Startseite

Hors - Sol

Kategorie: Allgemein

JustMust
JustMustvor 6 Jahren
Liebe Migros!

Warum verkauft die Migros nur noch Hors - Sol Tomaten? In den Filialen, in denen ich einkaufe, sind ausnahmslos alle Schweizer Tomaten, auch die Fleischtomaten, Hors-Sol. Ich bin aber absolut gegen diese Produktionsweise und möchte entsprechendes Gemüse auch nicht konsumieren.
Ich bitte deshalb die Migros, wieder normale Tomaten zu verkaufen und zudem ihre Hors-Sol-Produkte besser zu deklarieren - denn wer nicht genau hinsieht, der kauft diese unwissend. Eine kleine Beschriftung an der Harasse reicht definitiv nicht aus.

Danke, dass man sich der Sache annimmt!
Gruss
JustMust
Melden
5 Likes
Antworten

15 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Jahren
Gast
Gastvor 6 Jahren
Wie viel Energie wird nur schon alleine in die von der Migros als "natürlich" dargestellte Steinwolle, welche anstelle der natürlichen Erde verwendet wird, gesteckt? Wie viel Energieverbrauch das wohl pro Tomate wäre? Ecklig auch was da alles mit rein kommt!

https://de.wikipedia.org/wiki/Mineralwolle

Zudem werden ja diese Steinwollmatten auch nicht gerade direkt ums Eck hergestellt? Woher die wohl herkommen mögen?

Man sollte sich vielleicht auch mal fragen, wo die ganzen (zu 100% chemischen?) Düngemittel herkommen, welche beim Anbau auf den Steinwollmatten unerlässlich sind, da ja gar keine Erde und somit auch keine natürlichen Nährstoffe vorhanden sind?

Die Migros versucht, uns nun das ganze als "natürlich" zu verkaufen, weil diese Anbaumethode viel mehr Ertrag abwirft und somit kann noch günstiger Produziert werden!

Hors-Sol: Gemüse aus der Nährlösung!


«Wenn wir Gemüse oder Früchte essen, glauben wir, dass wir etwas Natürliches zu uns nehmen. Dies ist aber längst nicht immer der Fall. Immer mehr konventionelle Nutzpflanzen, insbesondere Gemüse, werden erdunabhängig – in so genannten Hors-Sol-Kulturen – gezogen. Welche Vor- und Nachteile bietet das Gemüse aus der Nährlösung?»

Quelle: umweltnetz-schweiz.ch
Melden
0 Likes
Antworten
Gast
Gastvor 6 Jahren
Wie die Borg-Drohnen stehen die Tomaten in Reih und Glied da.
Mit Natur oder natürlich hat das nichts mehr zu tun. Immer wenn ich solche Bilder sehe oder von bodenfreier Produktion lese, kommt mir ein Borg-Kubus oder die Menschenzucht in Matrix in den Sinn. Das ist eine Art indusrielle Vergewaltigung von Mutter Natur. Die Pflanzen werden per Computerprogramm über Schläuche mit Wasser, Dünger, Medikamenten und Hormonen versorgt, aber es geht sogar noch abgedrehter. Es gibt Gemüse und Erdbeeren, die mit einem Nährfilm-Verfahren gezogen werden. Da stecken die Wurzeln nicht mal mehr in Steinwolle sondern in einer Flüssigkeit, genau wie die Menschen bei Matrix.
Melden
0 Likes
Antworten
Gast
Gastvor 6 Jahren
Auch wenn dieser Link schon im Thread erwähnt wurde setz ich ihn nochmal, denn die Hoffnung das sich bei Migros doch noch was ändert stirbt zuletzt https://community.migros.ch/m/Forum-Migipedia/Freiland-Gem%C3%BCse/m-p/310747#M14442
Melden
0 Likes
Antworten
pucalpa
pucalpavor 6 Jahren
Wir müssen uns mit dem neuwertigen Zeugs in unseren Breitengraden daran gewöhnen ob wir wohlen oder nicht entscheidet der Konsument. Wir haben uns daran gewöhnt wetterunhabhängig das ganze Jahr hindurch Sommer Gemüse zu kaufen welches vor Jahrzehnten noch unvorstellbar war. Alles ist denke ich eine Preisfrage. Wo grosse Mengen produziert werden können wie dieses Hors Sol ist es billiger als Bio dafür greifen wir tiefer in den Geldbeutel. Wobei ich auch die Bio Ware nicht mehr das ist, was es einmal war. Dem Konsumenten wird vieles schmackhaft gemacht schön präsentiert doch beim Produzenten vermute ich wo alles billig sein muss sieht das anders aus.
Melden
2 Likes
Antworten
IF01234567
IF01234567vor 6 Jahren
Der Verband Schweizer Gemüseproduzenten propagiert Hors-sol-Anbau als «ökologisch besonders sinnvoll». Boden und Wasser würden geschont. ­Zudem müssten weniger Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden.

Dem hält Bernhard Schmid, Professor für Umweltwissenschaften an der Uni Zürich, entgegen:

«Hors-sol aus ökologischen Gründen zu bevorzugen, ist ein Vorschlag, der wohl ohne Umweltverträglichkeitsanalyse gemacht wurde.»

Auch für Martin Koller ist Hors-sol nicht umweltfreundlicher. Denn dafür brauche es deutlich mehr Energie. Koller verweist zudem auf gesundheitliche Aspekte:

«Studien zeigen, dass Bio-Tomaten mehr sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe wie Polyphenole enthalten.» Diese gelten als besonders gesund.

https://www.ktipp.ch/artikel/d/hors-sol-tomaten-teuer-und-fad
Melden
1 Like
Antworten