Ostern wird Jööh und ähnliche Aktionen sind grauenhafte Plastikverschwendung | Migros Migipedia
Startseite

Ostern wird Jööh und ähnliche Aktionen sind grauenhafte Plastikverschwendung

Ostern wird Jööh und ähnliche Aktionen sind grauenhafte Plastikverschwendung

Simon3047
Simon3047vor 3 Jahren
Liebe Migros,

Jedes mal wenn Ihr die ‘Ostern wird Jööh’ Kampagne wieder durchführt, dreht sich mir fast der Magen um. Praktisch alle Klassenkameraden meiner Töchterhaben mehrere dieser Hasen, und wir haben die unangenehme Aufgabe, unseren Kindern zu erklären, warum sie nicht mitmachen dürfen. Die Brockenhäuser der Schweiz sind bis zum Rand voll mit all euren Hasen, Nanos, Twistymanias, Storymaniafigürli. Jeder Besuch in einem Migrosrestaurant hat zur Folge, dass man einen Plastik-Teller, einen Plastik-Wasserball o.ä. mit nach Hause nimmt. Ich weiss, dass viele eurer Kunden das toll finden werden, und es auf kostengünstige Weise dazu beiträgt, die junge Kunden an Euch zu binden - aber im Jahr2018ist so etwasvöllig verantwortungslos. Ich habe auch keine Lösung parat, aber habt Ihreuch Gedanken dazu gemacht, wie sich diese Aktionen mit euren Nachhaltigkeitsansprüchen vereinbaren lassen?


2 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Jahren
  • NDee
    NDeevor 3 Jahren
    Ich stelle mir jeweils vor, wie diesePlüschfiguren und anderen "Spielsachen", die Sammelfieber/-sucht bei den Kleinen ausslösen, in Millionen in irgendwelchen entfernten Fabriken hergestellt werden. Von Arbeitern, deren Löhne die Mindestgrenze einhalten, aber trotzdem mit fahlem Beigeschmack produziert werden. Wie sie in riesigen Containern verschifft werden, CO2-Bilanz übelst... auf die verschiedenen Filialen verteilt werden und am Schluss noch zu Hauf übrigbleiben.

    Bietet doch etwas zum Thema Umweltschutz an: Punkte-/Klebersammeln für Wildbienenhotels aus CH-Produktion im Do-It-Yourself-Set... oder Blumensamen für die Artenvielfalt... oder da draussen gibt's bestimmt Leute, die sich bzgl. solcher nachhaltigen Aktionen besser auskennen als ich.

    Wegwerf-/Konsumgesellschaft adé - die Migros muss Vorbild werden. Für die Kleinen und die Grossen.

    Und die Quengelzone solltet ihr auch endlich abschaffen. Zucker in Hülle und Fülle. Denkt endlich an die nachfolgende Generation. Durchgehend.

  • brun-leubin
    brun-leubinvor 3 Jahren
    Liebe Migros,

    Wir haben mit dieser Sammelei auch aufgehört. Die Storymania war ja toll nur schade das Ihr zu Ostern die Box nicht mehr unterstützt habt (sie wäre dazu fähig und das system wäre etwas nachhaltiger geworden).

    Die Quengelzone gibt es in vielen Deutschen Supermarkt ketten nicht mehr. Schafft doch dies auch ab oder schafft da etwas sinvolles hin (ohne zukcker und konservierungsstoffe). Letztens waren wir in einem Supermartk da konnte ich vom eingang bis zur Lagertüre alles vom eingang aus überblicken. Dazu kommt das alle Gänge Angeschrieben waren was sich dort befindet (Pastagasse, Sossenstrasse, Konserven Allee etc.) wäre das nichts für ein neues Ladenkonzept? Es macht die Suche nach den Artikeln einfacher.

    Die "Manias" wird es vermutlich immer wieder geben aber ohne uns. Ich habe meinen Jungs erklärt wieveil Geld so ein Teil kostet, resp. wieviel wir ausgeben müssem um uns eines zu leisten. Beide haben festgestellt das es viel zu teuer ist.


    BL