Offenverkauf Süssgebäck | Migros Migipedia
Migigpedia

Offenverkauf Süssgebäck

Offenverkauf Süssgebäck

Kafioma
Kafiomavor 9 Monaten
Warum wird das Süssgebäck immer noch offen verkauft? Da laufen so viele Kunden dran vorbei, das ist doch unappetitlich. Könnte man es nicht wie früher wieder an einer Theke verkaufen, zusammen mit den Weggli, Gipfeli usw.?

18 Antworten

Letzte Aktivität vor 8 Monaten
  • Gastvor 9 Monaten
    Noch schlimmer empfinde ich den Offenverkauf von Nüssen und Dörrfrüchten - besonders bei Leuten, die mit ungewaschenen Händen vom WC kommen oder 5 Min. vorher in der Nase gebohrt haben.... immerhin werden jetzt nach dem WC-Besuch die Hände desinfiziert !
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor 9 Monaten
    Nun bei den Nüssen hast du aber die alternative von abgepackte "saubere" zu kaufen, bei dem Gebäck / Kleinbrot / Gipfeli ect gibts nichts abgepacktes (Migros, kommt mir blos nicht mit Zuhause aufback Alternative, ihr dreht gern mal so Schmu an als "vielleicht gefällt dir ja auch..."😉)
  • indios
    indiosvor 9 Monaten
    Früchte und Gemüse sind auch offen
  • Antwort auf Beitrag von indios
    Kafioma
    Kafiomavor 9 Monaten
    Früchte und Gemüse kann man waschen und die Blattsalate sind in einem Beutel
  • Antwort auf Beitrag von indios
    Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor 9 Monaten
    Ja aber die wäscht man.
    Bei Brot gehts halt nicht, müsstest du doch am besten wissen.
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 8 Monaten
    Hallo Kafioma, vielen Dank dass du uns deine Bedenken schilderst. Das Konzept des Offenverkaufs ist bei unseren Kundinnen und Kunden sehr beliebt und hat sich bis anhin bewährt, weshalb wir es auf weitere Artikel ausgeweitet haben. Beim Verkauf halten wir uns strikt an die Hygienevorschriften des kantonalen Laboratoriums. Die Entscheidung, Produkte verpackt oder unverpackt zu kaufen, überlassen wir unseren Kundinnen und Kunden. Für das Einpacken stellen wir Zangen und Handschuhe zur Verfügung. Wir appellieren an die Eigenverantwortung aller, die dafür vorgesehen Hilfsmittel auch zu nutzen. Nichtsdestotrotz habe ich unsere Fachstelle gerne über deinen Wunsch informiert. Liebe Grüsse, Tabea
  • mimii2020
    mimii2020vor 8 Monaten
    Hallo zusammen, bei einem Offenverkauf könnte man ja Zangen oder Handschuhe zur Verfügung stellen und damit das Problem eventuell lösen.
    LG
  • Mareike135
    Mareike135vor 8 Monaten
    Hallo :)

    Ja das sehe ich ganz genauso, immerhin ist es bei anderen Läden auch so, dass die Teigwaren im offenen Verkauf hinter scheiben liegen und man als Kunde eine Zange benutzen muss um sie herraus zu holen. Wenn jeder darauf achtet ist das ganze kein Problem und bei manchen dieser Vorrichtungen kann man die Teigwaren auch nicht einfach wieder hinein schieben, so sieht man also welche noch unberührt sind und kann diese dann nehmen.
    LG
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 8 Monaten
    Hallo mimii2020 und Mareike135

    Bei den offenen Brotwaren stellen wir für das Einpacken Zangen und Handschuhe zur Verfügung. Unsere Beobachtungen zeigen, dass diese rege genutzt werden.

    Liebe Grüsse, Angela
  • Kafioma
    Kafiomavor 8 Monaten
    Hallo Infoline, ich habe schon öfters gesehen, wie ein Brötchen wieder zurückgelegt wird, und dass ohne Handschuhe und Zange. Und weil viele Kunden die Hände nicht mehr desinfizieren, ist das schon bedenklich.
    Vorher konnte man Käse (unter der Glocke) degustieren, damit haben Sie aber aufgehört und der Promotionsstand existiert auch nicht mehr, warum eigentlich?