unhygienisches Recycling in der Migros | Migros Migipedia
Migigpedia

unhygienisches Recycling in der Migros

Loxiran
Loxiranvor 5 Jahren
Ich bin schockiert, dass einzelne Kundinnen und Kunden das Recyclingsystem der Migros so stark missbrauchen. Heute habe ich dies in einer grösseren Migros beobachtet.


Kaum zu glauben, zwischen den Petflaschen oder Plastikflaschen lagen fälschlicherweise Tetrapak’s und Eierkartons. Das Schlimmste waren Verpackungen von Pouletgeschnetzeltem wo noch der Saft darin heraustropfte.


Mann muss bedenken, dass im Pouletsaft antibiotikaresistente Keime, Salmonellen oder Campylobacter befinden können.


Diese Müllhalden liegen also offen im Innern von Migros Supermärkten herum!

Nur weil einzelne KonsumentInnen nicht fähig sind, so zu recyclen wie es sich gehört.

Per Zufall war der Marktleiter dort. Er sagte mir, dass er auch keine Lösung habe, diesen Missstand zu unterbinden. Die Recyclingkörbe würden sogar jeweils sehr stinken.


Ich hoffe, dass die Migros bald eine Lösung finden wird um
  1. seine Kundinnen und Kunden besser zu „erziehen“
  2. solche gefährlichen und stinkenden Müllhalden an einen anderen Ort verbannen kann.
Ich würde es sehr begrüssen, wenn die Migros mehr Aufklärung machen könnte, so dass einzelne Kundinnen und Kunden endlich begreifen, dass sie die Recyclingkörbe nicht als Pouletverpackungsentsorgungstelle missbrauchen dürfen.

Es ist schon eine unverantwortbare Zumutung, dass einzelne Kundinnen und Kunden ihre verschmutzten Pouleverpackungen in die Migros zurücktragen und so Keime in die Migros tragen!

18 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Jahren
Loxiran
BMS107
Nero12
+ 5
1
n_vogel
n_vogelvor 5 Jahren
Ich stimme die völlig zu, das ist aber teilweise eine Folge davon, dass auf PET-Plastikverpackungen auch das PET-Logo stehtso dass einigevieleicht glauben, man könne Verpackungen in die PET-Sammlung geben.
Ausserdemgibt es inzwischen leider fast überall in der Schweiz Kehrichtsackgebühren. Das halte ich für einen totalen Schwachsinn, weil es einerseits die 'wilde' Entsorgung (so wie hier) begünstigt, und andererseits dazu führt, dass Leute ihre Kehrichtsäcke so vollstopfen, dass sie leicht reissen, besonders wenn was schweres oder scharfkantiges drin ist oder wenn Tiere rangehen (schon mehrmals auf der Strasse gesehen - kein schöner Anblick).
Zum Beispiel in Frankreich ist das besser gelöst, da gibt's einen Container vor dem Haus, der wird über Nebenkosten bezahlt und jeder kann seinen Müll reinschmeissen. Mit dem nettenNebeneffekt, dass dann Glas, PET, Papier, Alu etc. auch direktvor dem Haus gesammelt werden muss, und nicht in einem Einkaufszentrum oder gar einem 'Entsorgungshof' kilometerweit weg - weil dann würden die Leute einfach alles ungetrennt in den Müll schmeissen.

Anyway, vielleicht würde eine klarere Beschilderung helfen, à la
PET-Flaschen
keine PE- und Plastikflaschen, keine PET-Verpackungen, kein Abfall
Loxiran
Loxiranbearbeitet vor 5 Jahren

Die Migros hat seine Sammelbehälter schon angeschrieben, nur nützt dies leider nicht viel...


recycling.jpg
Loxiran
Loxiranvor 5 Jahren
RecyclingGuideD.jpg
Frederica
Fredericavor 5 Jahren
Guten Morgen@Loxiran

Ist ja grusige Angelegenheit, was Du da beschreibst!

Kann es leider nicht ganz nachvollziehen, den in den Geschäften wo ich ab und zu entsorge, stosse ich im Aussenbereich die PET-Getränkeflaschen durch ein mit Lamellen verdecktes viereckiges Loch in die PET-Presse und die Konfi-Gläser und Co., in ein ebenfalls mit Lamellen besetztes rundes Loch in einer der geschlossenen Container.
Im Innenbereich wird an der Recycling-Wand entsorgt, wo das zu Entsorgende durch Schlitze und Löcher in verschiedenen Formen und Grössen gestossen wird.
Habe also noch nie einen offenen Container gesehen und durch ein Loch zu spähen, wäre mir zu blöd.

Vermute, dass Du ein Insider bist und Einblick hinter die Kulissen hast, die mir fehlen!

Liebe Grüsse und schöne Feiertage
Istanbul
Loxiran
Loxiranvor 5 Jahren
Guten Morgen @Frederica
In der Migros wo ich dies beobachtet habe, stehen zwei grosse offene Sammelbehälter, keine Wand mit Löchern. Darum sieht man was alles hineingeschmissen wird. Ich fragte den Marktleiter ob eine Wand mit Löchern ein besseres Ergebnis bringen würde? Er sagte mir, dass sie dies auch schon versucht hätten aber auch beim Loch-System Abfälle hineingestopft würden.
Liebe Grüsse und auch Dir schöne Festtage
Loxiran
Mangups
Mangupsvor 5 Jahren
Sorry aber man darf doch nicht die Migros dafür kritisieren, dass einige Leute, entschuldigt den Ausdruck, einfach "vedammti Sauhünd" sind??
Sonst schafft man die PET Entsorgungsstelle einfach ab und fertig!
Also bitte. Jeder anständige Mensch schmeisst kein Pouletabfall da rein - ich glaube leider gern, dass das passiert aber das ist nicht das Problem der Migros sondern der Gesellschaft!
Grusig sowas.
Ich verstehe dein Ärgernis Loxiran. Ich fände das auch eklig. Aber wie gesagt - solange die Konsumenten sich nicht ändern kann die Migros da nichts machen. Einzige Lösung siehe oben oder PET Annahme durch das Personal - das wäre aber nicht nur übertrieben sondern auch ein Armutszeugnis der Gesellschaft - nicht der Migros!
Gegen Aufklärung seitens der Migros z.B. durch Plakate sind solch unanständige Leute einfach resistent.
Loxiran
Loxiranvor 5 Jahren
Meine Kritik gilt ausschliesslich den Benutzerinnen und Benutzern der Recyclingstelle. Die Migro kann nichts dafür. Aber jemand, hier bleibt leider nur noch die Migros übrig, muss leider die "v....... S....." erziehen? Aber ist stimme Dir bei, wie soll dies gehen?
moz79
moz79vor 5 Jahren
Ich schliesse mich Istanbul an: In meinem Stamm-Migros hat es auch so eine Wand mit Löchern. Ich habe dort noch nie Küchenabfälle gesehen (bin neugierig und hab schon mal reingekuckt). Jedoch stehen immer wieder Dosen und Glas vor der Wand. Die Blech- und Glassammelstelle ist bei uns vor dem Coop.

Traurig aber wahr: Videokamera bei den Behältern in dem betroffenen Migros und die Leute erst aufklären und bei Wiederholung büssen.
Tanja_Migros
Tanja_Migrosvor 5 Jahren
Hallo zusammen



Mit dem Problem, das
@Loxiranschildert, kämpfen wir tatsächlich schon eine Weile. Mit Sammelwänden, die entsprechende Öffnungen haben, versuchen wir aufzuzeigen, was wo rein gehört und zu verhindern, dass es ein Durcheinander gibt.



Solche Sammelwände gibt es allerdings noch nicht in allen Migros-Filialen, respektive aufgrund von Platzverhältnissen ist es nicht möglich, diese überall anzubringen.




Ihr seht also: Das Thema ist uns bekannt und wir versuchen hier, unseren Beitrag zur Lösung zu leisten und bleiben da auch sicher weiterhin dran.




Liebe Grüsse

Tanja
Loxiran
Loxiranvor 5 Jahren
Ich war heute wiedermal in der betreffenden Migros.

Hier sende ich euch zur Verdeutlichung Fotos dieser Recyclingkörbe:

DSC06107.JPG



Hier sieht man was alles, vor allem im Korb rechts, hineingeworfen wird, was nicht hineingehört.

DSC06101.JPG

Fleischverpackungen, leider meist ungewaschen und mit Fleisch oder Pouleresten:

DSC06097.JPG


Plastikbehälter, hier noch mit Reis drinn:

DSC06104.JPG


Und unzählige Tetrapacks.

DSC06103.JPG



In dem Sinne, schade, dass es so viele unhygienische Menschen gibt. ?
1