Self Scanning | Migros Migipedia
Migigpedia

Self Scanning

Aeschlimattpuur
Aeschlimattpuurvor 3 Jahren
Was ich mich immer wieder frage beim Einkaufen - betrifft nicht nur die Migros - warum gibt es für den Kunden der Self Scanning macht keine Vergünstigung auf den Einkauf?
Schliesslich macht der Kunde ja die ganze Arbeit selber...ich jedenfalls stehe immer noch gerne an der Kasse in der Schlange und lasse mich gerne von den Verkäufer/innen bedienen...ich bezahle die Dienstleistung ja auch... zudem lernen unsere Kids auch etwas dabei... z. b. den Umgange mit Geld...das Gespräch mit dem Verkaufspersonal usw....

3 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Jahren
marcoti
Aeschlimattpuur
Frederica
Frederica
Fredericavor 3 Jahren
Hallo@Aeschlimattpuur

Habe ja durch Self-Scanning mehr Lebensqualität, das ist schon Vergünstigung genug.

Kein Anstehen, keinen Caddy von ungeduldigen Personen in den Beinen und vor allem «keine Ware aus dem Karren auf das Band und zurücklegen».

Beste Grüsse

Frederica
Aeschlimattpuur
Aeschlimattpuurvor 3 Jahren
Da ich mich von ungeduldigen Leuten nicht beirren lasse, wenn meinem Junior zum Beispiel die Cumuluskarte auf den Boden fällt und es etwas länger dauert bis die Dame oder der Herr hinter der Kasse die Cumuluskarte scannen kann, stresst mich das anstehen an der Kasse nicht...somit würde mir auch die SelfScanningKasse keine Lebensqualität bieten...es ist ja überall so...die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft...mit all seinen Vor- und Nachteilen....ich mache selber auch E-Banking usw...aber da entfallen mir auch Gebühren...
marcoti
marcotivor 3 Jahren
Wir sind in dieser digitalen Welt erst in einer Übergangsphase... so sagte mir jemand, der beruflich damit zu tun hat: Auch Self-Scanning und das bediente Scanning über das Band wird wieder der Vergangenheit angehören - es wird an einer "Variante mit speziellen Barcodes" die automatisch registriert werden, wenn eine bestimmte Schleuse durchschritten wird.
Man mag so etwas utopisch finden - aber wenn man die ganzen digitalen Veränderungen der letzten 30 Jahre anschaut... ?

In die gleiche Richtung fällt die Diskussion mit der Barzahlung .... Bargeldhandling ist extrem teuer - nicht nur wegen der Sicherheit... Es fällt bisher einfach unter den Deckmantel des "Service public" , d.h. früher brachte die Migros ihre Tageseinnahmen mit Einzahlung auf Eigenkonto auf die Post oder die Bank und bezog von dort die Münzrollen - beides war natürlich gratis - gehört zum Service public.... Jetzt schliessen einfach die Poststellen, später werden auch die Banken folgen, weil diese Methode die einzige Möglichkeit ist, sich diesem Service Public und somit unrentabler Geschäftszweige zu entziehen... Als Ersatz werden Automaten aufgestellt und wer sind die "Leidtragenden" : Seltennutzer, ältere Leute ...