Schlechte Erfahrungen mit VerkäuferInnen | Migros Migipedia
Migigpedia

Schlechte Erfahrungen mit VerkäuferInnen

Schlechte Erfahrungen mit VerkäuferInnen

Corini
Corinivor 9 Jahren
Wer von euch hat auch schon einmal schlechte Erfahrung(en) mit einer/m VerkäuferInn der Migros gemacht?

Heute: Ich kaufte etwas für 3.90 CHF, hatte nur Kleingeld, das grösste war ein 50-Rappen-Stück. Als ich es der Verkäuferin hinhielt, sagte sie nur: "Damit geht man normalerweise zur Bank." Sie sagte es in einem sehr genervten Ton. Als sie endlich mit dem Zählen fertig war (sie hatte unüblicherweise sehr lange), sagte ich freundliche "Adieu." Doch zurück kam kein Wort, nur ein böser Blick und ein Kassenbeleg.

3 Antworten

Letzte Aktivität vor 8 Jahren
  • Rebecca07
    Rebecca07vor 9 Jahren
    Hallo Corini,


    Dieses Verhalten kenne ich in meiner Umgebung nur von den Coop Mitarbeitern ;) In "meiner" Migros hat es im Grunde recht freundliches Personal. Zwar gibt es so zwei, drei Mitarbeiter welche mir gegenüber irgendwie "komisch" sind. Aber das muss nichts heissen, und ich nehm's auch nicht persönlich. Coop ist hier definitiv um einiges schlimmer.


    Wenn es öfters vorkommt, kannst Du ggf. mal den/die Filialleiter/in darauf aufmerksam machen. Oder die Verkäuferin halt einfach meiden.

    Ich finde, dass es in ordnung ist, wenn man auch mal mit Münz zahlt. Solange es z.B für 10.- nicht gleich haufenweise 5, od. 10 Rappenstücke sind ;)

    Zahlt man einen kleineren Betrag mit einer grösseren Note, heisst es hingegen, ob man es nicht kleiner hat...
  • kangaruh
    kangaruhvor 8 Jahren
    Hallo Ihr 2

    in "meiner" Migros hatte es früher eine sehr unfreundliche Kassiererin. Ich mied Sie immer, nur wenn ich es eilig hatte ging ich zu ihr (es hatte an Ihrer Kasse selten eine Schlange...warum wohl?!?)

    Nach x-mal hinnehmen das die weder grüsst noch auf wiedersehen sagte schrieb ich ein E-Mail an die Infoline. Es ging nicht lange und mein Telefon klingelte. Dran war der GF "meiner" Migros. Er entschuldigte sich für Ihr Verhalten, lud mich auf einen Kaffee im Migros Restaurant ein und sagte mir das ich nicht die erst Kundin sei welche sich über sie beschwere. Er sagte mir das sie Ihre letzte Chance nun in einen Gespräch das am nachmittag folge bekommen werde.

    Ein paar Wochen später sprach mich der GF an und sagte mir das die Kassiererin nun die Kündigung erhalten habe das ihr verhalten nicht mehr tragbar sie.

    Ich fühlte mich als Kundin erst genommen, mein Anliegen wurde bearbeitet und ich wurde über den Verlauf informiert. Das die Mitarbeiterin die Kündigung bekommen hatte, darauf war ich nicht aus, aber wenn ich nicht die einzige Kundin war welche sich beschwerte dann hat dies bestimmt seine berechtigung.



  • Damara
    Damaravor 8 Jahren
    ich kann von mir behaupten, das ich eine sehr freundliche und aufmerksame gastgeberin bin im "meinem" Migros Restaurant. Leider habe ich mich auch schon dabei ertappt das ich nicht gerade nett geantwortet habe (stress bedingt und leider leider auch durch eine gewisse "dummheit" von einzelnen kunden) meine art dies zu entschuldigen war, das ich persönlich an den tisch des kunden ging und mich entschuldigte für meine "giftige" antwort und ich dies nicht so überbringen wollte. kam gut an bei dem kunden und ich darf ihn nun tagtäglich bei uns begrüssen :) ...