Im Forum mitdiskutieren | Migros Migipedia
Migigpedia

Mozart muss billiger werden

Mozart muss billiger werden

Gast
Gastvor 7 Jahren
Mozart als "Mizart" von Migrosbell?

Mozart komponierte 41 Symphonien, 27 Klavierkonzerte, über 20 Bühnenwerke... Nun, wie würdigt man eine solche Leistung? Eine Möglichkeit ist das Konfekt, oder in Mozarts Fall die Praline. Einer hat die Idee (Paul Fürst, 1890), andere machen es nach, und 124 Jahre später ist die Mozartkugel weltweiter Exportschlager, zur Hauptsache für die Österreicher. Und wie zahllose Rechtsverfahren später deutlich machten: zig verschiedene Firmen haben sich dem süssen Andenken an den grossen Komponisten angenommen (Reber, Mirabell, Steiner, Schatz, Schmidt, Hofbauer... usw.)

Auch die Migros hat eine Variante im Süsswaren-Regal stehen: die "Reber"-Kugel (http://www.migipedia.ch/de/lebensmittel/suesswaren/pralines/mozart-kugeln/160g1). Die wird in nicht ganz so grossen Massen produziert wie die "marktführende" Mirabell-Mozartkugel, schmecken tun sie beide. Bloss: 8 Stück Reber-Mozartkugeln kosten 7,60 Franken. Das ist nicht gerade billig, zumal im Vergleich zu den Mirabell-Varianten... die müssten eigentlich günstiger zu haben sein. Nur eben: Die hab ich in der Schweiz nirgends mehr gefunden. Wohl glaub ich mich daran erinnern zu können, dass die Migros die Mirabell-Kugel einst im Sortiment hatte, vielleicht bloss im letzten Mozart-Jubiläumsjahr (2006)? Aber irgendwann wurde das Produkt abgesetzt.

Mein Vorschlag: Macht doch aus dem Jahr 2015 wieder ein Jubiläumsjahr! 125 Jahre Mozartkugel. Dann hätte man doch wieder einen Grund, erschwingliche Mozart-Erinnerungen anzubieten. Oder die Migros macht gleich eine hauseigene Mozartkugel-Variante... und nennt sie dann "Mizart" oder "Migart-Kugel" oder so..

Mit besten Grüssen aus Opfikon,

euer flo

1 Antwort

Letzte Aktivität vor 7 Jahren
  • Kathrin
    Kathrinvor 7 Jahren
    :-)