Sozialpartnerschaft | Migros Migipedia
Migigpedia

Sozialpartnerschaft

Sozialpartnerschaft

Maverick2
Maverick2vor 8 Jahren
Dass die Migros offenbar nicht freiwillig bereit ist, ihren Angestellten, die untertags (ohne natürliches Licht) arbeiten müssen, zwei Mal 20 Minuten bezahlte Pause zu gewähren, um Licht zu tanken, überrascht und enttäuscht mich.

5 Antworten

Letzte Aktivität vor 8 Jahren
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosvor 8 Jahren
    Hallo Maverick1

    Die Migros ist sich der Bedeutung des Themas „Tageslicht am Arbeitsplatz“ bewusst. Der Fall ShopVille Zürich HB betrifft die Genossenschaft Migros Zürich und ist ein hängiges, noch laufendes Verfahren. Aus diesen Gründen können wir vorderhand keine weiteren Auskünfte erteilen.

    Ich hoffe, du hast dafür Verständnis.

    Liebe Grüsse
    Tanja, Migipedia-Team

  • watschli
    watschlivor 8 Jahren
    in den meisten Migros-Filialen gibt es kein Tageslicht, nur wenig beim Ausgang, ich hoffe, dass für die Angestellten eine gute Lösung gefunden wird
  • Maverick2
    Maverick2vor 8 Jahren
    @acko: Ja, ja, jeder Mitarbeiter ist selber schuld wenn die Arbeitsbedingungen schlecht sind. Im Ernst: Die Migros hat einen Ruf als sozialen Arbeitgeber, also auch eine Verantwortung für gute Arbeitsbedingungen.
  • Sandykaisi
    Sandykaisivor 8 Jahren
    Ich habe im Coop gearbeitet und hatte auch nur am Eingang Tageslicht, und keine bezahlten Pausen. Hat mich eigentlich nicht gestört. Und das ist in vielen Geschäften so.. Ich habe zudem drei Jahre in einem Club gearbeitet, auch da kein Tageslicht ;) Und auch keine bezahlten Pausen, viel weniger Lohn, in der Nacht arbeiten und am Sonntag. (Und nein ich beklage mich nicht darüber.) Ich verstehe das meckern über die Arbeitsbedingungen im Detailhandel schon, aber andere haben schlechtere Arbeitsbedingungen. (und beklagen sich nicht so viel)
  • Skade7
    Skade7vor 8 Jahren
    Ich arbeite auch in einem Einkaufszentrum, dazu in einem Migros-Genossenschafts-Betrieb. Sehen wir Licht? Nöö. Es herrscht Kellerstimmung. Aber wie schon gesagt, man weiss ja vor dem Stellenantritt, wo und wie man arbeiten wird. Statt Pausen drinnen zu verbringen (wie ich es sehr oft von Angestellten im Einkaufszentrum sehe) raus an die frische Luft!