Nespresso Kapseln aus Alu | Migros Migipedia
Migigpedia

Nespresso Kapseln aus Alu

h-max
h-maxvor einem Jahr
Die Plastik Kapseln funktionieren in meiner Nespresso nicht richtig oder verquetschen oder es läuft gar nix vorne raus, deshalb bekommt meine Nespresso Maschine nur Alu Kapseln, welche man ja hierzulande auch richtig recyceln kann.
Bei Coop gibt es seit längerem die Kapseln von L'Or oder Jacobs (selber Hersteller) die aus Alu sind. Der Kaffee ist aber höchstens mittelmässig.
In Deutschland gibts die selben Cafe Royal Kafis wie in der Migi, allerdings in Alukapseln! (und dass sie dort weniger kosten ist ja auch klar). Warum in Deutschland in Alu und im "heimatland" nicht?
Schade.
Nun hab ich im Coop Starbucks Kapseln in Alu gefunden. Schmecken mir bislang am besten. Scheinen aber auch von Nespresso selbst zu kommen...
Würde gerne in der Migros Alukapseln kaufen...

24 Antworten

Letzte Aktivität vor einem Jahr
M-Infoline
globinli
Traberli
+ 6
smartcoyote
smartcoyotevor einem Jahr

Meine Nespresso-Maschine hat keine Probleme mit den Plastik-Kapseln. Und den Kaffe von Jacobs finde ich auch ganz gut.

Gibts die Coop Starbucks Kapseln in jedem Coop oder nur in grösseren Filialen? Ich hab sie bis jetzt nicht gesehen, wobei ich nur in kleineren Coops einkaufen gegangen bin...
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo @h-max, danke für deine Anfrage. Ich habe mich bei der zuständigen Fachstelle erkundigt. Die Migros wird auf Alu-Kapseln umstellen, die Verantwortlichenarbeiten bereits an dieser Thematik. Leider können wir dir aber zum heutigen Zeitpunkt nicht sagen, wann die Umstellung erfolgen wird - wir hoffen auf deine Geduld.



Liebe Grüsse


Heidi
Migiblitz
Migiblitzvor einem Jahr
hmmmm... ich bin zwar keine Kaffetrinkerin ich frage mich nur gerade... WARUM denn Alukapseln.. oder schlimmer noch Plastik...? die liebe arme Umwelt..!
Erfolgreiche Erfinder "rezemo" haben nun doch eine recylinbare Kapsel aus Holz entwickelt.. wenn ihr doch schon was anderes neues rausbringen wollt und noch in der "findungsphase" seid.. warum unterstützt ihr denn dann nicht diese umweltschonendere Methode liebe Migros?
Bestimmt wird der Preis eine Rolle spielen.. jedoch je mehr sie herstellen können desto "günstiger" werden sie ja auch sein.. und die Formen können bestimmt für alle Marken hergestellt werden..
Also.. Daumen hoch für die Umwelt und unterstützt solch pfiffige Gründer?
Traberli
Traberlivor einem Jahr
Ich finde das auch überflüssig. Entweder gibt es mit dem Kaffeebereiter (zB Bodum) Kaffee oder ein türkischen mokka im passenden Topf gekocht.

Kapsel ist viel zu teuer und macht extrem viel Müll.
Nachtspalter
Nachtspaltervor einem Jahr
Holz.
Klar.
Bäume sind ja schliesslich nur dazu da, um gefällt und verarbeitet zu werden.

Ich frag mich echt, wozu man Kaffeekapseln braucht. Nicht nur, weil der Kaffeegenuss bei Kapseln 8-mal geringer ist als bei der herkömmlichen Zubereitung. Ich würde es ja eventuell verstehen, wenn es darum ginge, unterwegs Kaffee zuzubereiten. Aber nein, man machts ja zu Hause oder am Arbeitsplatz.
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor einem Jahr
@Nachtspalter es wird aus Sägeabfall hergestellt also den Hobelspähnen die anfallen, nicht extra Bäume gefällt. So wie die Zellulose Netze im Coop bei den Zwiebeln aus Sägeabfall, welche sonst immer aus Plastik sind. Aber laut Migros ist das noch umweltschädlicher als Plastik?
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo Migiblitz, deinen Tipp mit rezemo haben wir den Fachverantwortlichen weitergeleitet. Eine mögliche Zusammenarbeit muss eingehend geprüft werden. Das benötigt Zeit. Ob und wann sich eine solche ergibt, können wir logischerweise jetzt noch nicht sagen. Danke jedenfalls für den Tipp. Liebe Grüsse, Sina
A1Lex2
A1Lex2vor einem Jahr
Echt??? Ihr wollt wieder auf Alu umstellen. Kann ja sein, dass die Kapseln rezykliert werden. Aber sie werden sicher nie aus rezykliertem Alu hergestellt werden: https://daslamm.ch/die-kaffeekapseln-von-nespresso-koennen-zwar-rezykliert-werden-aber-bestehen-die-kapseln-selbst-auch-aus-rezykliertem-aluminium/
Antwort auf Beitrag von A1Lex2
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo A1Lex2, danke für deine Nachricht. Bis anhin hatten wir keine Alukapseln im Angebot. Wir wissen, dass Kundinnen und Kunden gerade im Kaffeesegment auf hohe Qualität setzen. Für die Verwender von Nespresso®*-Maschinen besitzen Aluminium-Kapseln eine immer höher werdende Relevanz, ob beim Einkauf im Supermarkt oder online. Das belegen auch aktuelle Marktdaten. Diesem Bedürfnis kommen wir mit den neuen Alu-Kapseln nach, denn Aluminium weist dank seiner physikalischen Eigenschaften eine hervorragende Barrierefunktion gegen Luft, Feuchtigkeit sowie Licht auf und bewahrt so die Qualität unserer Premium-Kaffees, wodurch wir perfekten Kaffeegenuss garantieren können. Frische und Geschmack werden optimal geschützt und entfalten sich erst in der Tasse. Das Kaffeeerlebnis wird zudem durch kompaktere Crema und noch mehr Aroma abgerundet. Unser hoher Anspruch spiegelt sich nun auch in der Verpackung wider.

Zusätzlich bieten Aluminium-Kapseln eine hervorragende Kompatibilität mit dem Nespresso®*-System. Sie gleiten sanft in die Maschine und können problemlos mit jeder Nespresso®*-Maschine benutzt werden. Durch die neue Haptik und angepasste Optik unserer Alu-Kapseln besteht für unsere Kundinnen und Kunden ein Wiedererkennungswert. Nicht zuletzt können die Kapseln recycelt werden, da Aluminium zu 100 % wiederverwertbar ist.

Aluminium ist ein endlos recycelbares Material. Im Recyclingprozess wird der Kaffeesatz von den Kapseln getrennt und das Aluminium eingeschmolzen. Hierdurch entsteht ein neuwertiges Aluminium, das seine Verwendung in der Herstellung von Gebrauchsgegenständen wie beispielsweise Fahrrädern findet. Recyceln hat einen bedeutenden ökologischen Vorteil, denn für die Wiederaufbereitung von Aluminium wird im Vergleich zur Erstgewinnung nur 5 % der Energie benötigt. Zudem entsteht 95 % weniger Treibhausgas als beim Primäraluminium. Liebe Grüsse, Richi
A1Lex2
A1Lex2vor einem Jahr
Hallo zusammen - vielen Dank für die Antwort. Ich hätte zwei Nachfragen:

1) Es stimmt, dass sich die Kapseln gut rezyklieren lassen. Aber sind die Kapseln selbst auch aus Recycling-Alu hergestellt? Wenn nicht, dann sind es eben leider gerade die Kapseln selbst, die den endlosen Materialkreislauf durchbrechen: https://daslamm.ch/die-kaffeekapseln-von-nespresso-koennen-zwar-rezykliert-werden-aber-bestehen-die-kapseln-selbst-auch-aus-rezykliertem-aluminium/

2) Euer Hauptargument ist ja, dass ihr lediglich ein bestehendes Kundenbedürfnis befriedigen wollt. Aber mit diesem Argument kann und wil ja gerade die Migros nicht das Anbieten aller möglichen Produkte legitimieren. Beispielsweise gäbe es ja auch ein grosses Kundenbedürfnis für Tabak und Alkohol. Aber dem gebt ihr trotzdem nicht nach. Kaffeekapseln, insbesondere Alu-Kapseln tun unserem Planeten und damit auch uns nicht gut (ähnlich wie Tabak oder Alkohol). Meine Frage ist nun: Wie schädlich muss ein Produkt sein, damit sich die Migros sagt "Ok, das Kundenbedürfnis wär zwar da, aber das wollen wir nun doch nicht in unsere Regale stellen."

Merci für weitere Antworten und einen baldig schönen Start ins Wochenende!