Vernichtung der Tragtaschen | Migros Migipedia
Migigpedia

Vernichtung der Tragtaschen

Basiwmo
Basiwmovor 9 Monaten
Ich habe heute in der Bernerzeitung gelesen, dass die Migros Tragtaschen vernichtet hat wegen Sexismus.
Schon wieder ein Armutszeugnis für die Migros. Keine Ahnung was Herr Duttweiler zur heutigen Philosophie des Unternehmens sagen würde. Eine Frau an dieser Spitze ist schlecht für die Kultur der Migros. Soll man jetzt die Heiligenbilder in der Kirche die Frauen als Engel nackt darstellen auch übermalen, oder die Weltbekannten Rubensbilder vernichten.

28 Antworten

Letzte Aktivität vor 8 Monaten
Nachtspalter
Cinderella1925
M-Infoline
+ 9
stecki
steckibearbeitet vor 9 Monaten
120'000 (!!!) Tragtaschen wurden einfach so vernichtet, aber man behauptet immer noch die nachhaltigste Detailhändlerin der Welt zu sein. Was ist aus der Migros geworden? Offenbar wursteln hier ein paar inkompetente Vollidioten wie es ihnen grad passt, ohne dass sie irgendwelche Konsequenzen zu befürchten haben.
Verlogene-PR-Aktion
Verlogene-PR-Aktionbearbeitet vor 9 Monaten
Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt bei der Migros schon seit Jahren nicht mehr. Anstatt sich bei der Effizienz zu verbessern drücken sie den Schweizer Zulieferern die Preise oder künden gleich die Verträge damit sie neue, günstigere Verträge im Ausland abschliessen können. Gleichzeitig verbratet die Migros (besser Gesagt das Migros Management) Kohle ohne Ende mit hohen Managementlöhnen sowie solchen Aktionen, worüber Sie hier gerade berichten. Dazu investiert die Migros auch sehr hohe Beträge in Shoppingcenter (z.B. Bern Brünnen Westside). Tja, der Kunde hat alles selbst in der Hand. Er muss sich Bewusst werden, dass er für solche Aktionen, Prunkbauten und überbezahltes Management mit jedem eingekauften Produkt der Migros mitbezahlt. Deshalb ziehe ich mittlerweile die hocheffizienten Mitbewerber vor, welche in einfachen Ladenlokalen gute Qualität zu einem guten Preis verkaufen. Ich will ja nicht für Leerlauf und Prunkbauten bezahlen...
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlibearbeitet vor 9 Monaten
Habs auch gelesen, herrlich, da bepudert sich Migros als "Umweltbewusst" und lobpinselt sich immerwieder mit ihren Öko Leistungen und wie toll sie ist in sachen Verpackungen und Müll reduzierung und recycling ist- und dann wieder sowas.

Aber mal ehrlich, die Motive waren übelst hässlich, und hätt man vor dem Druck mal nachdenken können dass das Probleme gibt. Ob gerechtfertigt oder nicht, lassen wir Sexismussdebatte weg - nackte Frau auf brauner Papiertragtasche hat eher was von 6Shop😉 (oha das ausgeschriebene Wort wird zensiert, soso)

Und witzig waren die Motive auch null, hätte man lieber einen ulkigen Garfield abgedruckt statt Katze mit nackter Frau😋

Es M mehr nachdenken vorher um solche Umweltsünden zu vermeiden.

Und wir Kunden bitten noch, den Kassenzettel manuell anfordern zu können, um Ressourcen zu schönen, da kloppt Migros einfach so eine riesen Menge in Müll, was das gekostet hat und auch zum Overshootday beiträgt ohne Nutzen, Migros, ein M mehr den Kunden dafür zahlen lassen bei den Lebensmittelpreisen😂
Cinderella1925
Cinderella1925bearbeitet vor 9 Monaten
Hallo,

Hätte die Migros ihre Besitzer über das Design abstimmen lassen, wie das schon mehrfach der Fall war, siehe
https://migipedia.migros.ch/de/abstimmen
wäre sie auf jeden Fall aus dem Schneider gewesen, wie auch immer die Entscheidung ausfiel (mit Option «dagegen», wenn nur
ein Stil angeboten wird).

Yoliboli
Yolibolivor 9 Monaten
Ich kanns auch fast nicht glauben! Man druckt solch hässlichen Motive (warum???) und merkt erst danach, dass die Taschen **** sind?! Und dann VERNICHTEN? Ich kanns nicht glauben, also echt....
Ich kenne 10jährige Kinder, die der Migros die lustigeren, originelleren, bunteren und kreativeren Taschen entworfen hätten.
Yoliboli
Yolibolibearbeitet vor 9 Monaten
Mein Wort wurde mit Sternchen zensuriert. Wie peinlich....
S e x i s t i s c h ....sollte das heissen.
Sommergirl
Sommergirlvor 9 Monaten
Haben Sie die Abbildungen gesehen? Ich fand sie gruusig! Warum sie überhaupt gemacht wurden sollte man sich eher fragen!!!
Nachtspalter
Nachtspaltervor 9 Monaten
Kleines Detail am Rande: Hier ird dauernd geschrieben, «die Migros» hätte diese 120'000 Tragtaschen vernichtet. Auch im Bericht von Watson steht das so. Das würde bedeuten: der Migros Genosseschafts-Bund.

Tages-Anzeiger und 20 Minuten schreiben, dass die Tragtaschen von der Genossenschaft Migros Zürich in Auftrag und danach auch vernichtet wurden. Demnach handelt es sich um eine regionale Angelegenheit.

MGB oder GMZ - was stimmt nun eigentlich?
Cinderella1925
Cinderella1925vor 9 Monaten
Hallo,

Ich vermute, das hängt davon ab, wer darüber schreibt. Bei der NZZ sind es sogar nur 60'000 Taschen:
https://www.nzz.ch/zuerich/migros-zuerich-stampft-60000-tragetaschen-mit-nackter-frau-ein-ld.1561602