Migros-Restaurant: Poulet aus Brasilien | Migros Migipedia
Migigpedia

Migros-Restaurant: Poulet aus Brasilien

Migros-Restaurant: Poulet aus Brasilien

Retopfeiffer
Retopfeiffervor 7 Jahren
Ich wundere mich immer wieder, wieso im Migros-Restaurant alles Geflügel immer aus Brasilien kommen muss (logisch, weil es wohl billiger ist).

Weder aus gesundheitlicher (Antibiotika?), ökologischer (Regenwald-Abholzung für Hühnerställe??, Entsorgung der "Gülle" etc. in Brasilien) noch aus tierethischer Sicht (Tierschutzgesetze in Brasilien) finde ich das vertretbar.

Man soll doch den Leuten nicht stets vorwerfen, sie verhielten sich nicht "korrekt", und dann macht man es ihnen so schwer, dies zu tun (und eben zum Beispiel Schweizer Poulet zu essen) :( Ich glaube auch, dass es Unternehmen wie gerade die Migros bräuchte, die sagen, wir machen nicht einfach das Billigste, sondern wir wollen unseren Kunden etwas für Sie und die Umwelt Gutes servieren.

4 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Jahren
  • stecki
    steckivor 7 Jahren
    Wetten dass die Antwort darauf sein wird dass es nicht genügend Poulet in der Schweiz gäbe um die Nachfrage zu decken? Das ist schliesslich die Lieblingsantwort von Migipedia wenn es darum geht Billigstimporte zu rechtfertigen.
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosvor 7 Jahren
    Hallo zusammen

    Der Migros ist bewusst, dass diese Situation nicht ganz ideal ist. Deshalb haben wir das Ziel (in Form eines regelmässig kontrollierten Generation M Versprechens), das gesamte Fleischsortiment im Gastro-Bereich auf Schweizer Produkte umzustellen:
    http://www.migros.ch/generation-m/de/nachhaltigkeit-bei-der-migros/unsere-versprechen/versprechen-konsum/gastro.html

    Dies geschieht etappenweise. Parallel dazu wird die Produktionskapazität der Geflügel-Bauern erhöht.

    Liebe Grüsse
    Tanja, Migipedia-Team
  • Retopfeiffer
    Retopfeiffervor 6 Jahren
    Guten Tag

    Besten Dank für die Antwort.

    Nun ist diese Aussage aber ja nicht ganz richtig:
    Nicht "das gesamte Fleischsortiment" wird gemäss "Migros-Versprechen"auf Schweizer Produktion umgestellt, sondern nur"Rinds-, Kalbs-, Schweine- und Pouletfleisch". Und wie das heutige (12. Januar 2015) Angebot im Migros-Restaurant zeigt, meint die Migros damit tatsächlich nicht Truten-Fleisch. Das kommt nämlich weiterhin aus Ungarn.

    Wenn es in der Schweiz zu wenig Truten gibt, dann kann doch die Migros einfach anderes Fleisch anbieten; das dürfte kaum einen Kunden stören.

    Freundliche Grüsse
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosvor 6 Jahren
    Hallo Retopfeiffer



    Du hast natürlich recht - z.B. beim Trutenfleisch ist es so, dass die inländische Produktion leider nicht reicht, um den Bedarf abzudecken. Deshalb ist die Migros-Gastronomie bei diesem Fleisch auf Import angewiesen.




    Alle Informationen zum Fleisch in der Migros-Gastronomie findest du hier:
    http://www.migros.ch/generation-m/de/nachhaltigkeit-bei-der-migros/aktuelles/gastronomie.html



    Liebe Grüsse


    Tanja