Nachhaltigkeit | Migros Migipedia
Startseite

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Dario22
Dario22vor 3 Jahren
Ich hätte einige Fragen zur Nachhaltigkeit der Migros.
Inwiefern verhält sich die Migros nachhaltig? Darf man sämtliche "offenen" Produkte in selbst mitgebrachten Behälter, wie z.B Tupperware, einpacken? Und wenn Nein warum nicht? Ausserdem weisst die Migros sichtbar auf Produkte aus nachhaltiger Produktion hin? Und werden alternativen zu Palmölhaltigen Produkten angeboten? Und zum Schluss, warum werden Bio-Produkte extra ein weiteres mal mit einer Plastikfolie überzogen? Bieten sich zur lediglichen Erkennung der Bioprodukte nicht andere Möglichkeiten an?

5 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Jahren
  • System
    Systemvor 3 Jahren
    Diesem Kommentar schliesse ich mich an! Man sieht so viele Dokumentationen und liest Artikel, wo gezeigt wird, wieviele Hektaren Wald abgeholzt werden, um Palmen anzubauen! Und dadurch sterben viele Lebewesen (z.T. aus! ), da der Wald ihre Heimat ist! Sie haben Schutz und Nahrung, das wird ihnen genommen! Durch die Abholzung und Brandrodung wird eine grosse Menge CO2 in die Atmosphäre geschleudert und trägt erheblich zum Treibhauseffekt bei! Ich war so ein Fan von den Rüeblitörtli, bis ich gesehen habe, dass auch da Palmöl drin ist... Bitte denkt an die Natur! Wir können ohne sie nicht leben!
  • n_vogel
    n_vogelvor 3 Jahren
    Das mit den eigenen Verpackungen istdenk ich kein Problem, solange die Ware richtig gewogen wurde und klar ist, was wo drin steckt (also besser durchsichtige Verpackungen benutzen ...). Ich nehm ab und zu mal 1-2 Früchte unverpackt mit, wenn ich sie eh gleich nach dem Verlassen des Migros essen möchte.Den Kleber der Waage klebe ich dann meist auf irgend ein anderes Produkt (natürlich so, dass man beide Barcodes scannen kann) oder auf die Hand.
    Ich benutze wann immer möglich Self-Scanning oder Self-Checkout, da geht das eh, aber auch bei einer Stichprobe hatte ich bisher nochkeine Probleme deswegen. Man muss halt kurz erklären, welcher Barcode wozu gehört, die Mitarbeiter waren da sehr verständnisvoll.

    Den Resthatten wir glaub ich schon mindestens 5 mal ...
    https://community.migros.ch/m/Forum-Migipedia/Palm%C3%B6l-%C3%BCberall/m-p/483666
    https://community.migros.ch/m/Forum-Migipedia/Palm%C3%B6l/m-p/685810

    https://community.migros.ch/m/Forum-Migipedia/Bio-verpackung/m-p/28343
    https://community.migros.ch/m/Forum-Migipedia/Verpackund-Bio-Gem%C3%BCse-und-Bio-Fr%C3%BCchte/m-p/774973
  • System
    Systemvor 3 Jahren
    Ach so...Danke:) ich habe mich vorher nicht informiert. Da mir dieses Thema seit langem Sorgen bereitet wollte ich es einfach loswerden in der Hoffnung, dass sich etwas ändert...aber somit schade, dass es trotz all den Bemerkungen noch nichts gebracht hat.
  • karin253
    karin253vor 3 Jahren
    Hallo Dario
    Ich verstehe deine Gedanken, meine sind da ähnlich.
    Zu den Früchten und Gemüse: Konsequenter ist (mein immer mehr gelebter Vorsatz) lokale Märkte nutzen und direkt vom Bauer kaufen, da hast du neben "no plastic" auch "no transport co2".
    Zum Palmöl: das ist echt mühsam, alle Packungen lesen, da hab ich keinen tipp ausser selber backen.
    Bio-Verpackung: wurde wirklich schon viel diskutiert.

    Weitere Plasik-save-methoden: Douchgels in nachfüllpackungen kaufen oder zurück zur guten alten Seife, Aktions-packungen meiden (die sind noch mehr verpackt) etc.
    und ganz grundsätzlich: möglichst wenig convenience food etc, auch wegen co2 und zurück an den herd. :)
  • Kathrin_Migros
    moderator
    Kathrin_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo Dario, hallo miteinander





    Die Community ist schon auf manche deiner Fragen eingegangen, deshalb beantworte ich dir hier die erste betreffend selbst mitbegrachte Behälter:





    Ich weiss nicht, welche "offenen Produkte" du hiermit genau meinst, kann dir aber von Seiten Migros Aare mitteilen, dass es hier an der Frischethekemöglich ist mit deiner Tupperware bestimmte Produkte einzukaufen.



    Eine Kundin hatte sich neulich danach erkundigt, deshalb habe ich genauere Angaben zum Thema recherchiert. Hier gilt:


    "Es dürfen sämtliche Produkte der Theke abgepackt werden, ausser rohes Poulet respektive Buffetspezialitäten mit Poulet. Genussfertige Produkte (Käse, Charcuterie) dürfen nicht mit nicht-genussfertigen, rohen Produkten gemischt werden, dass heisst in das gleiche Mehrweggeschirr abgepackt werden.


    Es ist jedoch zwingend, dass das kundeneigene Mehrweggeschirr optisch sauber ist. Schmutziges Mehrweggeschirr oder offensichtlich nicht dicht verschliessbares Mehrweggeschirr wird zurückgewiesen."






    Im Bereich Früchte und Gemüse haben wir bereits Veggie Bags.




    Solltest du die Regelung für eine andere Genossenschaft wissen wollen, erkundige ich mich gerne für dich.




    Lieber Gruss


    Kathrin