizer Bio-Weine in dieser Kategorie mit der Knospe zertifiziert sind, jedoch nicht die ausländischen. Da aber diese Kategorie "Bio Weine" genannt wird und die Knospen abgebildet werden, sollte man eigentlich davon ausgehen können, dass alle Weine in dieser Kategorie mit der Knospe zertifiziert sind. Migros meinte dazu, sie verwendet dieses Logo, weil es das bekannteste sei, aber nur die schweizer Weine seien von Bio Suisse zertifiziert, was ich auch kontrolliert habe und bestätigen kann, dass es so ist. Nur sollte meiner Meinung nach die Knospen auf dem Kategorienbild verschwinden. Vielleicht können sie das in die Wege leiten, sofern sie nicht anderer Meinung sind?...
  • n_vogel
    n_vogelvor 5 Jahren

    Man kann sich ja auch künstlich aufregen und über alles und jedes Stänkern. Schon mal was von einem Piktogramm gehört? Wenn bei einem Gebäudeam Eingang ein Schild mit einer durchgestrichenen Zigarette hängt, gehst du also auch davon aus, dass man drin Stumpen, Pfeife und Joints rauchen darf, nur halt keine Zigaretten?
  • Gast
    Gastvor 5 Jahren
    Da hast du recht @ivan92, meiner Meinung nach ist das wieder ein Etikettenschwindel. Die LeShop-Kunden die sich nicht so gut auskennen wie du, bestellen ausländische Weine wegen der Knospe und glauben ein hochwertiges Bio-Produkt gekauft zu haben, was aber gar nicht der Fall ist.
    Schau doch mal nach, was die ausländichen Bio-Weine im Ausland kosten. Da ist ja auch schon eine Marge drauf, aber bei LeShop sind die bestimmt viel teurer. Da nützt die Migros die Hochpreisinsel Schweiz wieder schamlos aus und vergrössert nebenbei ihr Bio-Sortiment mit vorspiegelung falscher Tatsachen, dem Missbauch der Knospe.
  • great12vol
    great12volbearbeitet vor 5 Jahren
    Hallo @ivan92und@deactivated user

    Ichfinde es gut, wenn es kritisch denkende Menschen gibt und so wie Ihr Euch auch um die Sachen kümmert.

    Der Skandal, der hier aufgegriffen scheintwirklich und echt schlimm zu sein...

    Gleichzeitig, da Ihr Euch hier so ins Zeug legt, wird Glyphosat oder unter dem Markennamen Roundup weiterhin auf der ganzen Welt, in Entwicklungsländer ebenso und auch vor Eurer eigenen Haustüre verwendet. Und ich möchte Euch auf wirklich etwas Skandalöses sensiblisieren.

    Dann ist eine Knospe mehr oder weniger (zumal es augenscheinlich eine Vereinfachung darstellt und nicht eine bewusste Täuschung oder Schwindel ist) nebensächlich sind, neben den Auswirkungen des genannten Breitband-Herbizides und der Machenschaften des Herstellers Monsato.

    Kann sein, kann auch nicht sein werdet Ihr denken. Was geht mich das an? Ihr esst und trinkt es vermutlich jeden Tag, ausser Ihr ernährt Euch vorallem mit Bio-Produkten. Aber auch bei diesen gibt es ja keine Grenzen zwischen den Feldern, die mit dem Helikopter gespritzt werden und diebiologisch bewirtschafteten.

    Kürzlich kam eine Meldung aus Deutschland, wo der Glyphosat-Wert im Bier zu hoch war. Dann wurde jedoch flugsder Grenzwertangeglichen. Der Ständerat hat vor einem halben Jahr in einer Legislaturperiode beraten darüber und befand, wenn die EU Glyphosat zulässt, dann können wir getrost dem Produktauchvertrauen.

    Nur in der EU sind Stimmen laut geworden, dass Glyphosat-Studien Unregelmässigkeiten aufweisen oder dieEinsicht in die Studien verhindert wurde. Die EU wird jedoch vom wirtschaftlichen Druck her vermutlich die Zulassung um eine weitere Periode gutheissen..!

    Es gibt einen Film, der im Archiv von ARTE zu finden ist. Er heisst "Unser täglich Gift". Darin wird vorallem die Wirkung von Glyphosat aufgezeigt und die Machenschaften von Monsato. Ein Beispiel aus dem Film: Ein Bauer hatte immer wieder Todesfällle unter seinen Kühen. Seit dem er auf Glyphosat verzichtet hatte und auf BIO umgestellte, waren die Todesfälle interessanterweise vorbei.

    Das, liebe Leute ist wirklich, wirklich wichtig und bedingt all unsereKräfte und unserenEinsatz, dass wir das verboten kriegen, bevor wir alle an dem Gift zugrunde gehen.

    Das Schlimme ist, das ich leider keineswegsübertreibe, im Gegensatz zu anderen Bewohnern und vorallem Firmen dieses Planeten, welche es masslos übertreiben.

    So long und bevor Ihr auf das angeschnittene Thema antwortet, seht Euch den Film an, ok?
  • Gast
    Gastvor 5 Jahren
    @great12vol: "Das, liebe Leute ist wirklich, wirklich wichtig und bedingt all unsereKräfte und unserenEinsatz, dass wir das verboten kriegen, bevor wir alle an dem Gift zugrunde gehen."

    Ich tu wenigstens was und quatsche nicht bloss oder hast du konkrete Pläne, wie wir dir dabei helfen können?
  • great12vol
    great12volbearbeitet vor 5 Jahren
    @deactivated userNein keine Ahnung. Ich bin dabei mich und andere zu informieren zuerst.

    Und mache übrigens das gleiche wie Du, schon gemerkt!?