Neue M classic schocki aus Deutschland | Migros Migipedia
Startseite

Neue M classic schocki aus Deutschland

Neue M classic schocki aus Deutschland

Traberli
Traberlivor 2 Jahren
Schoggi aus Deutschland!?↵Wer will Schoggi aus Deutschland mit M-Classic drauf?? Dann Bitte die Original Produkte. So das man sie sofort erkennt! 😤 Toll immer auf der Suche im Kleingedruckten.↵↵Mal ehrlich da geh ich noch mehr zum Lidl/ Aldi! Ist ja eh egal.↵Ausschnitt aus der↵Sonntagszeitung:↵↵.......↵Der im Sommer angetretene Chef Armando Santacesaria straffe nicht nur die Kosten, sondern auch das Hauseigene Sortiment, sagt ein Kenner des Detailhändlers. Die Migros- Betriebe gingen vermehrt dazu über, nur noch das zu produzieren, was attraktive Gewinne abwerfe. Die Auswahl an Produkten in den Läden soll dabei nicht schrumpfen. Deshalb kaufe die Migros günstigere Waren aus dem In- und Ausland zu, nicht nur Schockolade.↵Santacesaria, der vom US Konzern Kellogg zur Migros stiess, baut auch Strukturen um. Seit einem Jahr gibt es keinen Unternehmensleiter für Chocolat Frex mehr.......↵↵Wird es nun auch in der Migros solche Zustände geben?↵↵https://www.blick.ch/news/wirtschaft/475-gesetzesverstoesse-in-einem-monat-allein-in-der-region-bern-coop-laesst-angestellte-zu-lange-arbeiten-id15722275.html

10 Antworten

Letzte Aktivität vor 2 Jahren
  • indios
    indiosvor 2 Jahren
    Darum wird alles umgestellt mit neuen Firmen, Produkte werden in der Rezeptur verändert oder erhalten neues Erscheinungsbild, Produkt verschwindet und kommt neues mit neuem Namen und schlechterer Rezeptur (z,B. M-Budget Salzstangen neu jetzt M-Classic und alle finden sie grusig)...............
    Auch ich gehe immer mehr zu Aldi oder Lidl!!
  • Antwort auf Beitrag von indios
    Traberli
    Traberlivor 2 Jahren
    Es passiert genau das, was sie vermeiden wollten. Die Kunden laufen weg.
    Warum macht man das nur auf diese Weise?
    Lidl mach hefftig massiv auf schweizerisch, das nervt denn ich vermute das ist nur so bis sie eine bestimmte Grösse haben.
    Das halten sie auf Dauer nicht aus, nicht bei den Preisen.
    Aber es hat viel aus der Schweiz, in super Qualität also klar was passiert.

    Und wenn ich sehe wie das Gemüse, Früchte ausschaut... Masse und keine Klasse. Die Frische nimmt sehr ab! Hallo Kiwi auffüllen Palette nehmen drüber kippen, fertig.
    Kein Wunder das Früchte immer öfter Druckstellen haben in letzter Zeit.
    Ich kenne so ein arbeiten, wenn es z.B. zu knappes Personal hat.

    Wird auch am Personal gespart?
    Ich fülle mich nicht mehr so wohl in der Migros wie vor ein paar Jahren.
    Man hat das Gefühl überall lauert was. Vorne das Kreuz hinten aus dem Ausland geht schon mal gar nicht.
  • BrunoS13
    BrunoS13vor 2 Jahren
    Ja, dieser Artikel hat mich schon fast geschockt - wie kann man Marketingmässig so viel falsch machen? Ich bin ein Migroskind und kaufe u.a. wegen den Eigenmarken dort ein, erwarte daher, dass M-Classic-Produkte nach Möglichkeit auch bei einem Eigenbetrieb in der CH hergestellt werden. Ist dies nicht der Fall, so verliert Migros Swissness und damit ein massgebliches Argument für einen Einkauf, ich kann dann gleich zum (günstigeren) Discounter aus DE gehen … - Migros, bitte Aufwachen!
  • Sebastian_Migros
    moderator
    Sebastian_Migrosvor 2 Jahren
    Hallo @BrunoS13

    Danke für deine Nachricht. Wir bieten diverse Schokoladen von verschiedenen Marken zu einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis an. Dabei legen wir auf allen unseren Produkten transparent offen, wo diese Hergestellt wurden. Die überwiegende Mehrheit der Schokolade, die in der Migros erhältlich ist, kommt aus der Schweiz. Wenn du dich in deiner Migros Filiale vor das Schokoladen-Regal stellst und schaust wo die süssen Versuchungen hergestellt werden, merkst du das besonders.

    In einzelnen Fällen kann es allerdings sein, dass Lieferanten aufgrund von speziellen Zusammensetzungen (z.B. 27% Vollnuss-Anteil) der Schokolade oder der von uns benötigten Mengen, nicht genügend Produktionskapazitäten haben, sodass wir auf Alternativen aus dem Ausland zurückgreifen. Wenn immer möglich beziehen wir die Schokolade für unsere Eigenmarken aus der Schweiz.

    In den Migros-Filialen stammen rund 70 Prozent der Lebensmittel aus der Schweiz. Im Frischebereich ist dieser Prozentsatz zum Teil noch viel höher. Da die Schweizer Landwirtschaft die Bevölkerung nur zu rund 60 Prozent mit eigenen Erzeugnissen versorgen kann („Selbstversorgungsgrad“), ist der hohe Anteil bei der Migros umso beachtlicher.

    Beste Grüsse
    Sebastian

  • BrunoS13
    BrunoS13vor 2 Jahren
    Danke, Sebastian, für das Feedback. Klar habe ich Verständnis, dass nicht alles aus der CH kommen kann. Aber dennoch, bei DEM CH-Produkt wie Schokolade, in Kombination mit dem "M-Classic"-Label, ist es für mich marketingtechnischer Selbstmord der Migros, hier will ich einfach keine Schoggi aus Deutschland sehen (in Kombination mit M-Budget hätte ich noch leichtes Verständnis, hier zählt ja für den Konsumenten primär der Preis).
  • indios
    indiosvor 2 Jahren
    Haargenau die gleiche Antwort wie bei meinem Beitrag!! Es lebe ctrl+c!
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor 2 Jahren
    In erster Linie gehts um das sich selber abbauen bzw das Vertrauen in Migros und Migros Marken, wenn man klammheimlich billigere Auslandsware reinschleust. Es ist einfach undurchsichtig und man fühlt sich veräppelt. Und viele werden es nie merken. Weil man vertraut. Jenau.
  • Antwort auf Beitrag von indios
    Sebastian_Migros
    moderator
    Sebastian_Migrosvor 2 Jahren
    @indios: Und Ctrl+v! :) Beste Grüsse Sebastian
  • Federwolke
    Federwolkevor 2 Jahren
    Hallo Leute, aufwachen! Andauernd liest man unter den Produktbewertungen: "Dürfte billiger sein." Letztes Jahr brach der grosse Jubel aus, als die Migros die Preise unserer Lieblingsprodukte ("unsere" ist nicht gleich "meine") senkte. Ja, was habt ihr denn erwartet? M-Classic scheint das neue M-Budget in kleineren Packungsgrössen zu werden, um der auch in der reichen Schweiz wachsenden Geiz-ist-geil-Mentalität gerecht zu werden. Mit anderen Worten: Wer "billig, billig!" schreit, bekommt auch billig geliefert. Wer hingegen den Wert von Lebensmitteln zu schätzen weiss und bereit ist, dafür faire Preise zu bezahlen, wird auch heute noch in der Migros fündig. Auch wenn ich nicht mit allem in der Sortimentsbereinigung der letzten Jahre einverstanden bin, aber hier bei diesem Thema Schokolade wird der Sack gehauen, obwohl eigentlich der Esel gemeint ist. Also besser mal an die eigene Nase fassen...

    Und trotzdem darf man durchaus die Strategie der Migros hinterfragen, wirklich allen gerecht werden zu wollen. Vielleicht wäre es schlauer, den Billigsektor der Konkurrenz zu überlassen und sich auf die schweizerischen Grundwerte zu konzentrieren (dass das geht, zeigt am anderen Ende des Preissegments die Trennung von Globus). Aber so lange man der Meinung ist, man müsse umsverrecken mit den Konkurrenz um jedes Zehntelprozent Umsatz kämpfen (sei es mittels Billigware, aber auch mittels Kannibalisierung der Eigenprodukte durch Markenartikel, die man sonst überall bekommt), wird das nix. Also nicht wundern, wenn das Ansehen der Migros dadurch immer mehr leidet.
  • Traberli
    Traberlivor 2 Jahren
    Naja man könnte ja die billigern Dinge beim Denner rein nehmen.

    Und wenn man dort auch Cumulus sammeln könnte...

    Und Lidl ist auch nicht überall billig man schaue in die Fleischkühlungen. Da hat es recht ähnliche Preise wie wo anders auch.
    Backwaren fand ich bisher überraschend gutund überraschend günstig. Unsere 2 Bäckereien die verdammt gut sind haben aktuell nachgelassen. Mütschli werden immer kleiner und schmecken (6:30 gekauft, 6:40 gegessen) etwas alt wie aufgebacken.
    Ich hatte in D bei Lidl ganz üble Erfahrung gemacht. Evtl kommt das sparen noch oder sie haben sich zum positiven geändert.

    Aber Lidl - da habe ich immer moch den Skandal mit den Mitarbeitern im Kopf und denke wie läuft es jetzt?