„subito“:Kommentar | Migros Migipedia
Migigpedia

„subito“:Kommentar

Ingeborg1234
Ingeborg1234vor 6 Jahren

„subito“:Kommentar
Hi liebe MIGROS Gemeinde!
MIGROs wird immer moderner … „subito“ ist das Neueste im MIGROS Seedammcenter.
Was soll man davon halten?
Lt. Broschüre sind die Vorteile:
Kasse für kleine Einkäufe, kein Anstehen an der Kasse, keine Anmeldung erforderlich
Das mag wohl sein, aber was heisst das eigentlich?
Es werden Arbeitsplätze eingespart (der Kunde übernimmt die Arbeit) ----
Ist das der eigentliche wichtigste Grund???????????????????????????????
Einkaufen macht keinen Spass mehr, weil man nur noch aufpassen muss, dass man richtig einscannt, nichts vergisst und vielleicht am Ende doch nicht so schnell ist, weil man kontrolliert wird .
Sollte diese Art des Einkaufens und Bezahlens ausgedehnt werden, gibt es sicherlich Schlangen beim „SELF-CHECKOUT“ (bestimmt mittags, wenn Angestellte und Schüler schnell einige Artikel brauchen).
Wäre es nicht viel vernünftiger gewesen, einige „SCHNELLKASSEN“, z.B.: für Einkäufe bis zu 5 Artikeln) zu den bekannten Stosszeiten einzurichten? Da wären keine Arbeitsplätze verloren, und es wäre auch diese immense Investition nicht nötig gewesen … ob das wohl gut geht?
Sind die Scan- Geräte und Kassen so robust??? Auch das Personal (Hilfe für Kunden) an den „CHECKOUT_Kassen“ ist schon heute reichlich gestresst, und der Kunde (oder jedenfalls ich) ist über die Art und Weise, wie er beim Sannen und Bezahlen eingewiesen wird, nicht gerade erfreut, denn man fühlt sich wie ein Hilfsschüler … auch wenn man normalerweise gut mit Computer, Smartphone usw. umgehen kann ..
Mich stört am meisten:
dass Arbeitsplätze wegrationalisiert werden auf Kosten von Frauen und Männern, die diese Arbeit dringend brauchen und
dass das Einkaufen in Arbeit umgewandelt wird! Wenn ich schon Einkaufen gehen muss und mein sauer verdientes Geld ausgebe, soll das wenigstens Laune machen ….
Im Übrigen gibt es da bestimmt 2 Lager:
Die Jungen, die schnell einige Kleinigkeiten kaufen müssen (das self-scannen und -bezahlen schätzen) und
die Älteren, die den eigentlichen Umsatz bringen und nicht einsehen, einen solchen Aufwand zu treiben und dabei noch Arbeitsplätze wegzunehmen!
Stehe ich mit dieser Meinung alleine da, oder was denken andere ??????????????
Gruss Ingeborg



5 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Jahren
Wentj
Tanja_Migros
Frederica
Frederica
Fredericavor 6 Jahren
Hallo @Ingeborg1234

Über “Subito Self-Scanning” und “Self-Checkout” schreiben wir schon seit September 2011.?
Einige Deiner Fragen werden bei den FAQ beantwortet.

Liebe Grüsse
Istanbul
Tanja_Migros
Tanja_Migrosvor 6 Jahren
Hallo Ingeborg



Vielen Dank für deine Nachricht und deine Überlegungen zum Subito Self Scanning und Self Checkout System. Deine Bedenken kann ich nachvollziehen.




In der Migros ist es aber so, dass durch Subito keine Arbeitsplätze eingespart werden. Für die Angestellten bedeutet Subito ein zusätzliches Aufgabenfeld, das mehr Abwechslung in den Arbeitsalltag bringt.




Uns ist bewusst, dass Subito nicht jedermanns Sache ist. Deshalb dürfen unsereKunden wählen, ob sie Artikel selber scannen oder ob sie eine bediente Kasse benutzen möchten. Ob Schnellkassen oder Subito: Zu Stosszeiten lassen sich kurze Schlangen leider kaum vermeiden. Mit der Wahl zwischen der bedienten "normalen" Kasse und den Subito-Kassen gibt es eine bessere Verteilung, so dass wir die Wartezeiten möglichst kurz halten können.




Liebe Grüsse

Tanja
Wentj
Wentjvor 6 Jahren
Ich habe zum Thema Subito auch noch eine Anmerkung:
Es leuchtet mir ja ein, dass von Zeit zu Zeit Stichproben genommen werden und ich finde das auch gut. Letzthin wurden mein Freund und ich allerdings dazu aufgerufen uns an den Desk zu solch einer Kontrolle zu begeben - wo wir warten mussten, da die Dame gerade nicht anwesend war. Als sie zurück kam war sie leicht unfreundlich (jeder kann ja mal einen schlechten Tag haben...) und hat unsere Einkäufe, die bereits in den Taschen verstaut waren, durcheinander gewirbelt. Netterweise hat sie sich anerboten alles wieder einzupacken, was aber auch abenteuerlich aussah.
Auf Nachfrage meines Freundes, ob denn alles in Ordnung war bekamen wir nur "Wohrschindli scho" zu hören und wurden nach dem Zahlen weggeschickt.
Ich nutze dieses System oft und finde es praktisch und habe per se auch kein Problem mit Stichprobekontrollen, würde es aber sehr begrüssen, wenn man dann nicht als lästig angesehen wird, sondern genau so freundlich behandelt, wie an den regulären Kassen auch.
Ausserdem könnte man als "Entschädigung" für die zusätzliche Wartezeit, die den Kunden einen 2x-Cumulus-Bon oder etwas ähnliches rausgeben. Wird bei Coop übrigens gemacht ;-)
Tanja_Migros
Tanja_Migrosvor 6 Jahren
Hallo Wentj



Danke für deine Nachricht und die Schilderung dieses Erlebnisses. Ich bin absolut mit dir einverstanden, dass die Kontrolle freundlich und sorgfältig durchgeführt werden sollte. Kannst du mir sagen, in welcher Filiale dies nicht der Fall war?




Den Input mit dem Cumulus-Bon gebe ich gerne weiter :-)




Liebe Grüsse

Tanja
Wentj
Wentjvor 6 Jahren
Hallo Tanja

Danke für deine Antwort. Wie gesagt, einen schlechten Tag kann jeder mal haben. Eine (nochmalige) Sensibilisierung der Mitarbeiter kann allerdings nicht schaden. Erlebt habe ich das im Migros City Zürich.

liebe Grüsse,
Wentj