mineralwasser in Glasflaschen

gislesil
gislesil 3 years ago
warum gibt es kein Mineralwasser in Glasflaschen mehr?

19 Antworten

Letzte Aktivität 5 months ago
marlit
smartcoyote
Traberli
+ 9
2
Gast
Gast 3 years ago
Die Trinkwasser Forschung kommt zu beunruhigenden Ergebnissen, was Weichmacher PET Flaschen betrifft und betont, dass auch weitere Giftstoffe wie Antimon (Schwermetall), Hormone und Fluoride zu finden sind. So verglichen beispielsweise Wissenschaftler am Institut für Umwelt- und Geochemie der Uni Heidelberg drei Markenwässer aus Deutschland, die sowohl in Glas- als auch in PET-Flaschen erhältlich sind und fanden dabei heraus: das Wasser in den PET Flaschen wies bis zu 30-mal höhereAntimon-Werte auf als das Wasser in Glasflaschen. Antimon ist ein toxisches Schwermetall, das ähnlich giftig wie Arsen ist und bei der Produktion von PET-Flaschen eingesetzt wird. Dieses Antimon, das zu schweren Vergiftungen des Blutes führen kann, wird an den Flascheninhalt weitergegeben.

Ähnlich kritisch sieht das Prof. Dr. Ibrahim Chahoud, Mediziner an der Charitéin Berlin und er sagt: „Gefahren sehe ich für Risikogruppen.“ Betroffen seien vor allem Schwangere und Kleinkinder. „Für diese würde ich raten, einen weiten Bogen um Plastikflaschen zu machen.“ Denn bereits frühere Untersuchungen hatten gezeigt, dass Belastungen mit Hormon-ähnlichen Substanzen, Entwicklungsstörungen verursachen können.

https://www.wasserklinik.com/weichmacher-pet-flaschen
pjsupergirl
pjsupergirl 3 years ago
Sehr interessante Einstellung.
Ich bin da eher für Aufklährung.
Weil "nach mir die Sindflut" ist nicht gerade die Einstellung, die wünschenswert ist.
Nicht nur, das wir Plastik im Blut nachgewiesen haben, der Weichmacher beim recycling der Flaschen ist das Problem. Es gibt Stoff in das Wasser ab, welcher uns unfruchtbar macht und in unserem Körper nachweisbar ist.
Ganz nebenbei, hat unser Planet eh eine Plastiküberflutung. Man google mal die Plastikabfall Insel im Meer. Ganz traurig.
Oder die Meerestiere, welche an irg. Plastikteil elend eingehen. Es hat aber auch viele sehr gute Wisdenachaftler, welche der Problematik auf die Pelle rücken. Ich werde wieder Glasflaschen kaufen.
Die Idee mit PET recyclen war gut, aber der Weichmacher hat verheerende Folgen. Da schlepp ich lieber ein paar KG mehr
silvi11
silvi11 5 months ago
weil wir von der migros wie von der politik an der nase rumgeführt werden (mit pet lässt sich leicht viel geld verdienen, egal ob es schädlich ist)

abgesehen davon ist die masse ja leider je länger je mehr einwenig dumm...
silvi11
silvi11 5 months ago
oder gleich eptinger, das wäre auch noch gesünder, kein uran kein arsen, kein pestizide
Traberli
Traberli 5 months ago
Aproz hat Inhaltsstoffe die ich nicht mehr möchte.
milo1981
milo1981 5 months ago
Wenn alles im normalen Sinn und Nutzen getrunken wird, dann nehmen wir auch kein Schaden davon.
Ich denke, da gibt's schlimmeres, welches bemängelt werden sollte.
Traberli
Traberli 5 months ago
Milo
Wieviel ist normaler Sinn und nutzen?

Da es Wasser ist, sollte man es zu 100% tägl. bedarf trinken können ohne irgend einen schaden zu nehmen.
Bei Problemen mit dem Trinkwasser, muss man evtl auf Mineral ausweichen... und es sollte dann 100% OK sein!!
Wasser was ich nur in Massen trinken kann, oder nicht für Säuglinge taugen sind nicht zu tollerieren!
smartcoyote
smartcoyote 5 months ago

Bei Migros (zumindest grösseren Filialen, MM oder MMM) hat es das VOSS-Wasser in Glasflaschen... Ist aber meiner Meinung nach etwas gar teuer...
marlit
marlit 5 months ago
Der PH-Wert ist in Glasflaschen meistens besser. Der leichtere Transport von Plastikflaschen interessiert mich daher eher weniger.
2