Papier für nix | Migros Migipedia
Startseite

Papier für nix

Papier für nix

almahegsch
almahegschvor 3 Jahren
Liebe Migros
Seit die Möglichkeit dazu besteht, scanne ich meine Einkäufe selber und bezahle elektronisch. Auch die Cumulusbons löse ich elektronisch ein (also papierlos). Der Brief mit den Bons wandert jeweils schnurstracks in den Müll. Hört doch bitte auf, Leuten wie mir den Briefkasten mit Papier zu füllen für nix. Wie lange soll denn dieser ökologische Unsinn noch weitergehen? Ihr könntet einen Haufen Geld sparen und ich mir die Mühe, papier wegzuschmeissen. Überlegt euch das doch bitte mal ernsthaft. Ich helfe gerne mit, zu überlegen, wie eine Sowohl mit einem optionalen Als-Auch-Lösung aussehen kann. Danke. Lg A. S. aus W.

20 Antworten

Letzte Aktivität vor 2 Jahren
  • Frederica
    Fredericavor 3 Jahren
    Hallo@almahegsch

    Dieser Wunsch wurde schon x-Mal erwünscht und sollte in Bearbeitung sein. Über de Suche wirst Du fündig. Scheinbar bist aber gar nicht so ökologisch, da Du schreibst: »Der Brief mit den Bons wandert jeweils schnurstracks in den Müll«. Bei mir landen die Unterlagen im Altpapier!

    Beste Grüsse und schönen Restsonnatg

    Frederica
  • almahegsch
    almahegschvor 3 Jahren
    Man möge mir den rethorischen Fauxpas verzeihen. Der Goödwaage sie damit genüge getan, als ich dahingehend trenne, dass die beigelegten Prospekte sehr wohl im altpapier landen. Lediglich die Coupons nicht. Diese Differenzierung nicht in der erfordelichen Genauigkeit erwähnt zu haben mag eine fast schon unverzeihliche Unterlassungssünde sein. Möge man mir jedoch bitte zwei Dinge zugute halten: ich trenne meinen Abfall sehr wohlbund mit Bedacht zum einen und zum anderen befand ich just diesen Sachverhalt zugunsten des ursprünglichen Posts als nicht sonderlich wissenswert bzw dem eigentlichen Inhalt zuträglich. Ok so?
  • Marina_Migros
    Marina_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo @almahegsch





    Ich danke dir für deine neue Frage zum Thema. Ich habe sie den Kollegen weitergeleitet, um herauszufinden, was der aktuelle Stand der Dinge ist.



    Du hörst wieder von uns, sobald wir mehr dazu herausgefunden haben.






    Bis dahin mit besten Grüssen und frohe Festtage.



    Marina
  • Nina_Migros
    moderator
    Nina_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo @almahegsch, wie @Frederica bereits erwähnt hat, ist das Thema bei uns in Bearbeitung. Dieser Wunsch wurde schon mehrfach geäussert und man ist dran, sich verschiedene Möglichkeiten anzuschauen.Aktuell kann ich dazu aber leider nichts neues verkünden. Ich kann dir nur versichern, dass man sich diesem Wunsch bewusst ist.





    Liebe Grüsse, Nina
  • riri77
    riri77vor 3 Jahren
    Man kann die Migros viel einfacher unter Druck setzen:

    Couvert schon gar nicht öffnen, auf der Vorderseite gut lesbar „Annahme verweigert“ draufschreiben, ein Autogramm darunter und in den nächsten Briefkasten damit. So muss die Migros nicht nur das Rückporto übernehmen, sondern auch die Entsorgung.
  • stecki
    steckivor 3 Jahren
    Bettelbriefe und ähnliches schicke ich auch immer mit "Annahme verweigert" zurück. Nur ist es glaube ich so dass bei den Cumulus-Briefen gar kein Absender draufsteht. Somit ginge auch nichts zurück.
  • AlMiDeCoLi
    AlMiDeCoLivor 3 Jahren
    Auf den Couverts ist atsächlich kein Absender vermerkt, jedoch ist dieser für die Post dennoch ersichtlich: Im Fenster, oberhalb der Empfängeradresse. Die Nummer rechts neben «P.P. 8005 Zürich».

    Wer allerdings die Cumulus-Abrechnung mit «Annahme verweigert» zurückschickt, sollte damit rechnen, vom Treueprogramm ausgeschlossen zu werden. Nicht nur, weil er der Migros das Rückporto auflastet, sondern weil sie damit rechnen muss, dass der Empfänger auch künftig so verfährt und er an der weiteren Teilnahme an Cumulus nicht mehr interessiert ist.
  • suppenteller
    suppentellervor 3 Jahren
    Die Bons würde ich nie wegwerfen, da man zum Beispiel im Obi nur die papierigen einlösen kann und die digitalen nicht.
  • Cumulus-Infoline
    moderator
    Cumulus-Infolinevor 3 Jahren
    Leider ist es zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich, den Cumulusversand in Papierform zu unterbinden.


    Dies insbesondere, da einige Vorteilscoupons
    nicht digital verfügbar sind.


    Da wir von Cumulus und unsere Partner sich stetig weiterentwickeln und verbessern wollen, nehmen wirEuer Feedback gerne entgegen und leiten dieses an die zuständige Stelle weiter. Leider können wir über die Machbarkeit und den Zeitpunkt der Umsetzung keine Angaben machen – wir bitten um Ihr Verständnis.



  • Mystery1978
    Mystery1978vor 3 Jahren
    Also wenn das nicht ne 0-8-15 Antwort war. Migros-Helpline haben wenigstens noch ein "Liebe Grüsse Sebi, Richi " oder wie alle heissen.

    Also mein Vorschlag zum Thema bleibt immernoch dieser.

    Sendet einfach nen Brief an Alle geht auch mit diesen orangen Postkarten. Dann soll jeder noch 1 Mal ein Schreibgerät in die Hand nehmen und ankreuzen

    "Ich will in Zukunft Digitale Coupons dann hat er jene und ein wenig weniger Altpapier."

    Oder "Ich möchte künftig alles mit Papier Bon haben."

    Muss mir keiner angeben , das sowas nicht möglich ist. Auch Cumulus Hotline nicht. Es werden überall Daten gespeichert. Registrieren ist ja auch keine grosse Sache. Ihr kriegt ja auch bezahlen mit Twint hin also technisch ist das sehr wohl machbar.

    Sorry für meine direkte Art.

    Lg @Mystery1978