Weihnachten | Migros Migipedia
Migigpedia

Weihnachten

Imperator
Imperatorvor einem Jahr
Nun ist es wieder soweit!
Weihnachten!
In dieser festlichsten Zeit des Jahres, sollten wir auch mal inne halten und zurück denken.
Neben all der Fröhlichkeit in dieser wunderbaren Zeit, sollten wir auch an jene denken, die nicht mehr unter uns weilen! Sei es ein geliebter Mensch (z.B. starb meine Mutter unerwartet am 25. Dezember 2018), oder ein geliebtes Haustier.
Seien wir Dankbar für das Licht, welches einst in diese Welt trat, in einem Stall in der Stadt Davids die da heisst Betlehem.
Aber auch dankbar für alles erlebte!
In diesem Sinne, der ganzen Community:
Frohe und gesegnete Weihnachten
Prosit 2020!

1 Antwort

Letzte Aktivität vor einem Jahr
rollimaus
rollimaus
rollimausvor einem Jahr
Die Geschichte vom winzigen Tannenbaum.

Es war einmal ein winziger Tannenbaum. Der war so klein wie ein Streichholz, nicht größer. Er hatte überhaupt keine Aussichten, ein Christbaum zu werden. Alle großen Leute wollten nämlich große Bäume, einen Meter fünfzig bis zwei Meter groß, und keinen Zündholz¬ kleinen Tannenbaum. So stand nun die winzige Tanne auf dem Christbaummarkt und wartete und wartete. Der Heilige Abend kam immer näher. Alle großen Tannen um sie herum waren schon verkauft. Der Weihnachtsbaumverkäufer kehrte bereits alle abgebro¬chenen Zweige und Äste zusammen, um sie in den Abfall¬eimer zu werfen. Gerade wollte er auch den Tannenbaum auf kehren. Da – sirr – zischte ein Glühwürmchen großes Englein vorbei, packte den kleinen Baum am Wipfel und – hui – war es mit ihm auf und davon. Der funken große Engel flog von Haus zu Haus und blickte in die Zimmer, in denen schon überall prachtvoll aufgeputzt die großen Christbäume standen. Plötzlich flog er an einem dunklen Fenster vorbei. Als er genauer hinein blickte, sah er eine alte, kleine Frau am Tisch sitzen. Eine winzige Kerze brannte vor ihr. Dahinter stand eine winzige Krippe, ge¬schnitzt aus Zündhölzern. Leise flog der Engel durchs Schlüsselloch ins Zimmer und stellte den Streichholz großen Tannenbaum neben die Streichholzkrippe. Die Frau erschrak, als sie den Engel sah. Der aber sagte: „Fürchte dich nicht. Ich bringe dir nur diesen Christbaum. „Dann sang er drei fröhliche Weihnachtslieder, funkte dreimal hell auf und flog durch das Schlüsselloch davon. „So etwas“, murmelte die alte Frau, „das war die größte Weihnachtsüberraschung in meinem Leben.“ Und zärtlich strich sie dem winzigen Tannenbaum über seine winzigen Zweige.

Alfons Schweiggert