separate Kasse für Senioren | Migros Migipedia
Startseite

separate Kasse für Senioren

separate Kasse für Senioren

mrz_2
mrz_2vor 10 Jahren
Hallo Leute

Als ich letztens im Migros einkaufen war, musste ich lange anstehen an der Kasse. Dabei ist mir aufgefallen, bei dieser Kasse zufälligerweise viele Senioren angestanden haben und sie etwas länger beim ein- und auspacken hatten.
Die Idee wäre nun, dass die Rentner eine separate Kasse bekommen und zusätzlich Angestellte ihnen helfen beim Packen.
Die Vorteile sind klar. Die Senioren würden sich über die Hilfe sicher freuen und ein angenehmen Einkauf ermöglichen. Es würde die Kundenbeziehung fördern.
Hinzu kommt, dass die anderen Kassen besser fliessen würden und die Wartezeit sich verringern würden.

4 Antworten

Letzte Aktivität vor 10 Jahren
  • Frederica
    Fredericavor 10 Jahren
    Hallo mr.z,

    Schlafmützen gibt es in jeder Altersklasse. Im Weitern haben Senioren meistens weniger Produkte und verstauen diese sofort.

    Wenn Du in der Migros Aare einkaufst, solltest Du die Dienstage vom 7. bis 28. Februar meiden, den dann gib es 10 % Rabatt mit der Seniorenvorteilskarte.

    Gruss Istanbul
  • mrz_2
    mrz_2vor 10 Jahren
    Hallo Istanbul

    Danke für den Tipp. Den werde ich mir merken :) Aber ich würde es trotzdem empfehlen, dass den Senioren beim einpacken geholfen wird, falls sie mal mehr einkaufen.

    Freundliche Grüsse

    mr.z
  • KarlESch
    KarlESchvor 10 Jahren
    Die Kassen sind ziemlich blöde konstruiert. Es würde helfen, wenn drei Abteile für die bezahlten Waren zur Verfügung stünden, nicht nur deren zwei. Da käme man viel besser aneinander vorbei. Die Hoffnung, dass die Ladenarchtitekten einmal auf diese Idee kommen, habe ich natürlich längst aufgegeben.

    Im übrigen darf ich festhalten, dass es vor allem auch mittelalterliche und jüngere Kundinnen sind, die sich alle Zeit der Welt nehmen, um ihre Einkäufe in diverse Säcke und Taschen zu versorgen.
  • Rebecca07
    Rebecca07vor 10 Jahren
    Die Idee von Karl E. mit den drei Abteilen fände ich ebenfalls recht praktisch.

    Neulich war vor mir eine Frau, welche den Einkaufswagen bis oben hin voll hatte. Sie verstaute die gescannte Ware zwar gleich in die Taschen, kam aber trotzdem mit packen nicht so schnell nach. So war das zweite Abteil vor lauter Ware quasi "blockiert".

    Als ich dann an der Reihe war, blieb nichts anderes übrig, und die Kassiererin musste mir meine Ware direkt über den Kassenbereich geben, wo ich dann alles in meine Tasche, welche auf dem Boden stand (da ich "Körbchenkunde" war) verstauen konnte. - Hinter mir natürlich alles voller Kunden :^(

    Ich bin allerdings auch der Meinung, dass man sich beim einpacken zeit lassen darf. Da ich nicht gerne gehetzt werde, schaue ich natürlich auch darauf, dass ich selber auch nicht drängle. Ich selber stelle mich sehr gerne an die Kasse, wo es viele ältere Kunden hat. - Ist irgendwie einfach gemütlicher :)

    Meist ist einfach der Kassenbereich unpraktisch eingerichtet. Vorallem in der Migros hier. Da stehen etwa 3m hinter der Kasse (da wo man einpacken kann) direkt Sitzbänke. Ist nicht so praktisch, da dann die Einkaufswagen keinen Platz mehr haben, und somit oft den Weg versperren.