Antwort erstellen

Bitte anmelden
Anmelden
Antwort auf
Sebastian_Migros
Sebastian_Migros vor 6 Monaten
Hallo @Chrigi_P





Danke für deine Anfrage:



Die Migros hat angekündigt, den Bio-Offenverkauf im laufenden Jahr zu verdoppeln: Künftig werden 6'000 Tonnen Bio-Früchte und -Gemüse ohne Verpackung angeboten.



https://generation-m.migros.ch/de/news/nachhaltigkeit/2019/bio-fruechte-und-gemuese-von-plastik-befreit.html





Die Migros verkauft bereits heute viele Bio-Produkte unverpackt. Bio-Nektarinen, Bio-Melonen, Bio-Avocados, Bio-Orangen, Bio-Mangos und viele weitere Früchte/Gemüse werden entweder mit einem Sticker oder Banderolen versehen. Dies wird wo immer möglich vorangetrieben. Zudem verfolgt die Migros weitere Ansätze, um Plastik im Bereich Früchte und Gemüse zu reduzieren:



  • Vielversprechend ist der Einsatz von Recycling-Material: Viele Schalen zum Schutz der Beeren und anderen sensiblen Produkten in der Früchte- und Gemüseabteilung beinhaltenheute bis zu 80%Recycling-PET. Dies spart Neumaterial ein.
  • Die Migros optimiert ihre bestehenden Verpackungen laufend, so dass Material eingespart werden kann. Es ist der Migros zudem wichtig, das Engagement nicht nur auf Bio-Produkte zu beschränken. Der Absatz bei konventionellen Produkten ist bedeutender, so dass bei einer Verpackungsoptimierung entsprechend mehr Material eingespart werden kann. Zuletzt wurden verschiedene Beutelprodukte ökologisch optimiert. Ein Beispiel: Indem die Foliendicke der Kartoffeln reduziert wurde, kann 10% Plastik bzw. 20 Tonnen Plastik jährlich eingespart werden.
  • Die Migros fördert den Einsatz von Mehrwegbeutel. Deshalb hat die Migros als erste Schweizer Detailhändlerin die wiederverwendbaren Veggie Bags in der Früchte- und Gemüseabteilung angeboten. Die Mehrwegbeutel sind bei unseren Kunden sehr beliebt. Viele Kunden hatten schon länger auf eine Alternative für die Plastiksäcklein gewartet.


Beste Grüsse



Sebastian