Startseite

Alnatura Müsli - mit Palmöl

Kategorie: Allgemein

konsumente
konsumentevor 6 Jahren
Neulich wollte ich - in Abwechslung zum Farmer Müsli - ein anderes kaufen. Als ich die Beilagenliste durchlas fand ich zu meinem Erstaunen, dass es in jenem (ich glaube, es war das mit den Beeren) Alnatura Müsli Palmöl hat.
Kann mir mal jemand verraten, warum es in einem Müsli ausgerechnet Palmöl braucht?
Überhaupt: warum werden die Konsumenten mehr und mehr mit Palmöl in den Produkten gequält, wo man doch weiss, dass Palmöl in Bezug aus dessen Entstehung, Herstelung und Produktion nicht eben umweltdienlich ist?
Melden
5 Likes
Antworten

24 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Jahren
sirio60
sirio60bearbeitet vor 5 Jahren
Die Gründe für die weit verbreitete Abneigung gegen Palmöl sind in der Tat vielfältig. Die Umweltbedenken sind das Eine. Ein Hauptaspekt dürfte aber auch sein, dass die Leute Palmöl als ein nicht genuines Nahrungsmittel und als eine "billige" im Sinn vonminderwertige Zutat betrachten. Ausgelöst oder beeinflusst wird diese Einstellung wiederum durch den tiefen Preis, durch die fremde Herkunft sowie durch die Tatsache, dass dieses Öl als Zutat für Lebensmittel bis vor kurzem unbekannt war. Oder welche rein objektiven Gründe gibt es sonst, dass beispielsweise Rapsöl nicht annähernd im selben Mass kritisiert wird? Neu ins Feld geführt wurde anfangs Jahr in Italien, dass Palmöl krebsfördernd sei, so dass grosse Lebensmittelketten sogar Nutella (19% Palmöl!) aus dem Sortiment genommen haben. Sicher hierzu ist bis dahin einzig, dass es zu jeder Meinung eine passende Studie gibt. Wie es weitergegangen ist, weiss ich nicht. Was ich aber feststelle: in immer mehr italienischen TV-Spots wird speziell betont, dass das beworbene Produkt (meist Gebäck) kein Palmöl enthält. Was den Druck auf Ferrero und andere Hersteller wiederum nicht vermindern dürfte. Affaire à suivre also.
Melden
1 Like
Antworten
Alteshaus
Alteshausvor 5 Jahren
Genau, wir wollen KEIN Palmöl. Es ist auch umstritten, ob es gesundheitschädigend ist oder nicht. Ich selbst bekomme saures Aufstossen und unreine Haut. Ich esse nichts mehr mit Palmöl. Aus Gesundheits- und Umweltschutzgründen. Auch das wurde schon erwähnt. Es ist ärgerlich wenn man sich immer wieder wiederholen muss
Melden
0 Likes
Antworten
sirio60
sirio60vor 5 Jahren
Unreine Haut bekomme ich zwar nicht vom Palmöl,sehr wohl jedoch vom Lesen gewisser Postings.
Melden
0 Likes
Antworten
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 5 Jahren
Hallo zusammen. Ihr habt recht, Palmöl scheint zunehmend unbeliebt zu sein. So vielfältig die Gründe, so schwierig ist es, eine einfache Lösung zu finden. Als Konsumenten und Konsumentinnen habt ihr die Möglichkeit, statt eines Knuspermüesli ein palmölfreies Produkt vom Typ Birchermüesli oder schlicht Haferflocken zu wählen. Denn knusprig werden Flocken halt erst durch das Backen und mit einem Zusatz von Zucker und Fett. Und weil Palmöl besonders hitzestabil ist und nicht ranzig wird, auch wenn das Knuspermüesli länger im Vorratsschrank rumsteht, eignet es sich eben besonders gut.

Liebe Grüsse, Dein M-Infoline Team
Melden
0 Likes
Antworten