Original unverpackt

Gast
Gastvor 6 Jahren
Hey liebe Miggler!

Hat jemand den Artikel über den Supermarkt (D), wo alles lose und offen angeboten wird (wie früher), gelesen? Ein Interessantes Konzept und Punkto Nachhaltigkeit wohl kaum zu schlagen. Wohl eine Utopie für die grossen Supermarkt-Ketten.

http://original-unverpackt.de/idee/

Gruess moz

52 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Monaten
Sommergirl
Nachtspalter
Sebastian_Migros
+ 20
13...6
corneliawolf
corneliawolf
vor 5 Jahren
Ja, das ist ein tolles (altes) Konzept- fände es auch superwenn grosse Ketten wie die Migros "mitziehen" würden.Es gibt ja schon vieles, wie Obst und Gemüse, Brot, Käse und Fleisch vonder Theke und Eier in der Migros, wo man das bereits praktizieren und so einkaufen kann/könnte. Vielleicht wäre es ja auch möglich, ein paar wenige Teigwaren, Haferflocken, KaffeeundMilch so anzubieten und das (in einigen Testfilialen) auszuprobieren? Würde ja auch wunderbar ins Konzept von "Generation M" passen.
Tanja_Migros
Tanja_Migros
vor 5 Jahren
Hallo zusammen



Auch wir haben von diesem Konzept schon gehört. Allerdings weiss ich aktuell gerade nicht, wie weit der Entwickungsstand bei uns schon ist. Ich werde mich aber gerne erkundigen.




Liebe Grüsse


Tanja
Gast
Gastvor 5 Jahren
davon wurdemal vor einiger Zeit im Fernsehen berichtet
ich würds gut finden wenns sowas gäbe, vorallem für uns Singlehaushalte ?
Frederica
Fredericavor 5 Jahren
Als ich letzten November die Ara Güler Ausstellung besuchte, zeigte mir meine deutschtürkische Bekanntschaft auch ihren früheren Wohnort in Berlin Kreuzberg. Da sahen wir auch diesen Bulk-Shop, wo die Kunden Leinensäckchen Tupperwaredosen und ander Behältnisse füllten. ?

Ist mehr als ich aus meiner Kindheit kannte: Ausser dem Milchkessel, die Milch brachte der Milchmann, die Flasche mit Bügelverschluss für das Öl beim Italiener ging Mami nur mit Tasche (Netz) und Portemonnaie einkaufen. Bei Villar's wurd der Kaffee in Tüten abgepackt und bei Kolonialwarenhändler gab's einen Scarnutz. Wie die Salzgurken aus dem Fass, die wir beim Italiener kauften den Weg nach Hause fanden, weiss ich leider nicht mehr. Vielleicht in einem Pergaminpapier!??

Für kleine Haushalte sicher eine feine Sache, aber die Behältnisse müssen vor dem nächsten Einkauf auch fein säuberlich gewaschen werden.?
Gast
Gastvor 5 Jahren
Für kleine Haushalte sicher eine feine Sache, aber die Behältnisse müssen vor dem nächsten Einkauf auch fein säuberlich gewaschen werden.?


@IstanbuI
das sollte eigentlich Selbstverständlich sein das nur saubere"Behältnisse" benutzt werden
corneliawolf
corneliawolf
vor 5 Jahren
@Tanja_MigrosWäre es denn ja theoretisch eigentlich schon erlaubt "Leinensäckchen Tupperwaredosen und ander Behältnisse" in die Migros zum Einkauf mitzubringen und das Obst und Gemüse, der Käse, der Aufschnitt und das Fleisch von der Theke, die offenen Eier etc. dort einzufüllen bzw. darin verpacken zu lassen?
Tanja_Migros
Tanja_Migros
vor 5 Jahren
Hallo zusammen



Ich habe abgeklärt, ob es möglich ist, eigene Behälter mitzunehmen und füllen zu lassen. Aus hygienischen Gründen ist es dem Verkaufspersonal nicht gestattet, mitgebrachte Tupperware oder andere Behältnisse zu befüllen. Dies gilt z.B. für bediente Käse- oder Fleischtheken. Es ist jedoch möglich, bspw. Bananen oder Äpfel lose zu wägen und anschliessend in ein passendes Behältnis zu verstauen. Auch bei Eiern dürfte dies problemlos möglich sein.




Die Migros prüft regelmässig alternative Lösungen zu den aktuellen Konzepten. Vielleicht findet sich ja demnächst ein neues Konzept in den Filialen.




Liebe Grüsse


Tanja
Pepsin
Pepsin
vor 5 Jahren
Das sollte man sofort ändern. Es kann doch nicht sein, dass so viel Verpackungsmaterial verschwendet wird.
bdapor
bdapor
vor 5 Jahren
Nein ich habe den Artikel nicht gelesen. Ich finde es aberjedesmal lustig, wenn Kunden gleich nach der Kasse den Karton der Cornflakes im Laden entsorgen. Diese Kunden haben in meinen Augen etwas von einem Revoluzzer, die Migros bewegt sich nichtund so haben diese Kunden ihre eigene Lösung gefunden. Es stört sie offenbar auch nicht, dass die Flakes in der Einkaufstüte "etwas" zerdrückt werden.
moz79
moz79
vor 5 Jahren
Wenn ich könnte, würde ich den Eistee im Laden in Glasflaschen umfüllen und die blöden, neuen TetraPaks im Laden stehen lassen. Die füllen den Abfall-Sack schneller als mir lieb ist.
13...6