Antwort erstellen

Bitte anmelden
Anmelden
Antwort auf
Cinderella1925
Cinderella1925 bearbeitet vor 6 Monaten
Danke @Nachtspalter!

Ein Filialleiter sollte sich wirklich besser auskennen. Mit einem solchen Verhalten riskiert der Laden, Kundschaft zu verlieren.

  • Da man pro Bestellung schon technisch gesehen nur einen einzigen Bon anlasten kann, wäre es sowieso unmöglich, bei ein und derselben Lieferung einen Bon für den Einkauf und einen anderen, die Lieferung betreffenden einzugeben.
  • Es gibt insgesamt in Sachen Cumulusbons nur zwei Sorten, die aber niemals zeitgleich gültig sind (abwechselnd in einem Monat für die Lieferkosten und im nächsten Monat Rabatt für den Einkauf). Andere Vergünstigungen bei LeShop sind mir nicht bekannt (ausser allenfalls die Joker von den bis vor zwei Wochen verkauften Lieferabos, die ich nie genauer studiert hatte).
Die Nicht-Cumulierbarkeit scheint sich somit auf einer anderen Ebene abzuspielen.

Und da ist auch noch der Ärger mit den Kühltaschen : laut Teilnahmebedingungen kann man sie neuerdings dem Postboten sofort wieder mitgeben. Das entspricht leider nicht der Realität. Als ich deswegen auf die Hotline telefoniert habe, sagte man mir, es müsse eben schnell gehen, da habe der Postbote keine Zeit. Also bitte, in meiner Kühltasche war genau eine 7,5 dl Flasche Orangensaft und sonst nichts.

Ich muss also in den nächsten 60 Tagen wieder bestellen, um sie zurückgeben zu können, damit sie mir nicht verrechnet wird (die Frau sagte, ich könne sie auch erst in 6 Monaten abgeben, aber dafür habe ich keinen Beweis). Dazu hab ich jetzt noch dieses sperrige viel zu grosse Ding zu Hause stehen.

Mit den Tiefkühlprodukten hatte es geklappt (auch schon bei meiner vorigen Bestellung, die meine erste mit Tiefkühlprodukten war) : sobald ich im Treppenhaus Lärm hörte, als er sein Lieferwägelchen im Erdgeschoss in den Lift bugsierte, ging ich gleich zur Tür, bevor er überhaupt geklopft hatte. Er hat mir beide male gleich den Plastksack mit den Tiefkühlprodukten in die Hand gedrückt. Ich hab ihm erklärt, dass ich, während ich ihn in die Küche bringe, die Tür kurz schliesse, damit meine Katze nicht entwischt. Als ich zurückkam, war er bereits wieder weg und ich hab erst nachträglich gesehen, dass er den Orangensaft nicht auch aus der Kühltasche genommen und hingestellt hatte. Dabei war ich doch ganz offensichtlich da.